Wer bezahlt das Medizinstudium?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Medizinstudium bezahlt zum grössten teil die Allgemeinheit mit den Steuern. Die Eltern oder die Studenten bezahlen bescheidene  Studiengebühren und Lernmaterial selber.

Wer kein Geld hat kann Stipendien bekommen. 

Neben einem Studium kann man Geld verdienen.

Für ein Studium gibt es keinen Lohn.

Der Facharzt  FMH ist eine Zusatzausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit wann gibt es ein Medizinstudium als Lehre?

Ein Studium ist in der Regel selber zu finanzieren, bzw. kann man auch unterstütz werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WednesdayAdams
13.05.2016, 14:28

Also, es ist so, dass wir einen Vortrag über einen Beruf machen müssen und wir haben einen ,,Plan`` bekommen, was alles drauf sein muss. Eine Frage lautet : ,,Wie hoch ist der Lohn pro Lehrjahr?`` und diese Frage müssen alle beantworten. Es muss jetzt nicht hissen, dass ein Studium eine Lehre ist, aber wie viel verdient man denn (z.B. bei der Facharztausbildung)?

0

Das ist keine Ausbildung, sondern ein Studium. In dem man selbst für die Finanzierung der Materialien verantwortlich ist und auch keinen Lohn erhält. Man sollte sich schon informieren können, wenn man den Arztberuf anstrebt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WednesdayAdams
13.05.2016, 14:30

Ich bin relativ jung und komme noch nicht ins Studium und naja, ich muss einen Vortrag über einen Beruf machen und es gibt halt eine Frage, die jeder beantworten muss. Sie lautet : ,,Wie hoh ist der Lohn pro Lehrjahr?``

0

Was möchtest Du wissen?