Wer bezahlt die Wohnung, ich alleine oder der Staat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach bloß nicht den Fehler und ziehe bei ihm ein, solange er keine Arbeit hat. Nicht nur, dass der Staat dann auch an Deine Kohle will, bzw. weniger für die Wohnung zahlt, sondern Dein Freund wird es herrlich bequem finden, dass er jemand hat, der sich um seinen Kram kümmert und die Wohnung in Ordnung hält. Er wird nur noch träger und am Ende wird er auch nie mehr eine Arbeit finden.

Welche Arbeit sucht er denn konkret? Und wo sucht er? In Süddeutschland, speziell im Großraum München herrscht Vollbeschäftigung. Alle Betriebe suchen händeringend nach Mitarbeitern. Da kann die Suche doch nicht so schwierig sein. Man darf eben nicht warten, bis die Arbeit zu einem kommt, sondern muss da hin, wo es Arbeit gibt. Gerade, wenn man jung ist.

Es ist zwar Aufgabe der Politik Strukturunterschiede auszugleichen, aber darauf kann man nicht warten.

KaeteK 02.09.2015, 08:59

So ist es, sagt eine Süddeutsche. lg

0

Wir der "Staat" zahlt die Wohnung wenn es im Rahmen des Einkommens so vorgesehen ist.

Hallo,

wenn zwei Personen zusammenleben - weshalb auch immer - muss diese Veränderung entsprechend dem Amt gemeldet werden. Dabei werden sowohl deine als auch seine Vermögenswerte / Einkünfte erneut erfasst. Dann wird anhand dieser Werte berechnet ob Ihr z.B. durch Erspartes oder durch deinen Lohn euren Lebensunterhalt alleine finanzieren könnt. Ich vermute ein Teil seiner Leistungen wird mit deiner Ausbildungsvergütung verrechnet und dadurch Ihm gekürzt.

Gruß,
SebTM

schokocrossie91 01.09.2015, 17:06

Wenn eine Wohngemeinschaft gemeldet ist, gehen die Vermögenswerte des anderen den Staat nichts an.

0
SebTM 01.09.2015, 17:54
@schokocrossie91

Wenn der Staat die entsprechende Wohnung aktuell bezahlt wird er definitiv eine Vermögensauskunft anfragen sobald klar ist das dies der Lebensabschnittsgefährte/in des Leistungsempfängers ist.

Du darfst eine Sozialwohnung ja auch nicht einfach zur WG machen und unterviermieten!

2

IdR wird das gesamte Einkommen zsm gezählt und wenn ihr zu wenig zum Leben habt, wird es aufgestockt. Falls der "Staat" meint, es reicht, dann bekommt ihr nichts mehr und du müsstest dann alles finanzieren :)

Was möchtest Du wissen?