Wenn während eines KH-Aufenthalts eine Blutkultur abgen.wird und Patient am nächsten Tag in anderes KH verlegt wird,wer untersucht die BK,neues KH od.Abnehmer?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Je nach KH. Es ist wahrscheinlich, dass die Blutkultur in ein Labor außerhalb geschickt wird. Die Ergebnisse kommen dann wieder zurück ins KH und dann gleich in das neue KH in das man verlegt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hazilinde
07.11.2015, 15:58

Das Ganze ist schon ein paar Jahre her.In der Patientenakte des ersten KH's gibt es kein Ergebnis der Kultur. Das andere KH hat eigene Ergebnisse, aber auch welche vom Vortag der Verlegung. Komisch irgendwie, weil die Klinik als Einsender da steht.

0
Kommentar von AppleTea
07.11.2015, 16:23

puh.. da bin ich überfragt, ob es mit angegeben werden muss, falls das blut mitgegeben wird. scheinbar wurde es aber direkt ins labor geschickt und das ergebis davon ins neue kh, wenn es im alten kh kein ergebnis gab. die ergebnisse vom vortag der verlegung wurden wahrscheinlich vom alten kh mitgegeben.. denn bei aufnahme wird ja immer blut abgenommen

0
Kommentar von AppleTea
07.11.2015, 18:09

ja das kann auch ein fehler gewesen sein.. :/ da kann ich leider nicht mehr dazu sagen

0
Kommentar von AppleTea
07.11.2015, 18:15

bitte :)

0

Was möchtest Du wissen?