Wer bestimmt, daß Neger und Mohrenkopf plötzlich Schimpfwörter sind?

13 Antworten

Beknackte, die sonst nichts zu tun haben! Erst die Unterdrückung zum Sprachgebrauch gewordener Begriffe führt zu Diffamierung! Das ist so ähnlich, als wenn man Friedmann zuhört, wenn er seine Hetzreden hält!

DH

0

DH

0
@Luzi4

na, da hat der springernachfolger ja schon gut gewaltet, gell!

0

Weitere Beispiele: "Gastarbeiter", "Fräulein", "Weib", alles Worte, die irgendjemand irgendwann als unerwünscht deklariert hat und alle machen mnit. SCHWACHSINN!!!

Es gab bei uns eine lustige Werbung der Stadtwerke auf den Straßenbahnen. Gezeigt wurde ein Weißer im Kochkessel mit Knochen im Haar umringt von schwarzen Wilden. Der Slogan lautete : Bei uns werden sie nicht abgekocht. Unser Pfarrer, selbst "Farbiger" ist derart Sturm gelaufen, hat die Presse beschäftigt bis die Werbung abgeschafft wurde. Seitdem gehe ich nicht mehr in die Kirche. Bin eh nur sporadisch hingegangen. Ostrichfan

...ich meine, als Pfarrer sollte er dem Thema keinerlei Plattform gewähren.

0

Wie soll ich "dunkelhäutige/farbige" Personen nennen? o.o

Mein Kunstlehrer hat mich diese Tage angemeckert, dass ich "N e g e r" (selbst GF sieht das als Beleidigung an - was? o.o) nicht mehr sagen darf (warum eigentlich, ist ja kein Schimpfwort, oder?) - Schwarzer, Dunkelhäutiger, Farbiger oder "Brauner" ist ja auch schon lange nicht mehr gerne gesehen. Afroamerikanischer sage ich aus prinzip nicht, es sind ja nicht alle "Schwarzen" aus Amerika.

Muss man mitlerweile wirklich "Hochpigmentierter" sagen, oder gibts da auch Begriffe, die sich nicht anhören wie aus dem Chemielabor? o.o

Ganz nebenbei finde ich das "Man darf nicht sagen, wenn Menschen eine andere Hautfarbe haben" sowieso blödsinnig. Ich meine warum nicht? Man darf doch auch Weißer sagen :I Ganz oder garnicht, finde ich da doch mal o: Als ich noch im Kindergarten war, wer Fabiger okay :c

...zur Frage

Meine Nachbarn beleidigen mich jeden Tag.Was soll ich machen?

Moinsen. Also, ich hab mal ne Frage. Das betrifft jetzt NICHT alle meine Nachbarn. Aber ein paar. Also es ist so. Jeden Tag gehen Nachbarn von mir an meinem Fenster vorbei und sagen übelste Schimpfwörter wie z.B. Schl****, oder H****, oder noch schlimmeres& falsche Verdächtigungen im Vorbei gehen, an meinem Fenster, das meistens auf Kipp ist.Manche sagen danach auch: "Geld her." Oder eben so ähnliches mit Geld,manche beleidigen auch meine Haare oder meine Augen, etc. Ich werde eben täglich von irgendwem dort "runter geputzt" & "runtergemacht". Manche sind natürlich auch nett & sagen so was nicht. Aber manche sagen auch im Hof, vor meinem Fenster: " die gehört weg," oder " Verreck dran." Oder ähnliches, noch schlimmeres.... Ich mache mir dann immer Radio an, oder ich mache mir Ohrenstöpsel rein... Ich bin vielleicht schon etwas abgehärtet dagegen, weil ich trotzdem dann immer noch gute Laune habe, und ich ignoriere es größtenteils... Aber ich wollte mir mal Rat einholen... Ich spreche die Leute nicht drauf an. Und ich bleibe auch ruhig, und ich versuche es zu ignorieren... trotzdem verletzt es ja im Gewissen Sinne meine Ehre, und meine Würde als Mensch...!! Ich meine ich kann damit leben, und es nimmt mich jetzt nicht total mit... Also, ich bin sogar im Gegenzug dazu trotzdem immer noch sehr freundlich zu denen allen...und immer wenn ich mir Ohrenstöpsel rein mache, höre ich das Gelaber ja nicht mehr... Also muss ich eigentlich immer nur tags Ohrenstöpsel rein machen, und alles ist gut....!! Und dann gehts mir auch gut!!!! Schlimm fand ich nur, wo ne Zahnarzthelferin dann auf einmal das selbe Schimpfwort gesagt hatte, da habe ich mich echt erschrocken, und bin dann auch nie wieder zu dem Zahnarzt gegangen. Habt ihr noch irgendwelche Tips für mich?? Ich meine, ich will niemandem etwas böses da. Aber es wäre ja trotzdem cool, mal ne Gegenstrategie zu entwickeln, oder so....Vielleicht ne freundliche Gegenstrategie...;-) fg*Ich finde das Gerede an sich nicht schlimm. Nur wenn meine Zahnarzthelferin oder Arzthelferinnen auch auf einmal damit anfangen, wird es hart...also wenn irgendwelche andern Leute Nachbarn oder so denen Quatsch erzählt haben. Deswegen bräuchte ich schon irgendne gute Strategie oder so was.

...zur Frage

wieso ist neger ein schimpfwort?

.... wer hat das festgelegt? vor ein paar jahren war es doch noch völlig legitim ,jemanden der dunkelhäutig ist ,einen neger zu nennen ....

...zur Frage

Zwangsheirat, wie damit leben. Chance auf Liebe?

Hallo Leute In einigen Ländern gibt es ja so ne Art Zwangsehe, wo die Eltern sagen wer geheiratet wird. Können die Paare durch das trotztdem glücklich werden? (Wie hoch ist die Chance?) Wie viele Eltern gehen auf die Kinder ein und fragen sie?

...zur Frage

Sind Zazas eigentlich Kurden?

Bin weder Kurde, noch Zaza. Diese Frage interessiert mich nur besonders, da ich einen guten Freund habe, der Zaza Kurde ist.

...zur Frage

Welche Nationen fluchen am häufigsten?

kenne das von meinen landsleuten, dass in einem satz mit einem schimpfwort angefangen und aufgehört wird. wer gut ist, der kann auch mitten im satz noch ein kraftwort verwenden.

meine frage ist, gibt es eine Nation, die eine noch größere Vorliebe für Schimpfwörter aller art hat, als die der Russen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?