Wen würdet ihr nach dem Skandal um Artikel 13 wählen?

Das Ergebnis basiert auf 594 Abstimmungen

Grüne/90 36%
AfD 26%
Die PARTEI 14%
FDP 7%
CDU/CSU 6%
SPD 6%
Piraten 6%

99 Antworten

SPD

So ganz vertraue ich der SPD immer noch nicht, aber meine Hoffnung ist bei ihr am größten.

Normalerweise wäre ich vermutlich sowieso der typische SPD Wähler, aber durch die Politik der letzten 15 Jahre kam ich noch nie dazu Sie zu wählen. Ich hoffe, die Papnasen haben den Wink der Wähler verstanden und erinnern sich wofür das S in ihrem Namen steht.

Zum Rest:

CDU: #niemehrCDU

AfD: Lieber sterbe ich

FDP: Mein Konto sagt, ich bin nicht reich

Die Partei: Ich mag Sie, aber Politik ist mir dafür zu wichtig.

Grüne: Jedes Mal wenn ich denke 'Wow, vllt haben die ja echt mal Ideen' kommen die mit Ideen um die Ecke wo ich mir denke 'Wow, was haben die für Ideen'

Die Linken: National finde ich viele Themen vollkommen vertretbar und sehe viele gute Ansätze. Aber kommunal sind da einfach nur Extremisten. Bei der Linken kommt das in den Medien nicht so raus wie bei der AfD, aber die Basis ist genauso verseucht mit Extremisten.

Piraten: Wusste nichtmal, dass es die noch gibt^^ Ich hab allerdings auch keine guten Erinnerungen an die. Viel Innovation und dadurch totales Chaos.

Hätte es nicht besser schreiben können, ich hab ja Hoffnung in die Jusos und hoffe die Krempeln die SPD neu auf, da ich sie aktuell nicht wählen will. Bis dahin bleibe ich bei den Grünen obwohl ich deine Kritik gut nachvollziehen kann.

8

Bloß nicht "Die Partei" wählen. Sagt sogar eine, die dort vor kurzem Ausgestiegen ist. Der Dude hat die Frauen dort belästigt.

3
@InsaneFox

Ich glaube du meinst die Piraten Partei und Julia Reda die offen gegen die Piraten Partei stimmt, weil es wohl ein Verfahren wegen sexueller Belästigung gibt, dass gegen einen hochrangigen Piratenpolitiker geht.

7
@benwolf

Huch! Mensch. Ich muss lernen nochmal zu Googeln. Hab es vertauscht.

Danke!

2

AfD: Lieber sterbe ich

FDP: Mein Konto sagt, ich bin nicht reich

Die Partei: Ich mag Sie, aber Politik ist mir dafür zu wichtig.

Grüne: Jedes Mal wenn ich denke 'Wow, vllt haben die ja echt mal Ideen' kommen die mit Ideen um die Ecke wo ich mir denke 'Wow, was haben die für Ideen'

Die Linken: National finde ich viele Themen vollkommen vertretbar und sehe viele gute Ansätze. Aber kommunal sind da einfach nur Extremisten. Bei der Linken kommt das in den Medien nicht so raus wie bei der AfD, aber die Basis ist genauso verseucht mit Extremisten.

Piraten: Wusste nichtmal, dass es die noch gibt^^ Ich hab allerdings auch keine guten Erinnerungen an die. Viel Innovation und dadurch totales Chaos.

Dem stimm ich genau so zu und werde einige Formulierungen stehlen... perfekt geschrieben :)

2

die spd hat sich ber auch nicht gg. artikel 13 positioniert, eher dafür

3
@Skyskelleton

Das ist schlicht gelogen. Die SPD hat fast geschlossen dagegen gestimmt.

1

Du kannst der SPD uneingeschränkt vertrauen. Was dabei rauskommt sieht man schön an Bremen mit über 70 Jahren in Folge SPD. Pisa hinten, höchste pro Kopf Verschuldung, bei der Arbeitslosigkeit vorn dabei und in Sachen Kriminalität können wir uns auch sehen lassen.

1
@apachy

Ja und Deutschland hat mit dem größten BIP Europas den größten Billiglohnsektor. Das mit bald 30 Jahren CDU in 37 Jahren. Der Spitzensteuersatz ist von 56% auf 45% gefallen (Wobei man auch 42% sagen kann, so hoch wie die Grenze des absoluten Spitzensatzes gesetzt wurde)

Es gibt schlicht keine Partei der du vertrauen kannst. Unfähigkeit und Dummheit sind halt an der Tagesordnung. Es geht nur darum wem du mehr vertraust und natürlich wie du selber tickst.

1

Die SPD Justizministerin hat Artikel 13 jetzt zugestimmt.

0

In erster Linie will ich sagen: Den Grundgedanken, das Urheberrecht an das digitale Zeitalter anzupassen, finde ich schon gut. Leider schoss man sich beim Beschluss auf die großen Anbieter ein (die auch immer wieder genannt werden, seien es You tube oder facebook). Dass sie damit die kleinen Anbieter ebenfalls "bestrafen", ist so etwas wie ein Kollateralschaden.
Ja, laut der Richtlinie sind nonkommerzielle Webseiten nicht betroffen. Was in meinen Augen jedoch Augenwischerei ist. Ich habe ein Forum. Wenn da einer meiner Nutzer urheberrechtliches Material hochlädt, bin ich trotzdem dran. Schließlich sollen jene jetzt bestraft werden, die die Plattform anbieten. Sprich: Ich bekomme salopp gesagt "auf die Fresse" für ein Vergehen, das jemand Anderes begangen hat.
Nun wird vielleicht der eine oder andere von Euch sagen: Das konnte man auch schon vorher.
Ja, das ist zwar richtig, aber da ging es direkt an den Verletzer des Urheberrechts. nach der Richtlinie kann sich dieser bequem zurücklegen und Urheberrechtsverletzungen im großen Stil begehen und dem Forenbetreiber die lange Nase drehen.
Damit nun der Forenbetreiber (der in diesem Fall auch noch zusätzlich eine Social-Media-Plattform anbietet) nicht in den finanziellen Ruin getrieben wird, hat er im Grunde nur noch zwei Möglichkeiten:
- Vom Netz gehen
- jeglichen Upload unterbinden

Es ist vielleicht nicht zwangsweise der Tod des Internets, dürfte es aber meiner bescheidenen Meinung nach um einiges ärmer machen.

ANARCHIE!!!

0

WAHNSINN WAS DIE ABZIEHEN!!!!!

0

"Dass sie damit die kleinen Anbieter ebenfalls "bestrafen", ist so etwas wie ein Kollateralschaden."

Ich frage mich eben genau hier, ob das nicht ein erwünschtes Ziel ist. Mehr Zentralisierung => mehr globale Kontrolle.

0
Die PARTEI

im Grunde genommen keine der Parteien, wähle nur noch Opposition, entscheide mich kurz vor der Wahl.

die SPD wert noch lange an ihren Sozialabbau ,unter rot grün zu spüren bekommen,

Vorwallen dingen die( Agenda 2010 ) wert es ihnen noch schwer machen ,denn die Opfer der Agenda 2010 die da noch kinder/ jugendliche waren und unter der Agenda gefallen waren mussten auf Zuviels verzichten und sind jetzt mittlerweile Wahlbericht. und die wählen sie bestimmt nicht, sowie die Rentner die Flachen sammeln müssen obwohl sie ein ganzes Leben gearbeitet haben!

Wahrscheinlich ist es am besten die Piraten zu wählen, da sie in Bezug auf Artikel 13 (bzw. 17) und das Internet ja bekanntlich sich auskennen. Aber du solltest dich selber nochmal über die Standpunkte jeder Partei informieren.

LG SICCI

Woher ich das weiß:Recherche

Ich war vor 6 Jahren mal ein Jahr lang Parteimitglied bei den Piraten. Ich habe noch nie im Leben eine solche Chaotengruppe getroffen, die auch noch jeden Kontakt zur Realität verloren hatte.

Da ich Sprachseminare gab und Werbetext und Journalismus studiert hatte, wollte ich ihnen helfen, mit den Menschen auf eine Art zu kommunizieren, die von diesen wenigstens ansatzweise verstanden wird.

Es war unmöglich. Sie wollten um jeden Preis in ihrem undurchdringbaren Verhau von IT-Fachbegriffen und Insidersprech steckenbleiben.

Eine verquere Schar von Nerds ist noch lange keine politische Partei.

0
FDP

Ich war eigentlich immer eher CDU sympatisant, doch seit dem Artikel 13 bin ich mir unsicher, ob sie noch wirklich das Volk vertreten. Außerdem scheinen sie mir etwas zu konservativ geworden zu sein, was ihre Haltung zur Technologie anbetrifft.

Die Grünen haben zwar teilweise gute ideen bezüglich des Klimawandels (übertreiben manchmal auch ziemlich), stimme jedoch vielen Punkten in ihrer Sozialpolitik überhaupt nicht zu (Genderwahn, Frauenquote, Feminismus, Nazikeule, Antipatriotismus etc) Das gleiche gilt für SPD und die Linke.

Die AfD schien lange Zeit eine gute Option für mich zu sein, doch ihre strickte Leugnung des Klimawandels und teils radikale Ansichten gegen andere Kulturen machen sie für mich eher nicht wählbar.

Die FDP ist die einzige Partei die übrig bleibt finde ihren Wirtschaftsliberalismus ziemlich gut und ihre Sozialpolitik eigentlich auch (zwar nicht perfekt). Allgemein ist sie für mich dennoch etwas zu liberal (Liberalismus finde ich eigentlich okay) jedoch möchte ich sie trotzdem wählen, statt einfach garnicht zu wählen.

mir ist das thema klimawandel sehr wichtig, da ist fdp aber nicht sehr aktiv, deshalb kommen die für mich nicht infrage

1
@Miaunzer

Ausgemachter Quatsch! Die FDP ist unglaublich aktiv in Sachen Klima. Informier dich doch bitte.

0

Was möchtest Du wissen?