Wenn wissenschaftliche Studien feststellen, dass kastrierte Männer länger leben, müssten wir dann nicht aus medizinischer Sicht die Männer kastrieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Ovarialkarzinom ist einer der tötlichsten Tumore die eine Frau bekommen kann. Es verursacht nahe zu keine Symptome und wenn es welche verursacht ist es meist schon zu spät, es ist agressiv, spricht schlecht auf gängige Therapien an und wird oft erst im Endstadium diagnostiziert. Warum entnehmen wir nicht allen Frauen über 40 die ja sowieso keine Kinder mehr bekommen (allein schon aus Grunde des stark erhöhten Missbildungs/Fehlgeburtsrisikos) die Eierstöcke? 

Gute Frage lehrt mir jeden Tag aufs neue, dass es echt dumme Fragen gibt.........

Naja, wie dumm muss man sein um nicht zu erkennen, dass die Frage als Denkanregung gemeint war? Ovarialkarzinom kenn ich nicht. Ich vermute mal, wenn 50% der Frauen es bekommen würden, dann würde man sogar jeder Frau über 40 die Eierstöcke entfernen. 

0
@Maltodextrino

Verdammt da habe ich wohl in meinen Denkansätzen vergessen, dass 100% der unkastrierten Männer sterben. Los lasset sie uns alle Kastrieren auch wenn die 5Jahres-überlebenstate non hodenkrebspatienten bei 96% liegt und über 70% im alter von 25-45 Erkranken (also in einem Alter in dem eine Kastration wegen möglichen Kindeswunsch wohl abgelehnt wird)

Wenn Studien feststellen das kastrierte Männer länger leben, bedarf es erstmal Folgestudien und Studien ob es vlt. einfach dran liegt, dass Menschen nach so gravierenden Operationen vlt. gesundheitsbewusster leben. Dazu noch ein paar Metaanalysen randomisierter Kontrollierter Studien. Um festzustellen, dass nach eliminierung von Moderatorvariablen, Confoundern und anderweitigen "Störfaktoren" kastrierte Männer länger leben würden wenn ihre Suizidgefahr nicht erhöht wäre+andere Begleiterscheinungen von denen hier wahrscheinlich niemand weis-da selbst wikipedia einem davon zu berichten vermag, auftreten.

0

"Müssen" müssen wir gar nichts.

Nichtraucher leben auch länger als Raucher, und trotzdem sind Zigaretten nicht verboten.

Die persönliche Lebensführung ist die Entscheidung jedes Einzelnen.

Aus medizinischer Sicht vielleicht, aber aus den restlichen geschätzten 100000 Sichten nicht. 

Aber nur wenn die Männer auch selbst länger kastriert leben wollen. Man sollte sie fragen, bevor man die Backsteine erhitzt.

Was möchtest Du wissen?