Wer bekommt mein Kindergeld wenn ich ausziehe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bis Du 25 Jahre bist sind Deine Eltern für Dich aufkommenspflichtig, wenn Du selbst nicht genug verdienst. Dir steht ein gewisses Geld zu (siehe Düsseldorfer Tabelle) und wenn Du weniger verdienst, müssen sie den Rest aufstocken. Wenn sie das nicht können, musst Du wieder bei ihnen einziehen, es sei denn, es spricht etwas wichtiges dagegen wie zum Beispiel Ausbildungsplatz oder Studienplatz ist mehr als 1,5 Fahrstunden entfernt, Wohnung ist zu klein (weil sie nach Deinem Auszug umgezogen sind, bei Zimmer vermietet gilt Eigenbedarf) oder das Zusammenleben ist unerträglich bis gefährlich (Arzt- oder Psychologengutachten). Grundsätzlich kannst Du den Unterhalt von ihnen einklagen. Wenn Du das Kindergeld selbst bekommst, müssen sie genau diesen Betrag weniger zahlen, ist also egal, wenn sie zahlen. Wenn sie nicht zahlen und Du vor Gericht gehen musst, stehst Du solange auf dem Schlauch.

Es gibt noch ein paar weitere Ecken, Haken und Ösen, Möglichkeiten und alles, aber nur so, weil eine eigene WOhnung echt besser wäre - ganz schlechte Idee.

Du mußt in Ausbildung sein, sonst hast Du keinen Anspruch auf Kindergeld und auf Unterhalt von Deinen Eltern. Wenn Du es bist oder studierst, hast Du den Anspruch auf beides. Sonst mußt Du Dich selbst ernähren und selbst krankenversichern.

Kindergeld steht deinen Eltern bzw.dir,ab dem 18 Lebensjahr nur noch zu,wenn du dich in Schul / Berufsausbildung befindest,Studierst,in der Agentur für Arbeit / Jobcenter,Ausbildung suchend gemeldet bist oder der Familienkasse deine ernsthaften Bemühungen um einen Ausbildungsplatz selber belegen kannst,durch Bewerbungen bzw.dann Absagen !

Erfüllst du dann eine Voraussetzung und deine Eltern zahlen dir keinen Unterhalt,der min.die Höhe deines Kindergeldes hat,also min.184 €,wenn du das 1 oder 2 Kind bist,dann kannst du diesen Abzweigungsantrag stellen.

Was dann mit deinen KK - Beiträgen ist,musst du mit deinen Eltern klären,normalerweise bist du bis zum 23 Lebensjahr Familienversichert,kann auch unter bestimmten Voraussetzungen bis zum 25 Lebensjahr gehen.

Das ist natürliche alles Unsinn

Kindergeld erhält immer derjenige bei dem du wohnst, solange du nicht volljährig bist. Das läuft auch nach der Volljährigkeit auf Antrag, solange du in Ausbildung, Schule oder Studium bist. Der Kindergeldanspruch erlischt nach Abschluss von Ausbildung , Studium oder auch Vollendung des 25. Lebensjahres.Wenn du alleine wohnst kannst du es auf Beantragung zu dir umleiten oder deine Eltern über weisen das einfach.

Klar deswegen erhalte ich jetzt Kindergeld -.- Wenn man keine Ahnung hat einfach die Fre**e halten !

0

erst einmal folgendes - du darfst nur ausziehen wenn du 18 Jahre alt bist und du es dir selber leisten kannst oder deine Eltern dein Leben finanzieren.

Mit 450,- € kann man kein Leben finanzieren.

Wenn du keine Ausbildung machst oder in die Schule gehst sind deine Eltern nicht mehr verpflichtet dich zu unterhalten!

Was möchtest du eigentlich genau?

Was möchtest Du wissen?