Wer bezahlt für das Grab der Grosseltern, wenn der im Vertrag zuständige verstorben ist und über jenen ein Konkursverfahren lief, welches nun abgeschlossen ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

in der Regel wird ein Grab für 20 oder 30 Jahre verpachtet und die Pachtgebühr im Voraus bezahlt. Nach Ablauf der Pachtzeit wird das Grab aufgelöst, sofern niemand die Pacht verlängert.

Insofern solltet ihr als erstes bei der Friedhofsverwaltung nachfragen, wie lang die Pacht noch läuft und wieviel eine Verlängerung kosten würde.

October

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AliceFritz
14.03.2016, 13:37

Der Vertrag ist abgelaufen und wir als Erben (obwohl wir die Erbschaft ausgeschlagen haben) sollen nun die Räumung bezahlen, ob das so stimmt?

0

Ich würde vermuten, dass immer die nächsten Verwandten zahlen müssen. In diesem Fall wahrscheinlich Kinder oder Enkel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erben. Falls es keine gibt (oder andere Unterhaltspflichtige) der Staat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?