Wenn Viren keine Lebewesen sind, warum reproduzieren sie sich dann?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es stimmt keine Lebewesen.... sie manipulieren aber die DNA des Wirtes so das diese Zelle sich nicht mehr selbst vermehrt sondern die "falsche " DNA. Also Viren sind nur Eiweishülle und DNA.

;)

Und nochmal.... sie sind keine Lebewesen, weil sie keine Lebensmerkmale besitzen.

z.B keine Reizbarkeit, ....

0
@remo2407

Fehlen alle Charakteristika eines Lebewesens, oder nur ein paar Charakteristika ?

0
@remo2407

Ich finde die Wissenschaft hängt sich zu sehr an ihren ach so tollen Merkmalen und Erkenntnissen auf.

Ich freue mich schon auf den Moment, indem außerirdische Lebensformen entdeckt werden und man feststellt, dass man die "Lebensmerkmale" + Evolution etc. neu definieren muss.

0
@Hypnotiker

Der Moment an dem außerirdische Lebensformen, und seien sie noch so einfach, entdeckt werden, würde unser ganzes Weltbild verändern, zumindest glaube ich das.

0

Kann es dafür einen Grund geben, oder ist das nur ein tragischer Zufall der Natur ?

0
@Spielkamerad

Wieso tragisch? Es ist eine effiziente Weise, die Gene überleben zu lassen. Viele Leute, die die Evolution verstanden zu haben glauben, denken, dass die Individuen daran interessiert sind, ihre Art zu erhalten. Dabei sind sie nur Überlebensmaschinen für die Gene in ihnen. Viren sind vermutlich Überbleibsel einfacher, selbstständig lebensfähiger Lebensformen, die aufgrund ihrer zunehmend feindlichen Umwelt nur dann überlebten, wenn sie überflüssige, energiefressende Teile ihrer selbst bei der Fortpflanzung verloren und sich dann der Ressourcen ihrer Wirte bedienten.

0

Tun sie nicht. Sie WERDEN reproduziert, und zwar von dem Wirt, dem sie ihren Bauplan unterjubeln. Damit fehlt ihnen ein wesentliches Kriterium des Lebens.

die frage nachdem was leben eigentlich ist, ist bis heute nicht eindeutig definiert worden.

es versteht einfach noch keiner wie ein haufen sternenstaub dazu in der lage ist ein bewusstsein zu entwickeln.

die definition wir haben bezieht sich auf die eigenschaften die alle lebewesen teilen. da ist der virus dummerweise der ausreißer der sich nicht dran hält.

zum beispiel, ist im gängigen ein nötiges kriterium um etwas als lebendig zu identifizieren dass es einen stoffwechsel vollzieht. selbst bakterien vollziehen einen eigenen stoffwechsel. die vire dummerweise nicht, damit fällt sie aus der definition für lebendiges erstmal raus. und da sie (meines kenntniss standes nach) das einzige etwas, dass als lebend vermutet wird aber keinen stoffwechsel hat, ist wird die regel nicht extra angepasst. und die vire als tot abgestempelt.

gruß

Ja, alles was nicht in die "Schublade" passt wird abgestempelt :-)) !

0

Gibt es Säugetiere die von Natur aus immun gegen rad. Strahlung ist?

Ich persönlich denke das nicht,weil radioaktive Strahlung fast jede Art von Lebewesen abtötet(Zellen sterben ab,Dna verändert sich),außer möglicherweise Microorganismen,und manche Insektenarten

Ps: Fallout 4 beste game Ever !!! 😂 :) Neee,spaß,ich bleib real nicht virtuell 😁😂

...zur Frage

Wie kann man eine externe Festplatte vor Viren/Trojanern sichern?

Grüßt Euch,

ich muß morgen meine externe Festplatte (und meinen Laptop) zu einem Massage-Kurs mitnehmen, da wir Videos tauschen.

Allerdings kommen da ne Menge unbedarfte Leute hin die alle keine Ahnung (noch weniger als ich) haben: D.h. meine Festplatte wird wohl an einen fremden Computer angeschlossen, die Videos darauf überspielt und die Festplatte möglicherweise auch herumgereicht.

Ebeenfalls soll ich (jeder, der hat) meinen Laptop auch mitbringen, damit ich die Videos auch für andere auf ihre Festplatten kopieren kann. Man sieht schon: Heilloses Durcheinander - eigentlich beste Voraussetzungen für Viren usw.

Wie kann ich verhindern, daß jemand Viren auf meine Festplatte kopiert (die kopieren sich ja selbst von infizierten Rechnern, sobald angestekt/angestöpselt wird)

und

WIE kann ich (außer nem Virescanner - hab Norton 360) sicher sein, daß mein Laptop beim Einstöpseln fremden , nicht von fremdem Platten einen aufnimmt, bzw auch verhindern, daß mein Rechner nachher beim Anmelden/Einstöpseln meiner eigenen Ext.Platte sich nen Virus installiert?

Habe Win 7. Was kann man machen? USB Festplatte immunsieren? Reicht außerdem "booten von fremden USB sticks abschalten?"

Danke!

...zur Frage

Ratte im Garten gesehn, was tuen

Am Samstag ist mir eine Ratte im Garten fast über die Füße gelaufen, darauf hin habe ich R-Gift , nach Vorschrift ausgelegt, im Wintergarten und auf Terrasse, das jeden Tag, Immer wieder ist der Köder weg. Die Frage soll ich weiter auslegen oder es lassen, eigentlich müssten die Tiere jetzt tot sein, Mäuse stören mich eigentlich nicht im Freien, die fressen das nämlich auch .

...zur Frage

Gewaltlosigkeit in Buddhismus?

Aufgabe: Eine wichtige Forderung des Buddhismus ist die Gewaltlosigkeit. Zum einen beruht sie darauf dass Gewalt gegen andere Lebewesen schlechtes Karma verursacht. Zum anderen ergibt sie sich fast zwangsläufig aus der Lehre vom Kreislauf der Wiedergeburten. Nenne Gründe dafür. Ich bitte um Hilfe

...zur Frage

Warum andauernd Viruswarnungen bei iPhone?

Hey.
Ich habe ein iPhone und habe letztes Jahr zu Weihnachten zum ersten Mal eine Warnung für Trojanische Viren bekommen. Seit 1 Woche bekomme ich fast täglich verschiedene Warnungen für Viren wo ich angeblich etwas installieren muss um die Viren zu entfernen.
Einmal habe ich 3 Viren auf dem Handy danach habe ich 7.
Ich mache mir einfach sorgen weil es fast jeden Tag so eine Meldung gibt.
Ich habe bis jetzt noch nichts installiert.

...zur Frage

Papillomviren nach der Koni trotzdem möglich?

Hallo zusammen,

ich hatte seit 2014 eine leichte Dysplasie PAP IIID, die sich drei Jahre lang hingezogen hat. Ich war auch HPV positiv. Im Sommer 2017 hieß es, der Befund ist schlechter geworden (PAP IVa) und bei mir wurde die Konisation durchführt. Alle kranken Zellen wurden im gesunden entfernt. Ich war seit der OP zum ersten Mal nach 3 Monaten, da war der Befund top, alles super. Heute (6 Monate nach der OP) hatte ich meine zweite Untersuchung. Es wurde ein Test auf HPV gemacht sowie der übliche Abstrich genommen.Beim Tupfen des Gebährmutterhalses meine die Ärztin, die hätte gaaanz kleine weiße Pünktchen gesehen, aber wirklich gering. Die Proben werden jetzt ins Labor geschickt und in einer Woche bekomme ich die Ergebnisse.

Ich habe schon vieles gelesen, dass bei manchen Frauen, die eine erfolgreiche Koni hinter sich hatten der PAP Befund wieder schlechter geworden ist. Bei manchen musste sogar zum zweiten oder gar dritten Mal Koni durchgeführt werden. Ich werde dieses Jahr 32 Jahre alt und denke ernsthaft über Kinder nach. Aber es heißt ja ich soll HPV negativ sein und keine Zellveränderungen haben. Ich habe jetzt so eine große Angst, dass die Werte wieder schlechter geworden sind :( Alles sagen ich soll mich nicht verrückt machen, aber ich habe nun mal noch keine Kinder und will auf jeden Fall noch welche kriegen! Was ist, wenn es dann nicht mehr geht?

Meine Frauenärztin hat mir auch diese spezielle Impfung empfohlen, die angeblich eine erneute Erkrankung mit HP Viren fast um 50 % reduzieren soll. Diese Spritze kostet rund 400 € und es wird nichts von der KK übernommen. Ein anderer Arzt meint, dass es rausgeschmissenes Geld ist da ich schon mit diesem Viren angesteckt bin :( Wer hatte eine ähnliche Situation? Ich mache mich jetzt die ganze Zeit nur noch verrückt :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?