Wer bekommt bei einem Unfall den Unfallbericht, der Geschädigte oder der der es verursacht hat?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,


den klassischen Unfallbericht gibt es gar nicht mehr in allen Bundesländern. Jeder Unfallbeteiligte bekommt aber gewöhnlich die Daten der restlichen Unfallbeteiligten und ein polizeiliches Aktenzeichen, unter dem der Unfall erfasst wurde.


Und da es bei dir ja um die Ausrede vor deinem Chef geht: Hättest du einen Unfall gehabt, hättest du nun das Aktenzeichen, welches du dem Chef geben kannst. Also die Ausrede: "Den Unfallbericht hat der andere bekommen." kannst du gleich vergessen...


Da wir aber vor Ort nicht zwei Unfallberichte ausfüllen, wird der erst auf der Dienststelle erfasst und dann per Post versandt. Also dauerts ~7 Tage, bis du den Bericht in Papierform hast... das Aktenzeichen kannst du aber natürlich bereits im Vorfeld erfragen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich müssten beide einen bekommen da ja bei beiden dann etwas kaputt gegangen ist oder nicht ?! 🤔

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yasmey93
27.06.2016, 22:55

Das denke ich auch, nur sagte eine Freundin das bei ihr die Geschädigte so weiterfahren konnte 😱

0
Kommentar von schnatti20
27.06.2016, 22:57

Hm die Versicherung wird sich denke dann schon um den Bericht kümmern die wollen ja auch wissen was los ist ... Oder die schicken ihr noch einen Fragebogen zu ...

0

Den Unfallbericht der Polizei bekomme alle Beteiligten, also der Verursacher und der / die Geschädigten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?