Wer darf/muss die Nebenkostenabschläge erhöhen - Mieter oder Vermieter?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ein Pflicht zur Anpassung besteht grundsätzlich gar nicht. Es können aber sowohl Vermieter, als auch Mieter eine Anpassung nach Zugang einer Betriebskostenabrechnung vornehmen.

Auch von mir nochmal der Verweis auf den § 560 Abs. 4 BGB.

Die andere Vertragspartei muss dann auch nicht um Erlaubnis fragen, sondern kann dies einfach in Textform mitteilen. Die Absenkung/Erhöhung muss allerdings angemessen sein.

Müssen muß  keiner.

Aber beide dürfen die monatlichen Vorauszahlungen nach einer Abrechnung anpassen.

Absatz 4 http://dejure.org/gesetze/BGB/560.html

WhoozzleBoo 26.07.2016, 16:16

Okay, danke. Und wenn ich das richtig lese, muss man eine Änderung nur mitteilen, man braucht kein Einverständnis, oder?

1

Der Vermieter darf einfach die Nebenkosten anpassen.

Der Mieter darf auch einfach mehr zahlen und kann die Höhe der Nebenkosten auf dem Dauerauftrag vermerken.

Der Vermieter kann sie auch einfach so lassen. Der Mieter kann da nix "verlangen".

Jeder von Beiden ist dazu berechtigt. Die Anpassung ist ab übernäcstem Monat nach Zustellung der Abrechnung möglich. So der Gesetzgeber (BGB).

Er MUSS nicht. Es ist üblich, um die Beträge der Endabrechnung in Grenzen zu halten.

Man kann sicherlich drüber reden. Der Vermieter kann dich drauf hinweisen.

anitari 26.07.2016, 17:13

Man kann sicherlich drüber reden

Muß man aber nicht.

Der Vermieter kann dich drauf hinweisen.

Worauf?

0
Schneefall222 26.07.2016, 18:50

Hinweis, wenn dauerhaft oder eine zu hohe Nachzahlung da ist, es von Vorteil ist die Nebenkosten anzupassen.

0

es wäre ratsam für den vermietenden , denn er geht ja in vorkasse bei den versorgern und lieferanten .

Der Vermieter kann die Anpassung der Nebenkostenvorausleistungen verlangen, soweit sich dazu ein Erfordernis abzeichnet..

wenn zuviel zurückgezahlt werden muß , wird wohl jeder vermieter den abschlag niedriger ansetzen... wenns ein minus da ist... = erhöhen

Der Vermieter kann und muss das, muss es aber dem Mieter gegenüber nachweisen können. Kein Vermieter erhöht aus "Jux und Dollerei" die Nebenkosten!

WhoozzleBoo 26.07.2016, 16:12

Einfach so meine ich auch nicht. Sondern wenn sich durch die jährliche Nebenkostenabrechnung eine hohe Nachzahlung für den Mieter ergibt.

0
anitari 26.07.2016, 16:14

Der Vermieter kann und muss das

Müssen muß er nicht.

Können kann das aber auch der Mieter.

1
kenibora 26.07.2016, 16:16
@anitari

Soll er alle Kosten /Nebenkosten selbst bezahlen...? Strom, Wasser, Heizung, evtl. Hausmeister, Verwalter.....sorry...

0
anitari 26.07.2016, 16:28
@kenibora

Strom für die Wohnung zahlt der Mieter ja ohnehin selbst an den Anbieter.

Soll er alle Kosten /Nebenkosten selbst bezahlen...?

Habe ich das geschrieben?

Es geht um die Anpassung der monatlichen Vorauszahlungen nach einer Abrechnung.

Den Verwalter muß der Vermieter generell bezahlen, nicht der Mieter.

Sorry, kenibora, Ihre Kenntnisse zum Mietrecht sind äußerst ungenügend.

3

Was möchtest Du wissen?