Wer entscheidet, ob es eine Beerdigung geben soll?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da sollten sich die Schwester, oder evtl. Vertreter der Schwestern (wenn die beiden nun gar nicht miteinander sachlich diskutieren können) sich zusammensetzen und das klären. Wurde Geld mit dem Auftrag für die Beerdigung übergeben, muss das dafür verwendet werden, oder dem Erbteil abgerechnet werden.

Eine Beerdigung sollte immer im Sinne des Verstorbenen erfolgen, wenn es finanziell abzudecken ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal abseits von allem rechtlichen: ich finde es schlimm, wenn man in einer Familie noch nicht mal solche Dinge einvernehmlich regeln kann

Man sollte sich mal überlegen: die Beerdigung sollte im Sinne der Verstorbenen organisiert werden. Wenn diese dafür schon Geld zurück gelegt hat, so hat sie sich ja wohl eine gewisse Art von Bestattung gewünscht, oder?

Darüber hinaus: wenn die Tochter das Geld erhalten hat mit der Anweisung es für die Beerdigung zu verwenden, dann hat sie es in den Nachlass zurückzugeben, wenn sie es nicht für den zugedachten Zweck verwenden kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unabhängig von den Streitereien dieser Aaskrähen nach dem Tod der Mutter finde ich es einfach pietätvoll, wenn die Gelder für die Bestattung der Mutter auch verwendet werden würden, die dafür geflossen sind UND

wenn man der Mutter die Beerdigung angedeihen lassen würde, über die sie sich zu Lebzeiten gefreut oder sich so gewünscht hätte!

Wenn man kein Grab pflegen möchte, kann man auch einen Urnenplatz nehmen in so einer Marmor-Gedenkwand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loui03410
23.05.2016, 21:22

Die Mutter hat keinen Wert auf eine Zeremonie gelegt, sondern hat das Geld aus reiner finanzieller Vorsorge übergeben. Es geht auch nicht um finanzielle Aspekte oder um die Frage der Grabpflege, sondern nur darum, ob Schwester B eine Zeremonie rechtlich verlangen darf.

0

Leute lest und versteht: Immer zu Lebzeiten regeln, wie man unter die Erde gebracht werden möchte!

Wie gut, daß dieses Thema bei uns ganz normal beim Sonntagskaffee besprochen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TorDerSchatten
23.05.2016, 21:25

Wie lustig - bei uns auch! Teilweise sogar nach dem Kaffeetrinken an Geburtstagen!

0

das bestimmt der verstorbene. es ist doch selbstverständlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?