Wer bestimmt den Gelddruck?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die EZB legt nur fest wann und wie viel Geld gedruckt werden soll. Das Geld wird in 16 Druckereien in Europa hergestellt und dann an die Nationalbanken geliefert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die EZB selbst entscheidet wie viel Geld gedruckt wird, um den Geldfluss zu bestimmen. Genauso wie die EZB bestimmt wie viel Geld die Banken leihen können bzw sie macht es ihnen attraktiver oder unattraktiv mit Zinsen jenachdem wie der Umlauf des geldes aussieht. Dazu gibt es den Leitzins, den Spitzenrefinanzierungssatz und die Einlagefazilität.

Ist viel Geld im Umlauf, macht es die EZB den Banken unattraktiver das Geld zu leihen. Ist wenig Geld im Umlauf wirds attraktiver. Dazu kann die EZB auch entscheiden wie die Zinsen aussehen, wenn die Banken das Geld "parken" und momentan bezahlen die die EZB dafür sogar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland druckt die Bundesbank bzw. Bundesdruckerei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geldscheine werden in Deutschland von der Bundesdruckerei gedruckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bestimmt die EZB wenn die möchten drucken die so viel sie wollen.

Während der kleine Otto jeden Morgen aufsteht und für ein paar Scheine seinen Dienst verrichtet 😂

Und die reichen Arbeiten mit Geld welches garnicht real existiert und werden damit noch reicher 👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goroseei
06.08.2017, 22:21

Wenn es uns eh nie an Geld mangeln wird, weil ja ständig Geld produziert wird/werden kann, wieso werden die meisten für Ihre Dienstleistung  dann so ungerecht vergütet?

0

Was möchtest Du wissen?