Wer bezahlt die kaputte Tür nach einem Notruf?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Du von einer akuten Gefahr oder einem Schaden ausgehen kannst, z.B. einen Wasserrohrbruch beim verreisten Nachbarn, und Du daher einen Klemptner oder die Feuerwehr bestellst, handelst Du nach dem Grundsatz "Geschäftsführung ohne Auftrag", um größere Schäden zu verhindern. Der Nachbar muss dann selbverständlich die Rechnungen bezahlen. Ähnlich sehe ich das hier, bei den Schilderungen hattest Du genug Anlass davon auszugehen, dass etwas passiert sein könnte.

Teilt euch den Schaden oder noch besser: Du hast eine Haftpflichtversicherung. Sie kann doch froh sein, dass du dir solche Gedanken gemacht hast. Hat sie keine Hausratversicherung?

Leider lässt sie überhaupt nicht mit sich reden, und sieht nicht ein sich am Schaden zu beteiligen.

0
@Jenny23

Unverständlich und Unverschämt finde ich das, SIE war unpünktlich und du hattest Angst um ihr Wohl. Wenn sie "nur" eine Bekannte war, dann würde ich es darauf ankommen lassen, notfalls auch, wenn sie dich vor Gericht schleifen würde. Das soll sie mal schön selbst zahlen.

0

Sie war in der Wohnung, die Polizei hat sich als solche zu erkennen gegeben - und sie hat nicht geöffnet? Das ganze muß doch mindestens eine halbe Stunde angedauert haben. Da soll sie die Tür mal schön selbst bezahlen...

Da Du Hilfe leisten wolltest, ist es so wie im Strassenverkehr Helfen wollen ist besser als wegschauen

Was möchtest Du wissen?