Wenn wir wie Gott handeln sind wir dann Gut Beispiel freier Wille bei verbrechen?

9 Antworten

Wenn er uns den freien Willen geben würde, was wäre der Sinn, wenn er dann sofort bestrafen würde?

Es steht natürlich bei all dem die Annahme: Es gibt einen Gott.

Der freie Will ist der Rettungsanker für viele, die einerseits an den allwissenden, allmächtigen Gott glauben, der eh schon alles vorher weiß, aber auf der anderen Seite keine vorprogrammierten Maschinen sein wollen.

Ein echter freier Wille müsste meiner Meinung nach der Allwissenheit Gottes widersprechen.

Auf der anderen Seite, wenn Gott alles erschaffen hat, dann auch vielleicht die Logik - das heißt wer weiß ob unsere Logik auf "Gott" (was auch immer das ist) anwendbar ist.

Ein gläubiger Mensch fragt solche Sachen nicht. Er glaubt. Mit Glauben geht alles. Deshalb verlangen Götter ja Glauben. Glauben und beten und lobpreisen und sich ergeben in Gottes Willen. Das mögen die Götter, davon ernähren sie sich und werden groß und stark und mächtig. Einfach aufhören mit der Glaubenszufuhr? Geht nicht, davor haben die Götter die Angst gesetzt. Nur wer keine Angst mehr hat, kann denken.

Gott hat uns den freien Willen gegeben, aber auch Gesetze/Richtlinien. Er bestraft nicht sofort, sondern hat den Menschen einen Zeitrahmen gegeben, damit wir erkennen, wohin es führt, wenn man die falschen Ziele verfolgt.

Er hat sich einen Tag festgesetzt, an dem er eingreifen wird.

Und der Tag heißt: Harmageddon

Nein (Mt.19,17).

Wenn wir "in Christus" sind, wirkt jedoch "Er" in uns (Röm.7,24-25; 8,1-2).

Woher ich das weiß:Recherche

Ein freier Wille ist immer relativ. Absolute Freiheit gibt es nicht. Man muss sich immer Gesetzen unterordnen. Das gilt auch für die Grundsätze Gottes.

LG ...

Was möchtest Du wissen?