Wenn Zusätze für Lightprodukte angeblich giftig sind, warum verbietet sie nicht das Ges-Minsterium?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Man sollte mit Light-Produkten vorsichtig sein, da sie oftmals den Appetit anregen und man dann unterm Strich mehr Kalorien zu sich nimmt, weil man öfter Hunger hat und mehr isst. So viel mir bekannt, ist seit 2010 im Gespräch das Light-Produkte verboten werden sollen. Hat sich die Lebensmittel-Lobby vielleicht wieder durchgesetzt. Man kann nur abraten dieses Zeug zu kaufen. Appetitsteigerung ist schon vollkommen ausreichend um Lightprodukte nicht mehr zu kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben eigene Bundesinstitute für Lebensmittelsicherheit, das Bundesinstitut für Risikobewertung ist nur eines davon. Diese Institute sind für eine unabhängige Bewertung von Lebensmitteln, Inhaltsstoffen und anderen Sachverhalten da. Es werden unabhängige Studien durchgeführt - ohne Profitgier, sachlich, objektiv.

In unserer modernen Gesellschaft muss heute alles frei von Zusätzen sein, nach dem Motto alles was aus dem Labor kommt ist giftig, Chemie ist giftig. Nur natürliche Produkte sind gesund. Das zwischen Chemie und Natur kein Unterschied besteht ist den meisten nicht bewusst.

Biologisch muß es sein und Antichemie Vorurteile muß es bedienen. Das offenbar sind die Grundanforderungen an "moderne" Produkte in Deutschland. Logischerweise schneidern die Hersteller ihre Produkte also auch auf ein Publikum zu, das grün/alternativ/seltsam denkt. Ein Teil der "kritischen" Verbraucher haben sich so sehr in Latrinenparolen wie "weltweite radikale Chemiemonopole" oder "systematische Vergiftung mit Süßstoffen" verliebt, dass sich für diesen Teilmarkt tatsächlich die Entwicklung eigentlich unsinniger Produkte lohnt. Der Verbraucher will es schließlich so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bevarian
30.11.2013, 10:55

...ist giftig. Nur natürliche Produkte sind gesund.

Ich liebe diese Aussage! Und trotzdem ist zB. der Dioxin-Grenzwert für Freiland-Eier/-Fleisch wesentlich höher als der von Kulturhaltungen - allein weil die Biester in der freien Natur viel mehr Dreck aufnehmen als mit (kontrolliertem) Mastfutter... ;)

2

Auch wenn selbst hier das Klischee voll bedient wird, dass etwas immer entweder 100% super, toll, Klasse, gesund und was weiß ich was oder aber zu 100% toxisch, giftig, von böswilligen, profitgierigen Menschen zur Ausrottung der Menschheit geschaffen sein muss, dieses schwarz/weiß Denken führt leider dann doch an kein vernünftiges Ziel. Den bewussten, mit Verstand und Vernunft reflektierten Umgang mit dem eigenen Körper kann kein Ministerium und keine Interessengemeinschaft ersetzen, das sollten wir einfach jeder für sich selbst tun.

Gehen wir doch einfach mal mit gesundem Menschenverstand an die Sache heran: Wenn ich Lightprodukte nur dazu nutze um mehr ''leere'' d.h. kalorienbefreite Substanzen in meinen Körper zu stopfen dann wäre das doch ins Extrem überzeichnet auch nichts anderes mehr als die berühmten Wattebäusche die einzelne Magermodells nutzen um ihren Hunger zu unterdrücken. Wer würde allen Ernstes erwarten, dass dies gesundheitsförderlich sein könnte? Aber kann der Missbrauch durch eine bestimmte Gruppe ein Grund sein ein Produkt direkt zu verbieten? Dann müssten wir auch Wattebäusche und letztlich Watte an sich verbieten. Natürlich haben die Hersteller nicht unbedingt etwas dagegen, wenn du missbräuchlich damit umgehst und die Sachen im Übermaß verzehrst, du bezahlst ja gut dafür aber gezwungen wirst du nicht, du könntest auch vernünftig damit umgehen und nicht mehr davon verzehren als du von ''normalen'' Produkten verzehren würdest.

Oder nehmen wir die berühmt-berüchtigte Zitronensäure und lassen die unselige Diskussion künstlich/natürlich weg, das ist wieder ein anderes Thema. ich halte ganz und gar nichts davon sie zu verbieten, sie ist in so vielem Obst enthalten, dann würden unsere Regale ziemlich leer werden. Aber würdest du 24 - x (x=Zeit in der du schläfst) an einer Zitrone nuckeln? Wohl eher nicht, wenn du allerdings über den Tag verteilt 3 Liter aromatisiertes Wasser trinkst, egal ob nun als Cola-Mix oder was auch immer, dann läuft das darauf hinaus. In all diesen Produkten ist reichlich Zitronensäure, als Konservierungsmittel und geschmackbetonende Zutat.

Hast du schon einmal an einer Zitrone geschleckt? Ich mache das gerne, hin und wieder mal, vielleicht so drei viermal im Jahr, ist erfrischend aber es ist schon interessant wie sich danach die Zähne anfühlen. Da braucht man keine wissenschaftliche Studie mehr um auf den Trichter zu kommen, dass dies evtl. nicht ganz so optimal ist für unsere Beißerchen. Und das machst du ununterbrochen über den ganzen Tag verteilt, nur das du es nicht wahrnimmst, weil die Dosis pro Schluck geringer, insgesamt gesehen aber weit höher ist.

Überlege mal was du deinem Körper damit antust, mit einer Säuremenge die du ohne reichlich Süßungsmittel - völlig egal ob ''echter'' Zucker oder Zuckeraustauschstoff - niemals runter bringen würdest und das aus gutem Grund! Das ist aber noch lange kein Grund aromatisiertes Wasser in Flaschen zu verbieten, es ist doch deine Entscheidung geradezu irrwitzige Mengen davon zu trinken, deswegen kann man mir das eine Glas in der Woche das ich mir als besonderes Extra gönne, ja wohl nicht verbieten! Und von wegen, das macht süchtig, da muss man so viel von haben oder das würde unkontrollierbar hungrig machen, davon habe ich noch nichts gemerkt. Aber wie gesagt, ich lösche damit auch nicht meinen Durst, dafür gibt es Wasser, ich genieße es, hin und wieder mal in kleinen Dosen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lebensmittelzusatzstoffe, welche gesundheitsschädlich sind, sind mitlerweile verboten.Die Qualität der Lebensmittel ist in Mitteleuropa, was die Hygiene und das Fehlen gesundheitschädlicher Stoffe angeht, mittlerweile besser als jemals zuvor. Staatliche Kontollen gibt es auch öfter als jemals zuvor. Zusätzlich ist die Analytik heute um Klassen besser, als noch vor 20 Jahren. Was gesundheitsschädlich ist, sind die Essgewohnheiten: Zuviel fast food, mit versteckten Fetten, zuviel Zucker und Kohlenhydrate und aufgrund des allgemein hohen Einkommens in Deutschland - zuviel von allem! Die Portionen werden immer größer und jeder kann sich öfter einen kleinen Snack in Form von Riegeln und Schokolade etc. leisten. Die Menge der Kalorien ist einfach viel zu viel, für die körperliche Arbeit, welche die meisten machen. Aufgrund der zunehmenden Fettleibigkeit nimmt die Lebenserwartung -anders als in den letzten 100 Jahren- jetzt nicht mehr zu. Das ist das Problem! Esst mehr Obst und Gemüse und ihr bleibt gesund. Im übrigen bin ich diese Gier nach " Alles Verbieten, was irgendeiner für schädlich hält" leid. Leute gebraucht lieber euren Grips alles immer nach Verboten zu rufen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Profit kommt vor der Gesundheit - die ständigen Lebensmittel-Skandale sind der Beweis dafür - und nur die Spitze des Eisbergs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allgu007
29.11.2013, 23:10

Hmmm, meines Wissens stieg die Lebenserwartung in D seit 1945 stetig.

2

Völlig richtig. Allerdings werden Stammtischparolen gerne kolportiert, und das Schimpfen auf die böse Presse, die böse Gesellschaft, die bösen "da oben", die uns alles Schlechte wollen usw ist eben sehr beliebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Süßstoffe wirken leicht abführend. Wenn ich mal nicht gut aufs Klo kann, hole ich mir eine Flasche Saft mit Süßstoff, nach nur einer halben Flasche (langsam getrunken) muss ich rennen um eine Sauerei zu verhindern.

Allerdings ist nicht jeder so empfindlich wie ich und man kann sich auch daran gewöhnen. Aber Gesund kann das doch nicht wirklich sein oder ?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cyracus
02.12.2013, 00:26

Bei dem, was Du schilderst, wundere ich mich, dass Du überhaupt etwas zu Dir nimmst, das Süßstoffe enthält. - Google doch mal mit

süßstoffe risiko

Wenn Du zu festen Stuhl oder gar Verstopfung hast, hast Du vermutlich zu wenig Wasser getrunken. So ist es zumindest bei mir. Mir passiert das nur noch selten, und wenn doch, dann habe ich meist am Tag zuvor mehr Salz zu mir genommen und nicht entsprechend mehr getrunken.

Falls Du dazu neigst, zu wenig zu trinken, empfehle ich gerne das Buch Wasser - die gesunde Lösung von Batmanghelidj (gesprochen: bat-man-gsche-lidsch). Er ist Arzt, und mit sehr gut verständlichen Erklärungen und vielen Fallbeispielen zeigt er uns, wie unser Körper auf zu wenig Wasser reagiert und wie, wenn wir genug trinken. Mit genug und in richtiger Weise zu trinken und täglichen Spaziergängen hat er vielen Patienten geholfen. - Wenn Du googelst mit

amazon wasser die gesunde lösung

und Dich da reinklickst, kannst Du viele positive Kundenrezensionen lesen (klick dort neben die gelben Sterne). - Selbstverständlich kriegst Du das Buch auch über die Buchhandlung bei Dir und unterstützt so den Buchhandel vor Ort.

Unsere Körper brauchen täglich pro Kilogramm Körpergewicht 30 ml Wasser:

50 kg = 1,5 Liter

60 kg = 1,8 Liter

70 kg = 2,1 Liter

80 kg = 2,4 Liter

90 kg = 2,7 Liter

100 kg = 3 Liter

usw.

Google auch mal mit

flohsamenschalen wikipedia

2

Du machst dir etwas vor, wenn du glaubst, du könntest irgendwie ein Schlupfloch finden, um weiterhin gedankenlos alles mögliche zu essen und zu trinken.

Du kannst das natürlich tun, jedoch drückt die Natur da kein Auge zu. Sie ist der oberste Richter. Dir ist wohl nicht klar, dass in dieser Welt der Menschen Geld, Macht und Kontrolle die Dinge sind. Warum sollte man die Menschenmassen, vor etwas Warnen, was Profit und damit Macht und damit Kontrolle einbringt? Natürlich will man uns glauben machen, wir seien frei, aber wir sind mehr als je zuvor Sklaven. Sklaven den man soviel SPielraum lässt, dass sie glauben sie seien frei und entsprechend ganz freiweillig ihre Sklavenarbeit tun.

Die Dinge die du da aufzählst, sind ja direkte Gifte. Aber ich glaube dir ist nicht klar, dass Kuhmilch, Fleisch, Zuckerzeug, Salz, Teigwaren, alles erhitze auch schädlich sind für uns? Jedoch wird die Milchindustrie das sicherlich nicht erzählen. Es wissen ja auch nicht alle da. Eher ganz wenige, wie die Zusammenhänge sind. Das das ein Milliardengeschäft ist, ist auch unerheblich...Damit lassen sich gut die Gelder verteilen und entsprechend sitzen in solchen Organisationen wie DGE, die uns Ernärhrungstipps geben, auch passend gleich die Menschen die aus diesen Industriebranchen kommen. Was ein Zufall...

Die verfassen natürlich gerne passende Studien und Ernährungspyramiden, die alle samt totaler Unsinn sind. Wenn die uns nun warnen würden vor artfremder, toter Kost, würde dann die ganze Lebensmittelindustrie nicht fallen wie ein Kartenhaus und alsbald dann Pharmaindustrien, Apotheken, fast alle Ärzte und Krankenhäuser und wir hätten auf der Erde bald Platzprobleme..?

Natürlich sollst du nicht binnen weniger Jahre absolut unbrauchbar sein als Mensch.

Du musst arbeiten, also deinen Sklavendienst verrichten, aber eben so, dass du weder normal gesund bist, noch kurz vor den Totenbett. Krank sein ist wichtig, damit Ärzte, Pharma usw, Leben können. Aber eben nicht gesund. Immer wird an Auswirkungen rumgedoktort, nicht an der Ursache. Das ist ja auch gar nicht das Ziel. Wir sollen ja nicht gesund sein, bringt ja nix... Wir sollen auch nicht wirklich glücklich sein, sondern immer eher unzufrieden und eher so das wir nicht zum Nachdenken kommen. Das ist schon verblüffend, wie sehr sich die Menschen alle ähneln. Sie laufen wie Lemminge in die selbe falsche Richtung und keiner ist wirklich gesund oder glücklich, aber es wird immer weiter in dieser Richtung nach dem Glück gesucht...Was man da natüröich gar nicht finden kann, liegt es genau in der anderen Richtung. Jedoch ist diese Richtung nicht erwünscht, würde das System so wie es ist, sofort zusammenbrechen... Es funktioniert so wie es eben auch nur genau so. Daher müssen wir auch dahin getrimmt werden und das werden wir, schon vom Babykrabbeln an..

Also, ja es ist absolut schlecht, wie fast alles was wir Nahrung nennen. Aber das wird dir so niemand sagen. Erstmal wissen es wenige. Man sieht es ja hier bei GF.net auch. Unwissenheit ist hier maßgebend im Bereich Gesundheit, Ernährung. Und wie alle immer die selbe Richtung gehen, kann man auch gut raußlesen. Das die Leute stark manipuliert sind und verblendet, ist auch kein Geheimnis.

Vertraue der Natur, nicht irgendwelchen Kunstdreck oder isolierten Dingen.

Dein Körper ist Natur. Gib ihm Zeit dich zu überzeugen, was richtig ist. Probier es wenigstens mal aus über Monate. Dann wirst du die Lügen enttarnen und die vielen Märchen die uns erzählt werden.

Ernähre dich so wie alle Lebewesen es tun, bis auf den Menschen, artgerecht, rohköstlich, saisonal bedingt ohne groß zu mischen...

Sobald du darüber nachdenkst, was du roh essen kannst, ohne Würzung und dir trotzdem schmeckt einfach so, wirst du erkennen von ganz alleine, was unsere bevorzugte Nahrung ist. Denn das wirst du gerne essen, ohne das es dir über ist...Früchte sind das in erster Linie und hier und da bissel Gemüse, aber wie gesagt, mische nicht...iss nicht zu spät, das ist immer schlecht...leicht hungrig ins Bett ist sehr gut. Nach 18 Uhr nichts mehr essen...besser eher aufhören...16 Uhr-17 Uhr ist perfekt vor allem bei Obst..

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chillersun03
30.11.2013, 01:24

Dein Welt- und Gesellschaftsbild ist festgefahren in einer radikalen Verschwörungstheorie, welche du wahrscheinlich aus irgendwelchen pseudo-liberalen Büchern aus Amerika hast, oder aus Profitgetriebenen Pseudowissenschaftlichen Ernährungs- und Gesundheitsratgebern, wie Zentrum der Gesundheit, deren Artikel einzig allein darauf abzielen, Panik zu verursachen und den Verbraucher mit ach so natürlichen Extrakten, Mittelchen, Sälbchen, Tabletten das Geld aus den Taschen zu ziehen.

Gesunde, natürliche Ernährung mit Produkten die die Natur uns gibt ist alles, und das sollte jeder beherzigen, darin sind wir uns einer Meinung.

Aber was du hier schreibt ist noch nichtmals mehr naiv, deine dystopische Einstellung á la , Verschwörungstheorie und Gesellschaftsmanipulation, Pharmaunternehmen machen uns aus profitgier krank, wir sind Sklaven der Medienmanipulierten Gesellschaft, und weitere Märchen.

Wenn man nicht ansatzweise Ahnung von den biochemischen Vorgängen, welche in unserem Körper ablaufen, hat, Kann man nur zwangsweise alles was aus dem Labor kommt und aus Chemie ist als unnatürlich abstempeln. Die Chemie und die Natur gehen Hand in Hand gehen, und stellen keine Extrame zueinander dar.

Du solltest lieber Objektiven Quellen vertrauen, den Bundesinstitute für Risikobewertung, oder dir selbst ein Bild machen, indem du dich fortbildest - vielleicht auf dem Gebiet der Biochemie. Skeptik ist immer gut, aber leichtgläubig alles zu glauben, was man von dubiosen Autoren in Amerika liest, ist einfach schwachsinnig.

5
Kommentar von cyracus
02.12.2013, 00:16

Zu den Auswirkungen von Milch- und Milchprodukten gibt es einen hervoragenden Vortrag auf YouTube, den ich wärmstens empfehlen kann. - Interessierte bitte einfach in YouTube reingehen und in die Suchliste eingeben

dr. veith milch

2

Wenn das stimmte, würde ein verantwortliches Gesundheitsministerium solche Produkte doch längst verboten haben.

Trifft nur bedingt zu. Plasma mit Gerinnungsfaktor VIII, das hämophiliekranke Patienten brauchten, wurde nicht aus dem Verkehr gezogen, obwohl bekannt war, dass das Plasma HIV verseucht war. Trotzdem muss man sich auch vor den "Missionaren" in acht nehmen. Das sind die, die sowieso alles besser und vor allem wissenschaftlich nachweisbar, korrekt wissen. So einen findest du hier in deiner Antwortliste auch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort ist ganz einfach, weil die Zusätze für Light-Produkte NICHT giftig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mucker
01.12.2013, 19:23

Du bist einfach unzureichend informiert ! Man kann nur hoffen, dass du keine Kinder hast - die durch deine ignorante Haltung zu Schaden kommen könnten.

5

Der Gesetzgeber lässt vieles zu - was giftig und z.B. krebserregend ist !

Ob du oder ich etwas behaupten oder bestreiten - das ist unwesentlich.

Relevant sind da nur reine Fakten !

Schau z.B. nur mal bei den über 1000 E-Nummern nach - von denen viele als krebserregend eingestuft werden - und die trotzdem den Nahrungsmitteln zugesetzt werden..

Oder googel mal über Giftstoffe in Kleidung, Möbeln und Kinderspielsachen.

Nicht nur da wirst du schnell fündig werden.

Da aufzupassen und darauf zu achten - das überlässt er dann der Verantwortlichkeit der Bürger - die sich ja informieren können.

Und überall wird doch vom mündigen Bürger gesprochen - und von dem kann man doch erwarten - dass er auch selbst was tut !

Alles Gute !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von botanicus
30.11.2013, 01:56

Die schlechte Recherche wird schon dadurch deutlich, dass es keine 1000 E-Nummern gibt :-)

3

Hallo allgu007,

da hast du einen gewaltigen Denkfehler in deinen Überlegungen.

Es gibt viele gesundheitsschädigende Sachen, die nicht verboten sind. So zum Beispiel Nikotin und Alkohol.

Und warum nicht?

Weil es eine Lobby gibt, die daran verdient.

Genauso ist es bei den Lightprodukten.

Genau deshalb wurde früher Stevia nicht zugelassen.

Weil zu viele daran verdienen.

Lieber werden Krankenversicherungen erhöht, als das Übel bei den Wurzeln zu packen...

Wenn man jedoch weiß, dass es gesundheitsschädigend ist, sollte man lieber die Finger davon lassen. Als sich auf die Gesetzgebung zu verlassen.

Alles Gute

Virginia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chillersun03
01.12.2013, 18:08

Weil es eine Lobby gibt, die daran verdient.

Es gibt in Deutschland keine Lobby die daran verdient, wir sind hier nicht in Amerika!

Es gibt viele gesundheitsschädigende Sachen, die nicht verboten sind. So zum Beispiel Nikotin und Alkohol.

Nikotin und Alkohol sind gesellschaftsbedingt nicht verboten, weil der Einschnitt in die Privatsphäre der Bürger zu groß wäre, und nicht auch Geld-Gründen. Nikotin und Alkohol kosten Staat und Steuerzahler mehr, als es einbringt.

Genauso ist es bei den Lightprodukten. Genau deshalb wurde früher Stevia nicht zugelassen.

Stevia wurde nicht zugelassen, weil eine Prüfung hinsichtlich gesundheitlicher Bedenken noch nicht abgeschlossen war.

0

Um diese Frage verantwortungsvoll und gut beantworten zu können, möchte ich hier Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus zitieren, der bereits vor einem halben Jahrtausend Folgendes schrieb:

Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift sei.

Und diese Feststellung die wurde noch niemals widerlegt ...denn es ist die Dosis (die Menge) welche ein Nahrungsmittel für den menschlichen Organismus gesundheitlich bedenklich oder unbedenklich - giftig oder heilsam - macht.

Folgendes Beispiel soll dir erklären, was damit gemeint ist:

Äpfeln sind sehr gesund ... das weiß doch jeder schon ... ABER ... wenn du tagelang nur Äpfeln isst, dann wirkt sich das negativ auf deine Gesundheit, und deinen gesamten Organismus aus.

Lightprodukte sind an und für sich nicht giftig (wären sie das, dann würde der Handel damit Sicherheit "verboten" werden.

Lightprodukte sind an und für sich auch nicht unter gesunde Lebensmittel einzureihen, aber das erwartet wohl auch kein halbwegs gebildeter Mensch von ihnen.

Wenn du hin und wieder Lightprodukte isst, dann schadet das deiner Gesundheit nicht ... wenn du dich überwiegend davon ernährst, dann sind sie für dich gesundheitsschädlich. Gesundheitsschädlich - wohlgemerkt - giftig sind sie hingegen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allgu007
30.11.2013, 20:33

Hin und wieder, hin und wieder, was heißt das? Ich trinke täglich rund 3 l Cola mix ohne Zucker. Bin m, 1, 88 m, , ist das also zu viel?

0

Alkohol,zigaretten und und und, sind im weitesten sinne auch giftig und nichts passiert!!! Man kann eben nur mit der Dummheit anderer Leute reich werden! Und die Lobby schreibt auch ein bischen die gesetze mit so wie sie es gern hätten!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?