Wer durfte mit mir noch darussen in etwa 1986 in der Sandkiste spielen, nachdem der Reaktor von Tschernobyl hoch ging?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der ist leider inzwischen verstorben.

39

Das wäre aber sehr schade, da ich ihm für seinen Beistand in dieser Zeit echt gerne gedankt hätte.

Tauchte auf aus dem Nichts, war nicht fies wie viele andere, und verschwand wieder im Nichts....

0
39
@exxonvaldez

War in meiner Siedlung aber irgendwie einer meiner schönsten Lebensmomente. Ganz alleine draussen und keine Spinner wo mich ständig höheren Alters drangsalieren wollten.

0
47
@Parhalia2

So hat eben alles irgendwo sein Gutes.

Selbst der Größte Anzunehmende Unfall.

0

1986 hab ich eine russische Freundin Besucht. Und war 250 Km weit weg ( Stadt) als der Atompilz sich in den Himmel hob . Ich hatte zur der Zeit eine Schweisser Brille angehabt, als ich den Lichtblitz gesehen habe. Ohne diese Brille wäre ich heute Blind. Gott sei dank war ich nicht in der Wolke dessen Flugrichtung

39

Es gab keinen Atomblitz. Und ob die Rauchwolke von der Entfernung aus sichtbar war, bezweifel ich !

3
19

Was für einen Schwachsinn du hier erzählst...

PS: Vielleicht solltest du froh sein, dass du keine blitzförmige Narbe auf der Stirn hast...

1

Vermutlich völlig irrelevant, aber wer weiss...

Wie wäre es denn mit einer Ortsangabe?

Was möchtest Du wissen?