Wer (!) kann eine angelehnten LTA Antrag in einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente umwandeln?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Paulina42,

Sie schreiben unter anderem:

Wer (!) kann eine angelehnten LTA Antrag in einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente umwandeln?

kommt zurück mit den Begründung, das die DRV " jetzt und auch absehbar das Leistungsvermögen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt unter 3 h liegt" bekommt man dann automatisch Erwerbsminderungsrente oder kann der Antragsteller das frei entscheiden? 

Antwort:

Der Teufel steckt im Detail!

Eine Umwandlung obliegt in der Regel der zuständigen DRV-Rentenanstalt!

Umwandlung heißt aber noch nicht grundsätzlich, daß die Erwerbsminderungsrente dann auch tatsächlich bewilligt wird!

Selbstverständlich hat auch ein Antragsteller jederzeit die Möglichkeit, bei der zuständigen DRV-Rentenanstalt einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente nachzureichen! Ob dem Antrag dann aber tatsächlich statt gegeben wird, ist eine andere Sache!

Aus Ihrer Beschreibung geht nicht hervor, ob es sich bei der DRV-Bewertung mit dem allgemeinen Arbeitsmarkt mit unter 3 Stunden pro Arbeitstag auch um leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt handelt!

Wer nach dem 1.1.1961 geboren ist, muß in der Regel nachweisen, daß die Leistungsfähigkeit auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt, dauerhaft auf unter 3 Stunden abgesunken ist!

Oder bekommt man denn die Umschulung über die AfA ( die das Resleistungsvermögen mit 6h eingeschätzt hat?

Antwort:

Die Sozialversicherungsträger sind dazu verpflichtet zu prüfen, ob eine Umschulung überhaupt Erfolg verspricht und eine Umschulung macht in der Regel nur dann einen Sinn, wenn auch ein entsprechender Arbeitsplatz verfügbar ist!

Kaum anzunehmen, daß die Agentur für Arbeit bewilligt, wenn die DRV dagegen moniert!

Die betroffene Person sollte sich unabhängig beraten lassen, z.B. durch den VDK!

https://www.vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/64026/rechtsberatung

Fazit:

Niemand hier kann seriös vorhersagen, wie die DRV letztendlich entscheidet, denn jeder Einzelfall ist grundsätzlich anders!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ja, in der Regel wird dann eine Erwerbsminderungsrente beschieden.

Mein Freund hatte, anders als in dem geschilderten Fall, einen Antrag auf medizinische Rehabilitation gestellt, nach Prüfung erhielt er eine volle Erwerbsminderungsrente beschieden.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Paulina42 04.07.2017, 06:50

Echt? Von selber? Ohne das er selber das wollte? Das ist ja der Hammer 😳

0
Dickie59 04.07.2017, 18:00
@Paulina42

Ausschlaggebend für eine LTA Leistung ist, das der Versicherte wieder voll erwerbsfähig in das Berufsleben einsteigen kann, durch die Prüfung wird festgestellt, ob das Sinn macht. Wenn eine Erwerbsminderung dadurch festgestellt wird, wird diese auch beschieden.

Beste Grüße

Dickie59

0

Was möchtest Du wissen?