Wer braucht das später?!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du lernst das nicht deshalb, weil Du es je wieder brauchen wirst, sondern weil es im Lehrplan steht. Lehrpläne dienen dazu, dass sich das Belehrungspersonal sinnvoll beschäftigt wähnt. Natürlich steht in den Unterlagen zum Lehrplan drin, was mit der Belehrung beabsichtigt ist, aber Absicht und Realität klaffen oft weit auseinander.

In der von braindl verlinkten "hilfreichsten" Antwort mag ein Ziel formuliert sein, welches mit der Gedichtanalyse und -interpretation erreicht werden soll. Ob bei einer einfachen geschweige denn absoluten Mehrheit der zwangsbeschulten Bevölkerung dieses Ziel auch erreicht wird, darf bezweifelt werden. Eine weitere Frage ist, ob dieses Ziel nicht auch ohne Analyse und Interpretation von irgendwelchen Gedichten erreicht würde? Wir werden das allerdings nicht so schnell herausbekommen. Unterliegt doch so gut wie jeder Bürger dieses Landes dem Schulzwang und damit dem Plan Gedichte erfolgreich zu interpretieren und zu analysieren.

Es gibt halt einen für Dich geplanten Bildungsweg. Ob der mit Deinen eigenen Plänen, Bedürfnissen und Leidenschaften übereinstimmt, interessiert keinen Bildungsbürokraten. Sie rechtfertigen ihr Vorgehen mit Worthülsen wie "Chancengleichheit" oder "gleiche Bildungschancen", betreibt in Wahrheit aber nur Gleichmacherei.

Gruß Matti

Danke für die Antwort, ist auf jeden Fall die hilfreichste :P

0

Diese Frage haben wir uns bei vielen Dingen in der Schule gestellt. Aber das ist eben normal. Mich hat Kunsterziehung genervt. Wozu? (um evtl Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken) Sport??? Wozu brauche ich das später (um gesund und fit zu bleiben) Deutsch? (ja wozu Interpretation?) du Lernst dich auszudrücken. Dinge zu bewerten und zu verstehen....zu analysieren. Und Bildung schadet nie.

Danke , für die Antwort und mit "Bildung schadet nie" hast du vollkommen Recht ! Aber Sport ist cool :P

1

Ich hab mich das auch immer gefragt, und brauche es bisher nicht... Mag vielleicht mit meinem beruflichen Fachgebiet zusammenhängen :D Aber meine Deutsch-Lehrerein meinte auf genau diese Frage damals: Das brauchen Sie, um später sich mal Ihre eigene Meinung bilden zu können, bla bla bla... Ich glaube, das wirst in der Form nicht mehr brauchen, außer du willst irgendwas mit Literatur oder Germanistik machen :D

Das werde ich auf keinen Fall , aber danke für die Antwort :D

0

Du lernst in der Schule anhand von bestimmten Aufgaben (z. B. Gedichtbeschreibung/Analyse) bestimmte Arbeitstechniken, um später selbst Probleme lösen zu können. Du musst sicher später nie das gleiche Gedicht noch einmal interpretieren... Aber du musst immer wieder zeigen, dass du bestimmte Texte nach bestimmten Aspekten verstehen und Inhalt und Form dieser Texte wiedergeben kannst.

Das gilt für jeden Zeitungstext später, für jede wissenschaftliche Abhandlung, ja selbst für eine Zusammenbau-Beschreibung von IKEA... wenn man da noch Texte findet...

Eine Textaufgabe in Mathematik hat ähnliche Aspekte...

Du lernst ja auch eine Flugrolle im Sport ... und brauchst sie später nie! Aber du bist fit!

Stimmt ! Dankeschön für die Antwort , Du hast mich motiviert , diese Arbeit nicht ganz zu verkacken :D

Nein , Ich hab einfach Angst vor der Arbeit , weil ich das nicht so gut kann :/

0

Wieviel im Leben muss man lernen, studieren, Prüfungen ablegen usw. und braucht es im späteren Leben je nach Ausrichtung des Berufes garnicht. C`est la vie! So ist und spielt das Leben.

C'est la vie , mais la vie est difficile :P Danke für die Antwort.

0

Es dient der Allgemeinbildung !

Das gehört zur Allgemeinbildung.

Was möchtest Du wissen?