Wer darf beim Arbeitsamt ärztliche Gutachten lesen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Im Gutachten steht z.B., dass du keine 3 Stunden am Tag arbeiten darfst oder dass du glutenfreie Ernährung benötigst.

Der Sachbearbeiter ( Leistungsabteilung des Jobcenters ) benötigt diese Infos. Wenn du dauerhaft keine 3 Stunden am Tag arbeiten kannst, wirst du vom Jobcenter zum Sozialamt geschickt. Wenn du glutenfreie Ernährung benötigst, gibt es evetuell einen finsnziellen Ausgleich.

Wenn du z.B. nicht längere Zeit stehen oder sitzen kannst, benötigt dein Fallmanager die Info.


Das Gutachten kommt also in deine Akte. Wenn du das nicht möchtest, sag das dem Arzt. Wenn du z.B. HIV-positiv bist, geht das wohl niemandem vom AA etwas an.

Du musst zwischen Agentur für Arbeit und Jobcenter unterscheiden.

Die AA vermittelt nur, das Jobcenter zahlt eventuell wegen eine besonderen Ernährung einen Zuschlag.

Was möchtest Du wissen?