Wer beantragt bei nicht verheirateten Eltern am günstigsten Kindergeld bzw. Kinderfreibetrag für sich?Die gering verdienende Mutter(in Elternzeit) od.der Vater?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei nicht verheiraten, aber zusammenlebenden und gemeinsam Erziehenden: Kindergeld die Mutter, Freibetrag der Vater, wäre mal mein logisches Verständnis ohne Kenntnisse im Steuerrecht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wurzlsepp668 09.07.2017, 11:50

jedes Elternteil bekommt einen halben Kinderfreibetrag

2

Also ich werde das mal versuchen etwas genauer zu beantworten:

Der Kinderfreibetrag eignet sich erst ab einem bestimmten Einkommen besser als das Kindergeld. Das zuständige Finanzamt prüft im Rahmen einer Günstigerprüfung was für den Steuerpflichtigen entsprechend geeigneter ist (das er "mehr" bekommt) automatisch soweit ich weiß. Ansonsten einfach anrufen und fragen.

Dabei handelt es sich nämlich schlicht und ergreifend um die steuerliche Berücksichtigung des Existenzminimums des Kindes. Der Kinderfreibetrag drückt entsprechend das steuerliche Jahreseinkommen und kann so im idealfall einen deutlich günstigeren Steuersatz hervorrufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?