Wer bekommt das Kind in England nach Trennung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

in england gibt es kein einwohnermeldeamt. wenn es also seine wohnung ist, dann kann er sie natürlich jederzeit vor die tür setzen.

wenn das kind britishe staatsbürgerschaft hat, dann kann sie gegen den vater garnichts ausrichten. die unterstellungen er würde nur mehr sozialhilfe wollen oder eine wohnung durch das kind bekommen ist völliger quark. die höhe der sozialhilfe ist ein witz in england, die höhe des kindergeldes ist ein absoluter witz.

er ist ein guter vater, weil er sich um sein kind kümmert, essen auf den tisch stellt und ein dach über den kopf besorgt hat. nun hat sie genügend zeit um sich zügig arbeit zu suchen und endlich unterhalt zu zahlen.

rechtskostenhilfe gibts nur bei dingen die auch erfolg haben. da er parental responsibility übernommen hat und diese ausführt, ergibt sich kein grund für irgendjemanden daran was zu ändern. sei darf mit dem kind nicht ausreisen, nicht verreisen ohne seine erlaubnis. sie kann maximal auf umgang klagen, so dies dem kindeswohl entspricht. dazu muss sie zum anwalt und gucken ob sei noch über legal aid abgesichert werden kann was die kosten betrifft.

ämter können ihr nicht helfen. sie sollte sich an das amt wenden welches unterhalt ausrechnet und dort durchrechnen was sie dem kind schuldet, seit es beim vater lebt. und sie sollte recht zügig in arbeit kommen. denn ms may möchte den harten brexit durchsetzen und damit droht ihr als ausländerin die ausweisung und die einstellung von sozialgeldern. hat sie dann auch eine arbeitserlaubnis?


warum recht zügig in Arbeit kommen? Sie arbeitet bereits als Lehrerin in England an einer staatlichen Schule. Er hat noch nie gearbeitet, weder in England noch in Spanien. Er kann überhaupt keine Arbeitsstunden nachweisen die letzten 15 Jahre. Sie mußte arbeiten, weil er nicht arbeiten möchte und lieber vom Staat leben möchte. Das ist die Aussage von diesem Mann! Sie hat immer mit ihm und mit dem gemeinsamen Kind gelebt. Es geht nur darum, daß er ihr das Kind wegnehmen möchte und sie als gute, vorbildliche Mutter nichts machen kann?? Kann man wirklich nichts machen?

0
@ninotina

er muss keine arbeitsstunden nachweisen, um sich um sein kind kümmern zu können. das kind hat sie bereits abgegeben. es lebt beim vater und dort wird es bleiben. sie muss nun unterhalt zahlen seit auszug/rauswurf. kann sie nicht nachweisen, dass sie dort je gelebt hat, dann ist die sache wie er sie beschreibt. das kind lebt nachweislich schon immer dort und wo sie jetzt lebt spielt für den vater keine rolle. er muss ihr also nix wegnehmen, was er nicht schon hat. er wird einfach sagen, er hat sich um das kind gekümmert während sie arbeiten ging.

sie kann sich einen anwalt suchen, aber wenn er das kind nicht schwerst missbraucht oder misshandelt, ergibt sich kein grund ihm das kind abzunehmen. er kümmert sich ja und nicht weniger vorbildlich, als es eine arbietende mutter tun würde. sie kann also unterhalt zahlen und umgang einfordern: jedes zweite we von fr-so, hälftige ferien u. feiertage, 3 wochen sommerurlaub.

1

Derjenige, der das Sorgerecht für das Kind hat.

In Spanien hatten beide das Sorgerecht, beide haben immer zusammengelebt, aber in England hat er angegeben die Mutter hätte das Kind bei ihm gelassen. Also hat er das Sorgerecht.Sie wusste nicht, daß er dies angegeben hat um Sozialhilfe zu erhalten. Wird nun Dummheit bestraft?

0
@ninotina

Wenn es in England oder Spanien ein Jugendamt geben sollte, könnte Deine Schwester sich dort Auskunft holen.

0
@Liesche

um sich sagen zu lassen, dass der vater clever war und alles richtig gemach that? sie hat das kind beim vater gelassen, da hat er doch recht. er hat natürlich die parental responsibility übernommen.

er hätte so oder so sozialgelder erhalten, sozialhilfe bekommt er nicht. er wird ja arbeitsfähig sein. dazu muss er nicht angeben, dass sie das kind im stich gelassen hat. es reicht das er erklärt er hat ein kind im haus um für beide leistungen zu beantragen. das ist überhaupt kein problem und ihm nicht vorzuwerfen. sie hätte eh nichts tun können, er hat die wohnung, das kind ist seins somit ist sie raus aus der geschichte. wäre ihr in deutschland oder spanien nicht anders gegangen, wenn er sie rausgeworfen hätte aus seiner wohnung.

0

Was möchtest Du wissen?