Wer bekommt eine Pensionszahlung im öffentlichen Dienst?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, damit wird dein Mann immer noch nicht zum Beamten. Er erhält Rente und vermutlich eine "Pension" von der Zusatzversorgung. Das Kreuz von der Gemeinde wirst du damit nicht erhalten, du kannst höchstens einen Nachweis bekommen, dass dein Mann bei der Gemeinde XY von TTMMJJJJ bis zur Rente beschäftigt war. 

Such dir entweder einen anderen Versicherungsanbieter, falls bei deiner der B-Tarif tatsächlich nur für Beamte ( und nicht für alle Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes) angewandt wird oder verhandele mit deiner Versicherung. 

Eine Pension (Ruhestandsgehalt) erhalten nur die Beamten

Angestellte und Arbeiter im öffentlichen Dienst zahlen aber in eine Zusatzversorgung, die ihnen eine ähnliche Absicherung garantiert, wie den Beamten.

Hallo,

danke für die Nachricht. Es geht darum, dass die Gemeinde der Meinung ist, sie könne auf diesem Formular der B-Bescheinung, das Kreuz bei "Beamter auf Lebenszeit" nicht ankreuzen. Jetzt habe ich aber gegoogelt und gefunden, das nur Beamte eine Pensionszahlung (Ruhegeld)  erhalten. Dann ist er doch Beamter auf Lebenszeit. Das macht € 160 im Jahr aus.

Grüße

0
@Caprireise

Hey Caprireise

Aber laut deiner Angaben (anerecFrage) ist/war dein Mann doch gar nicht verbeamtet. 

Ergo ist er auch kein Beamter auf Lebenszeit. 

Er muss doch wissen ob er verbeamtet wurde! 

0

Pension bekommen nur Beamte und Berufssoldaten. Alle anderen sind ganz normal sozialversicherungspflichtig angestellt und bekommen eine Rente.

Angestellte bekommen Rente, keine Pension

Beide es wird nur unterschiedlich genannt, Beamte müssen ausserdem Steuern auf ihr Ruhegehalt zahlen.

Rentner müssen Altersbezüge aber auch versteuern 😩😭😱

0

Beamte, Soldaten und Richter a.D. bekommen ein Ruhegehalt, was früher auch als Pension bezeichnet wurde.

Ehemalige ÖD-Angestellte und -Arbeiter kriegen Rente.


Was möchtest Du wissen?