Wer entdeckte MRSA?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Multiresistenz

Weil es nicht "endeckt" worden ist es wurde als spezielle Form des Staphylococcus aureus
gemeldet. In Wikipedia findest du die entsprechenden Zahlen dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MRSA steht für "Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus", also ein Stamm von Staphylokokken der gegen das Antibiotikum Methicillin resistent geworden ist. Diese Resistenzen sind seit den 1960er Jahren bekannt. Das Antibiotikum ist heute nicht mehr auf dem Markt und durch Oxacillin ersetzt, deshalb wird statt MRSA heute auch oft die Bezeichnung ORSA verwendet.

Fälschlicherweise hat sich heute die Bedeutung "Multiresistenter staphylococcus aureus" eingebürgert. Das ist formal falsch, da die Klassifikation ob ein staphylococcus aureus nun ein MRSA bzw ORSA ist alleinig über die nachgewiesene Resistenz gegen Methicillin bzw Oxacillin geschieht und andere Resistenzen dabei nicht berücksichtigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hinter der Bezeichnung MRSA  steht der schon seit langem bekannte "Staphylococcus aureus".

Die Bezeichnung der >multiplen Resistenz<  wurde quasi beiläufig und fast flächendeckend in der modernen Medizin bemerkt, und trat in Massen auf - somit kam es eher zu einem Erfahrungsaustausch der Mediziner wegen der auffallenden veränderten Reaktion des allgegenwärtigen Quälgeistes. 

Eine Entdeckung in dem Sinne gab es also nicht, sondern lediglich ein anderes Verhalten eines altbekannten "Problems", das man vorher durch noch wirksame Medikamente bekämpfen konnte.

Die Natur ist nun mal erfinderisch - der Mensch auch, nur langsamer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MRSA ist nicht direkt eine Erkrankung, ich würde es eher als Symptom der kaputten Welt ansehen, um ins philosophische abzudriften und noch mal schön Moralapostel spielen zu können, an diesem schönen Sonntag'morgen'. 
Aber ich fass es dir mal zusammen - keiner liest gern auf Wikipedia nach^^

MRSA ist der multiresistente Staphylococcus aureus und eben die Folge eines Missbrauchs im Umgang mit Antibiotika. Die Evolution hat zurückgeschlagen und die Bakterienart (Staph. aureus) wurde resistent gegen ein Antibiotikum - setzt man ein anderes ein, wird dieser wieder resistent, usw. bis eben eine Multiresistenz auftritt. Das haben wir jetzt. 

Die Krankheiten die dadurch ausgelöst werden, betreffen vor allem immunschwache Personen (AIDS-Patienten, Dialyse-Patienten, usw.) - aber wir stehen vor einem viel schlimmeren Problem: zunächst tauchte in China vor einem halben Jahr ein Bakterium in Schweinen auf, das gegen ALLE Antibiotika, die wir haben resistent ist. Dieses ist vor kurzem in Amerika als Erreger einer Blasenentzündung bei einer Frau aufgetaucht (ein E. coli Bakterium). Das gravierende Problem an dieser Resistenz ist, dass sie vom E. coli auf andere Bakterien übertragen werden kann, die viel schlimmere Erkrankungen hervorrufen - und damit werden dann auch andere Todesopfer durch die Resistenzen gefordert. 

Wenn du dich nicht mit der Materie auseinandergesetzt hast, fragst du  dich jetzt sicher, was Schuld an dieser Misere ist.. um dir eine Antwort zu geben: die Viehzucht. 80 % der Antibiotika, die in Amerika eingesetzt werden, werden für die Viehzucht verwendet (billig und in Masse Fleisch produzierten, aber wenns teurer und gerecht wäre, hätten wir kaum Land dafür). Amerika - ist doch weit weg - stimmts? aber das Problem ist, dass man sich mikrobiologisch nicht abschotten kann und ich kenne zwar keine Statistiken über die österreichischen und deutschen Einsätze von Antibiotika, aber ich gehe davon aus, dass es hierzulande nicht wesentlich anders sein wird. Faktum ist, jedes Antibiotikum, was nicht zur Heilung eines Menschen eingesetzt wird, ist falsch eingesetzt. 

Also um auf einen Punkt zu kommen, du solltest dir keine Sorgen um MRSA machen, es kommen schlimmere Resistenzen auf uns zu, wenn wir nicht bald etwas gravierendes in unserem Umgang mit Resistenzen ändern. 

Ein sehr sehr guter TED-talk, den ich dir echt ans Herz legen kann, wenn du eine kurze, wahrscheinlich bessere, Erklärung zu Antibiotikaresistenzen möchtest ist: 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?