Wer bezahlt meine Umschulung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Läuft das über die DRV? Wenn ja, kann ich es Dir genau erklären, bin seit 4 Wochen fertig mit der Massnahme.
Melde Dich LG Muli

wenn du rentenversicherung meinst,ja

0
@supergirl2271

Wenn Die Umschulung (auch berufliche Rehabilitation genannt) von der Rentenversicherung (DRV= Deutsche Rentenversicherung, ehemals BfA)) angeregt oder gefordert wird, läuft das folgendermaßen ab: Die DRV lässt durch Dich von Deinem letzten Arbeitgeben etwas ausfüllen. Daraufhin berechnen sie , was Du bekommst (die Rechenwege habe ich nie verstanden). Und zwar gehen die davon aus, was Du in Deinem erlernten Beruf mit der jetzigen Anzahl an Berufsjahren bekommen würdest(wenn Du nicht krank geworden wärst), wenn Du jetzt Vollzeit arbeiten würdest. Dann wird noch irgendeine Gegenrechnung mit irgendwelchen Durchschnittswerten gemach. Was dann mehr ist, bekommst Du. Von diesem Betrag werden dann je nach Familienstand ca 70% (diese Zahl ohne Gewähr)bezahlt. Dann bekommst Du Fahrtkosten erstattet bis etwas mehr als ca. 250€ pro Monat. Es gibt einen Zuschuss bis zur völligen Übernahme von geforderten (von der Schule Bücherliste anfordern)Lehrbüchern. Bist Du mehr als 8 oder 9 Stunden von zu hause weg, bekommst Du auch eine Mittagessenspauschale.
Bist Du wie ich alleinerziehen (evtl. reicht auch, wenn Du sonst allein für die Kinderbetreuung zuständig bist / ich hatte vorher Teilzeitstelle)bekommst Du für Kinder (ich glaube unter 12 ???) Haushaltshilfe Bezahlt, füe die Zeit, die Du wegen der Massnahme unterwegs bist.
Für die Zeit von Ende Krankengeldbezug bis Anfang Umschulung bekommst Du, sofern Du Anspruch darauf hast, Arbeitslosengeld. Da musst Du dann aber regelmäßig dei Krankmeldungen vorlegen. Dann bist du "Ausgesteuert", also aus dem Krankengeldbezug raus.
Darf ich fragen, auf was Du umgeschult werden sollst?
Viele Unschüler der DRV bemängel den schlechten Kontakt mit den Mitarbeitern in Berlin, ich hatte da überhauptkeine Probleme. Die Frau war echt super.
Wichtig ist evtl. auch noch, das Post von denen sehr lange dauert, da die Postwege innerhalb der DRV unendlich lange sind. Wenn Du noch mehr Fragen hast oder sonst was darüber wissen willst, melde Dich rug´hig nochmal bei mir.

0

ich habe jetzt auch so ein fall. Bin seit 7.7.09 krank geschrieben und die krankenkasse sagt ich wäre jetzt verpflichtet was zu tuen. kriege jetzt einen antrag auf berufliche rehemassnahme. wie würde ich dann weiter bezahlt werden whärend der rehe massnahme bzw. umschulung?

Ich Habe den geleichen Fall jetzt. Bin seit 7.7.09 krank geschrieben wegen Burn out war in kur und wurde arbeitsunfähig entlassen.Soll eine umschulung machen sagt die Krankenkasse weil ich nach einem jahr verpflichtet wäre jetzt was zu tun. Die deutsche rente schickt mir jetzt den Antrag und wie würde ich dann bezahlt weiterhin? Krieg ich nochmal eine Ausbildungsvergütung oder wie läuft das dann ab?

Krankengeld anschließend Medizinische-Reha,Wer zahlt was?Und wieviel

Bin schon seid 9 Wochen Krank,zweite Bandscheibenvorfall (OP).Habe ein Antrag auf Umschulung gestellt,Mein Arzt meinte das ich zuerstz lieber eine Medizinische-Reha beantragen soll.Wieviel Krankengeld kriegt mann?Weil die Deutsche Rentenversicherung tritt ja dann ein,zur Zeit bekomme ich Von meiner KK 70% von Lohn

...zur Frage

Wie lange darf es dauern bis die Krankenkasse einen Krankengeld bezahlt?

ich hab vor 20 tagen meinen antrag per email abgegeben.

grund war ich war im ersten monat der beschäftigung krank und da bezahlt die firma nicht und man bekommt krankengeld von der krankenkasse.

...zur Frage

Erfahrungen mit einer Umschulung durch die deutsche Rentenversicherung

Hallo, hat jemand Erfahrungswerte betreff einer Umschulung durch die deutsche Rentenversicherung. Ich bin gelernter Lagerist und habe fast 13 in einem Möbelhaus gearbeitet. Ich selbst habe das Krankheitsbild Depression. Habe diese Krankheit seit 8 Jahren und gehe auch recht offen damit um. Aufgrund eines Mobbing- Verhaltens meiner Arbeitgeber, bin ich jetzt seit Dezember Krank geschrieben (dies erfolgte im übrigen kurz nachdem ich erfolgreich eine Reha gegen Depressionen abgeschlossen hatte). Seit Januar bin ich im Krankengeld und vor 3 Wochen der nächste schlag... Bandscheibenvorfall!!! Habe mich bei AA gemeldet für eine Teilhabe am Arbeitsleben, da jetzt neben Depressionen auch noch ein Rückenleiden hinzu kommt und ich somit nicht mehr im Lagerbereich arbeiten kann. Das AA hat dies abgelehnt und mich jetzt an die deutsche Rentenversicherung verwiesen. Ich selbst bin 31 Jahre alt und habe noch keine 15 Jahre am stück gearbeitet. Ist dies nicht Grundvoraussetzung bei einer Umschulung!? Wer kann mir da weiter helfen und wer hat Erfahrungen mit den Ämtern... !?

...zur Frage

Wer bezahlt eine Umschulung zum Heilerziehungspfleger?

Hallo ihr Lieben, brauche dringend eure Hilfe. Ich erklär mal kurz die Situation. Mein Freund möchte eine Umschulung zum HEP machen. Er hat bereits 2 abgeschlossene Ausbildungen, kann und will in diesen aber nicht mehr arbeiten. Im moment arbeitet er als Altenpflegehelfer, kann und will dort aus Gesundheitlichen und Finanziellen gründen auch nicht mehr arbeiten. Heute hatte er ein Gespräch bei der Rentenkasse um zu klären ob die Umschulung von denen bezahlt wird. Die Antwort der "netten Dame" war NEIN. Da er 15 Jahre lang gearbeitet haben muss um die Umschulung bezahlt zu bekommen. Des weiteren meinte sie er könne sich beim Arbeitsamt erkündigen ob dort die Umschulung bezahlt wird, solle sich aber keine großen Hoffnungen machen. Jetzt ist meine Frage. Weiß einer von euch ob und wenn ja was für eine möglichkeit es gibt das er diese Umschulung doch noch machen kannen und dabei Finanziell unterstützt wird. Bin um jede Antwort froh. Vielen dank schon mal im vorraus

...zur Frage

MDK Gutachten. Krankenkasse schreibt Krankengeld endet

Hallo ich bin seit 6 Wochen krank. Bandscheibenvorfall . War auch im Krankenhaus. Habe. Nun eine Reha beantragt. Nun war ich beim mdk. Der hat die Krankenmeldung bestätigt von meinem Arzt. Diese geht bis zum 28.07.12. Heute kam ein Brief von der DAK dass das Gutachten ergeben hat dass ich nach dem 28 wieder arbeitsfähig bin. Kann ich aber noch nicht . Habe schmerzen. Und dass dann das Krankengeld endet. Was mache ich denn nun ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?