Wen würdest du heute(27.01.21) wählen?

Das Ergebnis basiert auf 133 Abstimmungen

Bündnis/Die GRÜNEN 22%
SPD 20%
Die Linken 20%
AfD 16%
CDU/CSU 11%
FDP 6%
Wähle nicht 5%

22 Antworten

Bündnis/Die GRÜNEN

Die Grünen - je mehr wir Menschen werden, und je mehr materiellen Wohlstand wir dann offensichtlich zusätzlich auch haben wollen, desto mehr müssen wir darauf achten, dass die Ökologie nicht aus dem Ruder läuft, z.B. Klimawandel, Artensterben, Nitrat-Verseuchung des Grundwassers usw.usw.

Die Linken

Ich bin zwar noch relativ jung und habe daher keine Experten/Fachkenntnisse bzw.bin weit davon entfernt innerhalb der Politik aber ich würde eine Partei wählen die sich in erster Linie gegen den

• Niedriglohnsektor

• Leih/Zeitarbeit

sowie für den Klima/Arten und Naturschutz aussprechen.

Alleinerziehende Elternteile - die steuerlich entlastet werden sollen - vor allem wenn diese in einem Arbeitsverhältnis stehen z.b Freibeträge jährlich anpassen,stuerliche Entlastungen ,bessere und staatliche Unterstützung bei Betreuung des Kindes

Arbeitnehmer mit schlechter oder unzureichender Qualifikation bpsw keine abgeschlossene anerkannte Berufsausbildung oder schlechte Berufsausbildung ,schlechte Möglichkeiten aufgrund der bisherigen Qualifikation im 1.Arbeitsmarkt Fuß zu fassen - längerfristig

hierzu soll sowohl das jährliche Etat für Bildung und Bildungsstätten stufenweise erhöht werden sowie auch das Etat der Bundesagentur f Arbeit die parallel dazu Ihre bisherigen Bildungsangebote schrittweise verbessern/ergänzen und optimieren soll

einsetzt.

Ich bin der Meinung das man

sowohl Arbeitgeber aus dem Mittelstand ,damit diese noch in nächster Generation am Markt präsent und auch konkurrenzfähig sind

kleinen Familienbetrieben und Selbständige

erhalten soll und diese etvl.steuerlich entlasten.

Leih/Zeitarbeit sollen nicht gänzlich verboten werden aber zumindstens deutlich reduziert werden sowie die Equal Pay Richtlinie von 2017 noch weiter verbessert werden zudem sollen Leih/Zeitarbeitsfirmen strengere Richtlinien bekommen.

Der Anspruch auf gleichen Lohn soll früher als bisher greifen -

die Höchstüberlassungsdauer soll reduziert werden

ein Austausch um EqualPay zu umgehen soll erschwert werden

Ehrlich gesagt, würde ich keinen von denen wählen. Ich denke, dass ich mir eine kleinere Partei auswählen würde, damit ich zumindest meine Stimme genutzt habe.

SPD

Ich wähle die SPD. Die hat zwar ein durchwachsenes Parteiprogramm, aber mit überwiegend positiven Auswirkungen auf meinen Berufszweig. Die CDU hat ein sehr gutes Parteiprogramm aber nach Merkel‘s sehr guter Amtszeit, leider sehr unbefriedigende Kandidaten. Die Grünen leiden unter einer unauthentischen Führung durch unqualifizierte Leute. Die FDP ist einfach Kapitalismus at its best. Die Linke hat mir zu realitätsferne Ziele und Kontakte zu Extremisten. Die AgD ist verfassungs-, religions- und menschenfeindlich, mit Kontakt zu Extremisten, außerdem Polemik, ohne Ziele oder Handlungsorientierungen. Zudem ist sie noch kapitalistischer als die FDP.

Die Linken

Keine Partei ist momentan die beste aber ich würde die Linke nehmen, weil sie den Flüchtlingen die unter schlechten Umständen leben helfen würden. Außerdem würde sie mehr für Soziale Gerechtigkeit sorgen. Sie setzt sich auch für Umweltschutz ein was die Grünen in den letzten Jahren nicht mehr so viel getan haben.

Was möchtest Du wissen?