Wer bezahlt die Krankenversicherung in der RENTE?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Hälfte der Rentner, die andere Hälfte der RV Träger, wenn eine Pflichtversicherung in der KVdR besteht.

Anders sieht es bei einer frw. KV oder PKV aus. Hier gibt es vom RV Träger einen Zuschuss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo lolztsameem,

Sie schreiben:

Wer bezahlt die Krankenversicherung in der RENTE?

Antwort:

Hier steckt der Teufel im Detail und Ihre persönliche Vorgeschichte spielt eine große Rolle:

http://www.finanztip.de/gkv/krankenversicherung-der-rentner/

Auszug:

Das Wichtigste in Kürze

Die Krankenversicherung der Rentner (KVdR) ist gar keine Krankenkasse, sondern ein Status: 

KVdR-Versicherte gelten als

 

pflichtversichert

 

in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV).

Ein Vorteil der KVdR ist, dass auf private Einkünfte wie Mieteinnahmen, Privatrenten oder Zinsen keine Krankenkassenbeiträge zu zahlen sind.

Wer zu 90 Prozent der zweiten Hälfte seines Erwerbslebens gesetzlich versichert war, darf in die KVdR.

Zum 1. August 2017 gilt eine neue Regelung, die vielen Rentnern den Eintritt in die Pflichtversicherung erleichtern.

Wer im Alter nicht über die KVdR versichert ist, kann sich unter Umständen

 

freiwillig gesetzlich versichern. 

Dann gelten jedoch andere Regeln.

Privat krankenversicherte Rentner

 

haben gegebenenfalls Anspruch auf einen Zuschuss zur PKV.

So gehen Sie vor

Versicherte sollten sich möglichst vor dem 40. Lebensjahr entscheiden, ob sie langfristig gesetzlich oder privat versichert sein wollen.

Lassen Sie zum Rentenbeginn von der Krankenkasse prüfen, ob Sie in die Krankenversicherung der Rentner dürfen.

Sind Sie bereits in Rente, können Sie durch die neue Regelung möglicherweise nachträglich in die KVdR wechseln. 

Stellen Sie bei Ihrer Krankenkasse einen Antrag, um die Vorversicherungszeit unter den neuen Voraussetzungen prüfen zu lassen.

Auch wer in der Krankenversicherung der Rentner ist, kann seine Krankenkasse frei wählen. 

Regelungen zur Vorversicherungszeit

In die Krankenversicherung der Rentner darf, wer in der zweiten Hälfte seines Erwerbslebens zu 90 Prozent gesetzlich versichert war (9/10-Regelung, § 5 Abs. 1.11 SGB V). 

Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie während Ihrer Erwerbstätigkeit in der GKV pflichtversichert, freiwillig versichert oder familienversichert waren – es genügt, dass Sie überhaupt in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert waren. 

Die Zeit des Erwerbslebens reicht dabei vom Beginn der ersten Erwerbstätigkeit, einschließlich Berufsausbildung und Selbstständigkeit, bis zum Zeitpunkt des Antrags auf gesetzliche Rente. 

Wer nicht berufstätig war, bei dem gilt der Termin der Heirat oder der 18. Geburtstag.

===

Fazit:

Jeder Einzelfall und jede Lebensbiographie ist anders!

Lassen Sie sich von Ihrer zuständigen Krankenkasse gründlich und rechtzeitig beraten!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die deutsche Rentenversicherung zahlt dir einen Zuschuß zur Krankenversicherung in höhe von 50% des von der Bundesregierung festgelegten Beitragssatzes. Das waren für 2017 14,6%, also 7,3%.

Da alle Krankenkassen einen Zusatzbeitrag erheben, musst du als Versicherter also 7,3% plus (der durchschnittliche Zusatzbeitrag liegt bei 1,1%) z.B. 1,1% selbst tragen. hinzu kommt der volle Beitrag zur Pflegeversicherung mit Kind = 2,55% ohne darauf noch den Kinderlosenzuschlag von 0,25.

für dein Beispiel 1.200,- Euro Bruttorente:

                          1.200,-- Rente plus Zuschuß RV 87,60= 1.287,60

minus Krankenversicherung total (14,6 plus 1,1 Zusatzbeitrag = 15,7%)

188,40 Euro = 1011,60 Euro minus Pflegeversicherung mit Kind (2,55%) 30,60 = Nettorente 981,-- Euro/ ohne Kind (2,8%) = 978,--Euro Nettorente.

Wenn du in der Krankenversicherung der Rentner versichert bist, dann behält der Rentenversicherungsträger deinen Beitragsanteil direkt ein und führt alles an deine Krankenkasse ab.

Damit bekommst du nach dem Muster entweder 981,-- Euro netto- wenn du ein Kind hast oder mehrere oder 978,-- Euro, wenn du keine Kinder hast.                 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird mit der Rente verrechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die muss man selbst bezahlen.

Aber wer weiß wie das ist,wenn du soweit bist...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Rentenversicherte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?