Wenn wir Menschen mit einem allwissenden Hirn vernetzt wären?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Fänd ich spitze. Vielleicht würden wir uns auch alle besser verstehen. Käme natürlich darauf an, wie der Zugang zu dem Zentralhirn geregelt wäre und ob man es sinnvoll "anzapft".

Vielleicht kann man als einzelner Mensch aber doch nicht alle Schlüsse aus dem Gesamtwissen ziehen, weil man das ja nicht alles gleichzeitig im Kopf haben könnte. So wären die Menschen doch unterschiedlich, weil sie verschiedene Aspekte heruntergeladen hätte.

Tja, schwer zu sagen, vielleicht solltest du dich diesbezüglich mit dem Thema fotografisches Gedächtnis ( https://de.wikipedia.org/wiki/Fotografisches_Gedächtnis ) beschäftigen, das ist ja ein wenig vergleichbar und könnte Anhaltspunkte liefern.

Psyllon 25.05.2017, 00:20

danke das ist tatsächlich hilfreich

1

Vielleicht ist es ja sogar indirekt so? Wer würde das schon wissen, ob dem so ist oder ob dem nicht so ist? Dies gilt insbesondere, wenn diese Verbindung für uns im Alltäglichen nicht wahrnehmbar ist. Die Bibel nennt ein solches Gedächtnis "Bücher" in denen alles dokumentiert wird und was am letzten Tag. also dem Tag des Weltgerichts, vorgebracht wird und nach dem eine jede Person entsprechend beurteilt wird. (Vergleiche https://www.bibleserver.com/text/EU/Offenbarung20,11-15.)

Wir hatten mal eine ähnliche Situation in der Firma: Die gesammelte Datenmenge in der Datenbank war grösser als der Computer verarbeiten konnte, damit waren viele Daten nutzlos und nur die allerwichtigsten konnten durchgerechnet werden.

Aber die Menschen brauchen nicht mehr Wissen, wenn sie nicht mal die 10 Gebote einhalten können oder wollen.

Jeder weiss, dass wir die Umwelt nicht kaputt machen sollten, aber nix passiert, obwohl wir sowohl Wissen als auch die Technologie haben...

Praktisch wie das internet mit allen hirnen auf der menschen verknüpft und informationen beliebig abrufen. Dann wären wohl jobs wie frisör oder ähnliche berufe komplett ausgestoreb ich mein wär verlegt freiwillig elektroleitungen wenn er aus dem nichts die relativitätstheorie aufsagen könnte. Und wie auch in filemn word es leute geben die das für etwas anderes blses nutzen würden vielleicht würde auch die gesellschaft gespaltet werden weil gewisse menschen gewissen teile des einem hirnes verschlüsswln würden oder andere hirne könnten gehackt werden und dadurch würde eine art gehackter hirne armee entstehen

Dafür ist das Internet da.

Sinnvoller wäre es, den Zugang zum eigenen Wissen zu behalten. guck mal bei Vera F. Birkenbihl über Genialität nach.

Und wozu willst Du alles wissen? Das meiste interessiert mich gar nicht...

Im übrigen gibt es da ein Supergehirn, wenn Du so willst. Gott selbst (wie er sich in dem Herrn Jesus Christus vorgestellt hat) möchte uns in allen Dingen führen und so leiten, wie es gut für uns ist.

Wir haben den Überblick nicht über das, was war und kommt. Aber Gott hat es. Und er möchte uns in unseren Handlungen durch alle Klippen hindurchschiffen.

Da ist es gut, wenn man den Herrn dieses Universums um Rat fragt und ihn auch befolgt. Aber die meisten wollen ja nicht, daß "dieser über uns herrsche".

Psyllon 25.05.2017, 00:10

Dich vielleicht nicht. Wäre aber dennoch praktisch. Stell dir vor du müsstest nie mehr etwas irgendwo nachlesen um dich daran zu erinnern. Oder du weißt einfach schon wie man einen Motor baut, einfach dadurch weil ein Mensch vor dir das gelernt hat. Wir versuchen unseren Kindern doch weiterzugeben was wir in unserem leben gelernt haben, wäre doch toll wenn die Kinder das schon wüssten.

1
andre88ffm 25.05.2017, 00:17
@Psyllon

Alles hat seine Vor und Nachteile finde ich.

Stell dir vor Terroristen wüssten wie man eine Atombombe baut, nur weil andere Menschen diese schon gebaut haben.....

0
ScoreMagnet 25.05.2017, 00:14

Musst du unbedingt versuchen, zu missionieren? Das hat nichts mit der Frage zu tun. Außerdem redest du, als wäre Gott erwiesen, was er nicht ist.

0
Hooks 26.05.2017, 16:55
@ScoreMagnet

Sorry, bei einem solchen Stichwort "allwissendes Hirn" MUSS einfach der Herr Jesus ins Christus ins Spiel gebracht werden.

Zum Thema "erwiesen" befasse Dich bitte ausführlich mit der Faktenlage des Altertums. Ich beziehe mich hier auf Dokumente (Text), nicht auf fragwürdige Reliqiuen.

0

Die Welt wäre wesentlich langsamer und bedachter. In allen Bereichen.

Ich glaube das würde nicht gut enden.

Man würde sich auch an viele schlechte dinge erinnern,und damit kann die menschheit nicht umgehen

Es hätte positive aber auch negative Effekte. Mißbrauchsopfer könnten sich hier sicher leichter per superhirn therapieren lassen und besser damit klar kommen, aber täter wüssten was sie zu tuen haben um nie als Mörder oder Vergewaltiger verdächtigt zu werden. als beispiel jetzt mal. Wissen hat nix mit dem Charakter zu tuen. nur mal so am Rande. Also die lage was welt verbessern angeht wäre die selbe. es bleibt wie es ist. Es gibt gute und böse mensche,  von den böser sicher mehr.


LadyBump20 25.05.2017, 13:17

Mißbrauchsopfer schreibt man missbrauch...

und hoffentlich schreibst du nicht "daß", sondern dass,

"ß" bedeutet lang, "ss" bedeutet kurz,

ich komme zwar aus rumänien (im net kannst du alles klein schreiben), aber ich werde immer besser:-)))

0
Hooks 26.05.2017, 17:00
@LadyBump20

Die neue Rechtschreibung war von vorne bis hinten Murks, keinerlei Logik dahinter.

Da darfst Du es uns nicht verbieten, wenn wir Alten bei der alten bleiben.

Damals schrieb man z.B. "Du" groß, um Respekt vor dem anderen zu signalisieren. Ich tue das weiterhin. Auch wenn es nicht mehr getan werden darf.

0
Hooks 26.05.2017, 17:03
@Hooks

"ss" bedeutete früher: kurz, und nur vor Vokal. Kann man genauso gut lernen. "Spaß" schreibt man auch heute noch mit "ß", obwohl es kurz gesprochen wird.

0

Der Mensch würde faul werden, da er fortan nicht mehr selbst denken muss, sondern jederzeit jegliches Wissen unbegrenzt abrufen kann.

Psyllon 25.05.2017, 00:13

Vielleicht aber auch im Gegenteil? Es gibt noch unendlich viele unbeantwortet fragen und wissenschaftliche Gebiete bei denen maan nicht weiterkommt und mit einem solch umfangreichen wissen kann man vielleicht neue fragen lösen. Oder man benutzt dieses wissen um zu erschaffen

0
nosfighter 25.05.2017, 00:14

Meinten Sie "Internet" :P

0
bloodrevenger 25.05.2017, 00:16

Doch er würde selber denken, da das Gehirn dies so oder so tut, ganz von automatisch.

0
Hooks 26.05.2017, 16:57
@bloodrevenger

da das Gehirn dies so oder so tut, ganz von automatisch.

Das Gehirn legt automatisch Regeln an. Mehr nicht.

Das neue, das was man gemeinhin unter Denken versteht, das muß der betreffende auch wollen!

0
Hooks 26.05.2017, 16:56

Der Mensch würde faul werden, da er fortan nicht mehr selbst denken
muss, sondern jederzeit jegliches Wissen unbegrenzt abrufen kann.

Das merkst Du doch jetzt schon. Wikipedia als Hausaufgabenersatz...

0

Ich habe sogar einen Namen auf deine Erfindung:

INTERNET👍🏻👍🏻

Jetzt muss man nur noch sein eigenes Gehirn verkabeln, und dann ab die Post.

Ich denke Dinge wie die Googlebrille, die alles "scannt", analysiert und protokolliert, ist ein Anfang.

Mit freundlichen Grüßen

Psyllon 25.05.2017, 00:15

Nein das Internet ist nicht wirklich damit vergleichbar. Ich meine das ganze doch anders

0
Lukomat99 25.05.2017, 00:18

Ich denke, du meinst eim Internet, welches seit Anbeginn der Zeit existiert, und jedes Geschehen im Universum oder auf unserer Erde registriert.
Die Daten wären dann durch Telepathie abrufbar. So wie die Jedis nach der "Macht" greifen, würden wir unseren Geist nach dem Wissen, welches irgendwo im Äther herumschwebt, ausdehnen.

Habe ich richtig verstanden?

1

Nur mal ein Gedanke:Evtl. gibt es so etwas ähnliches bereits,  kennen es aber nicht, wissen nichts darüber , aber es ist da.Bsp.: woher kommen die vielen technischen und medizinischen Erfindungen, Entdeckungen, Fortschritte, Veränderungen?


Wir sind die Borg. Sie werden assimiliert werden. Widerstand ist zwecklos.

Was möchtest Du wissen?