Wenn Verkauf und Verzehr von Fleisch für Menschen per Gesetz verboten wäre, würde euch das ärgern oder würdet ihr das toll finden (Bitte mit Begründung)?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 26 Abstimmungen

Mich würde es DEFINITIV STÖREN, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ... 61%
Mich würde es NICHT stören, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ... 30%
Ich habe zu dem Thema keine begründbare Meinung. 7%

32 Antworten

Ich habe zu dem Thema keine begründbare Meinung.

Ich habe zu dem Thema keine begründbare Meinung. Da mir es theoretisch egal wäre ob es verkauf wird oder nicht. Ich könnte auch ohne Fleisch leben.

Ich habe zu dem Thema keine begründbare Meinung.

Auch wenn ich mich vegan ernähre, würde dieses Verbot wohl kaum durchsetzbar sein.

Bessere Lebensbedingungen und Abschaffung der krankheitsfördernden Großbetriebe fände ich schon einen besseren Schritt - wenn ich auch nicht als 100 % optimal erachte.

Mich ärgerte es vielmehr, dass diese vegetarischen Valess- und Rügenwalder-Produkte die veganen Veggie-Life-Produkte in unserem Rewe verdrängend.

Ich habe zwar das grüne Knöpfchen gedrückt, aber es fehlt mir die Antwortmöglichkeit: ein Verbot ist unrealistisch.

Mich würde es DEFINITIV STÖREN, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ...

Mich würde ein Verbot stören, weil Verbote generell störend sind und vor allem nicht konstruktiv. Wenn man will, dass Menschen aufhören, Fleisch zu essen, dann muss man darauf warten, dass sie es freiwillig tun. Ansonsten ist es moralisch völlig wertlos. Zu feige zu sein, Fleisch zu essen, weil man dafür bestraft werden könnte, bringt kein Tierschutz- oder Umweltbewusstsein aus dem Nichts hervor. Stattdessen wird der Fleischverzehr in die Kriminalisierung gedrängt und mit ihm zahlreiche Personen, die nicht verzichten wollen. Nur Überzeugung wird Menschen davon abhalten, Fleisch zu essen. Und sicher kann man mit einem Aufklärungsangebot unterstützend dazu beitragen, dass Menschen die Überzeugung gewinnen, ohne Fleischverzehr leben zu können und zu wollen, aber man kann Überzeugungen nicht erzwingen. 

Wenn jeder Mensch sich aus innerer Überzeugung heraus sozial verhalten würde, bräuchte man wahrscheinlich gar keine Verbote, also auch gar keine Gesetze mehr. Aber was war zuerst da? Henne oder Ei? Verbot oder Verantwortungslosigkeit?

Nein, Fleisch ist seit Jahrtausenden konsumiert worden. Menschen zwingen sich gegenseitig den schlimmsten Müll auf; ein weiteres Verbot würde die Welt nicht besser machen. Kriminalisierung führt einzig und allein dazu, dass man den Überblick und die Kontrolle darüber verliert, was überhaupt abgeht.

DepravedGirl 13.07.2015, 09:55

Recht herzlichen Dank für deine Antwort !

1
veritas55 13.07.2015, 23:09

DH !

0
Mich würde es DEFINITIV STÖREN, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ...

Es würden Wirtschaftszweige einbrechen, wenn so ein Gesetzesentwurf umgesetzt wird. Und das nicht wenige. Deswegen wäre sowas utopisch. Ich bin Fleischesser, mir wäre es aber ehrlich gesagt egal. Wichtig ist, dass man tolerant ist. Ich möchte von den Veganern in meinem Umfeld nicht hören, dass ich ein Mörder bin. Weil das nervig ist. Als Gegenleistung laber ich sie nicht z.B. über B12-Mangel oder meine negative Meinung zum Film "Earthlings" voll. Weil das ebenfalls nervig ist. :)

kiniro 06.07.2015, 18:17

Als wenn das alle Veganer sagen würden und Earthlings kenne ich nur vom Hörensagen.
B12-Mangel können auch Fleischesser haben. 

Ach ja - die arme Wirtschaft.

1
Panazee 06.07.2015, 18:17

Ich möchte von den Veganern in meinem Umfeld nicht hören, dass ich ein Mörder bin. Weil das nervig ist.

Na immerhin sagst du nicht, dass du das nicht hören willst, weil es nicht stimmt, sondern weil es dich nervt das gesagt zubekommen.

1
procoder42 06.07.2015, 18:51
@Panazee

Stimmt trotzdem nicht, denn per se tötet man ja selber niemanden ;). Ich kenne 2 Veganer und die leben halt einfach Vegan, ohne jeden bekehren zu wollen; an sich ne super Sache, wenn man ohne auskommt, aber es sollte jeder entscheiden können 

0
ceevee 06.07.2015, 18:56
@procoder42

Als wenn das alle Veganer sagen würden

Sagen sie nicht. Das wollte ich auch auf keinen Fall mit meinem Kommentar ausdrücken. Es gibt halt nur auf beiden Seiten Hardliner, die der Meinung sind, ihr Umfeld missionieren zu müssen. Und das ist der falsche Weg, denn ein klares "richtig" oder "falsch" gibt es bei dem Thema mMn. nicht.

Na immerhin sagst du nicht, dass du das nicht hören willst, weil es nicht stimmt, sondern weil es dich nervt das gesagt zubekommen.

Wenn ich wollte, dann könnte ich auch damit argumentieren, dass Veganer für den Tod von Feldtieren verantwortlich sind und damit ebenfalls Mörder sind. Mach ich aber nicht, weil ich das albern finde. Es muss jeder selbst entscheiden, mit welchem Ernährungsstil er glücklich ist.

3
Rixon 07.07.2015, 00:25
@ceevee

Zudem wärst du eher der Auftraggeber. Es sei denn du schlachtest selber.

Was auch nervt sind die Fleischesser, die missionieren. Die missionieren genauso. Nur wird das von der Breiten Masse nicht als störend empfunden, da die Breite Masse ja nicht betroffen ist. Sie nerven nur die Veganer und Vegetarier. 

1
Mich würde es NICHT stören, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ...

Hallo! Ich esse auch - wenig - Fleisch. Aber : Solange die Umstände so grausam sind dass man viele Tiere unter extremen Schmerzen lebend ausbluten lässt oder sie lebend in Stücke schneidet weil die Betäubung zu schnell gehen musste, solange man Schweine die wissen was ihnen passiert auf dem Gesäß zur Tötung schleift,solange man Tiere lebendig in kochendes Wasser wirft - solange ist ein Verbot verständlich. Alles Gute. 

Ein Staat soll seine Bürger, vor allem die Schwachen, schützen. Er kann und sollte nie solche Gesetze beschließen dürfen. Wir haben zwei Diktaturen erlebt und sollten uns Einmischungen des Staates verbieten. Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Rauchverbot ist schon schlimm genug. Wir reden zur Zeit vom Recht auf den eigenen Tod und der Staat soll in unsere Individualität eingreifen?! Wie ich lebe und wie ich sterben möchte, entscheide immer noch ich! Und der Staat hat die Pflicht dafür zu sorgen, dass das so ist!

Mich würde es DEFINITIV STÖREN, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ...

Es wird nicht passieren, daher ist die Beantwortung der Frage eigentlich obsolet. Ich kann mir keinen Umstand vorstellen, bei dem Fleisch nicht mehr verfügbar, nicht erschwinglich oder politisch motiviert verboten werden könnte.

Mich würde es NICHT stören, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ...

Mich persönlich würde es nicht beeinträchtigen, weil ich eh Vegetarier bin.

Aber wo sollen die "verbrauchten" Nutztiere hin, wenn weiter Tierprodukte wie Leder, Eier, Milch konsumiert werden? Man müsste deren Fleisch wegwerfen oder als Tiermehl verfüttern.

Insofern würde ein völliges Verbot zu sinnloser Verschwendung führen.

Mich würde es DEFINITIV STÖREN, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ...

Ich stimme zwar zu, dass man gut ohne Fleisch leben kann, trotzdem will ich nicht darauf verzichten. Es gibt zwar fleischlose Wurst und fleischlose Fleischbällchen, jedoch gibt es bis jetzt noch keine Möglichkeit fleischloses und blutloses blutiges Roastbeef herzustellen und auf blutiges Roastbeef will ich nicht verzichten müssen.

Deine Vorstellung ist leider utopisch bzw. entspricht deinem Wunschdenken. Ich esse selten Fleisch, doch hin und wieder muss man Fleisch oder Wurst essen, wegen der wichtigen Nährstoffe im Fleisch (Aminosäuren und so). Natürlich kann man diese Nährstoffe auch in fleischloser Nahrung finden, wenn man sich intensiv informiert. Doch stelle dir einmal die vielen hart arbeitenden Menschen vor, die zu solchen Informationen über Broschüren und Büchern keine Zeit haben. Die sind weiter auf Fleisch angewiesen. Ein Fleischverbot kann man noch nicht einmal in Deutschland durchsetzen. Die anderen Länder würden sich über diese Fleischlos-Ideologie bedanken; auf jeden Fall würden die Menschen dort weiter lustig ihr Steaks und ihre Bockwürste verzehren. Wenn es nach mir ginge, würde ich auch lieber die vielen Schlachttiere schützen und auf Fleisch verzichten. Aber dieser Verzicht wird nie und nimmer durchzusetzen sein. Man kann nur darauf hinwirken, dass die Schlachttiere artgerecht gehalten werden und z.B. die qualvollen Schlachttiertransporte quer durch Deutschland bzw. Europa strikt verboten werden. Dann muss streng darauf geachtet werden (durch Kontrollen), dass das Schlachten den Tieren keine Qual und keine Schmerzen bereitet. Mehr ist nicht erreichbar. Leider! Diese Welt ist so, wie sie ist. In der Natur werden auch die Beutetiere massenhaft von den Raubtieren gerissen und verzehrt, wobei das Beutetier oft große Qualen erdulden muss.


DepravedGirl 08.07.2015, 18:56

entspricht deinem Wunschdenken.

Mein Wunschdenken ist es nicht.

Ich habe in meiner Frage ausdrücklich geschrieben dass ich KEINE Vegetarierin und KEINE Veganerin bin.

Ich habe außerdem in meiner Frage geschrieben was mich dazu motiviert hat sie zu stellen.

0
Mich würde es NICHT stören, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ...

ich kann mir vorstellen, dass es einen gesetzesartikel geben könnte: das töten von tieren und menschen ist zu nahrungszwecken verboten. das wäre dann einfach so und keiner würde dieses gesetz hinterfragen, genauso wie heute keiner hinterfragt, wenn man bestraft wird, wenn man einen menschen tötet.

im moment klingt es in unseren ohren vielleicht noch absurd, aber was klang vor 100 jahren nicht alles absurd und heute ist es normal. dieses neue gesetz wurde vielleicht auch nicht unbedingt aus reiner tierliebe eingeführt, für so nett halte ich uns menschen nicht, sondern weil mit den ressourcen anders umgegangen werden musste, zum beispiel wasser, getreide...

es leben immer mehr menschen auf dieser welt, das klima wird immer heisser, da könnte es, in anbetracht dessen, dass fleisch kein notwendiges nahrungsmittel ist, wasser aber schon, die notwendigkeit hervorrufen, den tierbestand zu reduzieren. zuerst würden die sogenannten nutztiere, was für ein unwort! abgeschafft und die wildtiere dürften einzig geschossen und verzehrt werden, natürlich mit auflagen und bewilligungen.

eine utopie? wer weiss.

ceevee 07.07.2015, 11:47

Es gibt auch Gegenden auf der Erde, in denen man abgesehen von Tieren nix anderes sinnvoll anbauen kann. Ich denke da an Steppen, aber im Gebirge dürfte Ackerbau auch schwierig werden. Dürfen in solchen Gegenden in deiner Utopie keine Menschen mehr leben?

2
Mich würde es NICHT stören, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ...

Es wäre für uns sicher nicht verkehrt und im Grunde würde ich es begrüßen, aber ich finde das kann und sollte nicht per Zwang durchgesetzt werden.

DepravedGirl 06.07.2015, 17:54

Schade dass du an der Abstimmung nicht teilgenommen hast.

0
Panazee 06.07.2015, 17:57

Geht mit der Hanyapp nicht. Umfragen werden nicht einmal angezeigt.

1
Panazee 06.07.2015, 17:58

Korrigieren kann man seinen Text auch nicht. Hanyapp = Handyapp.

1
Abahatchi 09.07.2015, 13:18
@Panazee

Willkommen in der Welt der digitalen Stümperei. Seid Euch gewisz, es wird nicht wirklich besser, es wird eher noch schlimmer.

0
Mich würde es DEFINITIV STÖREN, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ...

Mit dem dadurch geschürten Hass auf Veganer und Vegetarier wie mich möchte ich nicht leben.

DepravedGirl 13.07.2015, 10:13

Vielen Dank für deine Antwort !

1
icke01 13.07.2015, 13:38

grinsen muss....;-)

Wenn DAS kein Argument ist!

1
veritas55 13.07.2015, 23:09

DH !

1
Mich würde es DEFINITIV STÖREN, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ...

... es ein schwerer Eingriff in die freie Entfaltung meiner Persönlichkeit darstellt (Art 2 Abs 1 GG).

Warum sollte man Fleisch auch verbieten? Es ist weder ungesund, noch giftig, noch gibt es Suchtgefahr. Es gibt keinen objektiven Grund dies zu verbieten. Schlacht für die Umwelt wäre es auch noch, denn ohne Fleisch kein biologischer Nährstoffkreislauf.

Übrigens: Kein Fleisch, aber andere Tierprodukte ja wäre absolute Verschwendung. Wenn jemand Knochenleim herstellen möchte muss ein anderer das anfallende Fleisch essen. Man kann kein Rind nur auf Knochen (oder Milch) züchten.

Du isst wenig Fleisch und dich würde der Verbot nicht stören. Okay. Ich sehe das für mich aber anders: Ich esse keine Pilze, aber dennoch würde mich ein Verbot von Pilzen stören. Warum? Nun, ich lebe hier nicht alleine in Deutschland. Jeder hat seine Bedürfnisse. Ich denke da für die Gesellschaft (sozial). Und so wie ich will, dass ich kein Fleischverbot haben möchte, erlaube ich es den anderen Deutschen auch Pilze zu essen. Ich finde deine Haltung ist egozentrisch. Aber gut wenn du es so siehst, dann ist das eben so. Ich bin der letzte der Jemanden keine eigene Meinung zugesteht. Nur sollte dir klar sein, dass Deutschland und die Welt sich nicht nur um dich dreht. Dich stört vielleicht kein Fleischverbot. Doch nun kommt jemand und fordert Handy- und Computerverbot, weil er das nur selten nutzt. Für ihn ist es egal. Aber ich wette, dass du nun doch betroffen bist.

Ob man etwas gut oder schlecht findet sollte man auch ein wenig weitsichtiger betrachten und nicht nur auf sich selbst schauen. Das ist jedenfalls meine Meinung!


Ich hoffe ich konnte dir helfen. Wenn du noch fragen hast, werde ich sie dir gerne beantworten.

Mich würde es DEFINITIV STÖREN, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ...

denn wenn Fleisch verboten ist, macht es erst richtig Spaß. Außerdem ist das Leben eh schon zu kompliziert, weil es zu viele Vorschriften gibt.

Ich selbst bin fast Veganerien, natürlich zu 100% Vegetarierin . Also ich würde es gut finden, allerdings ein wenig radikal. Die Grünen wollten mal einen vegetarischen Tag einführen, schade, dass das nichts geworden ist

stinkertum 06.07.2015, 17:53

schade, dass das nichts geworden ist

Bekommst du gerne Vorschriften von anderen Leuten gemacht?

2
Lebenshungrig99 06.07.2015, 17:54

Dieser Tag sollte einfach mal zum nachdenken anregen. Am Ende kann ja jeder machen was er will, man sollte sich allerdings mal bewusst machen was man da auf dem Teller liegen hat.

0
DepravedGirl 06.07.2015, 17:55

@Lebenshungrig99 --> Schade dass du an der Abstimmung nicht teilgenommen hast.

0
Lebenshungrig99 06.07.2015, 17:57

Ich weiß nicht wielange das schon her ist, ich selbst bin jetzt 15Jahre alt.

0
kiniro 06.07.2015, 18:22

Veganerin meinste wohl ;)
Ein vegetarischer Tag bringt nichts und generell sollten solche Sachen auf freiwilliger Basis erfolgen.
Ich versuche aufzuklären, Alternativen aufzuzeigen. Denn mit Verboten und Vorschriften kommst  du noch nicht mal bei Kindern weit.

1
Mich würde es DEFINITIV STÖREN, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ...

Warum sollte ich nicht essen dürfen, was ich will ? Ergo, würde ich trotzdem Fleisch essen. Ich hab schon immer Fleisch gegessen, also sollte ich mich umstellen ?

KateJoann 07.07.2015, 05:03

Wie oft isst du denn Hund, Katze, Hamster?

0
procoder42 07.07.2015, 14:26
@KateJoann

Gar nicht . Aber darum ging es doch gar nicht. In der Frage ist nur von Fleisch allgemein die Rede; aber prinzipiell wäre es mir total egal welches Fleisch ich esse ..

Oh und ein weiteres Argument :

Angenommen Tiere dürfen nicht mehr zum Verzehr geschlachtet werden. Was würden die Halter der Zuchttiere wohl machen ? Richtig, töten und anderweitig entsorgen. Schweine/Kühe/etc. werden für den Verzehr gezüchtet, kann man sie nivht verkaufen, wird man wihl kaum weiteres Geld in ihr Leben investieren (Futter)

0
Mich würde es DEFINITIV STÖREN, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ...

Es wäre widernatürlich und ein Verstoss gegen Menschenrechte. Ich habe das Recht, zu essen, was ich möchte. Außer vielleicht Menschenfleisch.

Der Gesetzgeber hat nicht das Recht, so tief in die individuelle Sphäre der persönlichen Freiheit einzudringen, wie es für solch ein Verbot erforderlich wäre. Zumal jede Prohibition auch die Folgen der Prohibition nach sich zieht: orgnanisierte Kriminalität, Verschlechterung der verfügbaren Qualität, somit gesundheitliche Probleme, Schädigung der Volkswirtschaft usw.

Rixon 07.07.2015, 00:19

Du darfst eben nicht essen was du möchtest. In Europa sind sehr viele Tiere verboten. Du darfst werde Hund noch Katze essen. Dann noch etliche Tiere die ebenfalls als Haustiere kategorisiert wurden. Und dann noch etliche Tiere die auf der Gefährdetenliste stehen. Du darfst nicht mal eine Weinbergschnecke aus dem eigenen Garten essen. Deine Rechte sind schon extrem begrenzt. Du merkst es nur nicht. 

0
Abahatchi 08.07.2015, 00:21
@Rixon

Du darfst werde Hund noch Katze essen. 

Ich esse Hund und Katze wann und wo ich will. Ein Hund ist nicht höherwertig oder bedürftiger an "Würde" als ein Schwein oder Schaf. Ich entscheide, ob ein Brathündchen oder Brathühnchen auf dem Teller landet. Lieber ein Hündchen aus Luxushaltung, als ein Hühnchen aus einer Qualhaltung einer Legebatterie. 

Es ist noch nicht einmal so lange her, ich rede aus eigener Erfahrung, da gab es Regionen in Deutschland, in denen gab es noch offizielle Fleischbeschauung von Hundefleisch. 

Der Hund auf dem Teller ist eben nicht wie viele denken, eine Unsitte von Vietnamese, sondern es gehört nicht minder zur deutschen aber oft geleugneten deutschen Kultur.

0
Rixon 09.07.2015, 12:20
@Abahatchi

Damit würdest du aber gegen geltendes Gesetz verstoßen.

0
Abahatchi 09.07.2015, 13:15
@Rixon

Welches geltende Gesetzt? Es ist mir per Natur die Legitimation gegeben, andere Tiere zu essen und dazu gehören Hund und Schweine, Braunbären, Pferde oder Schafe. 

Was ist den ethisch an einem Hund höherwertiger, dasz es sich gebietet, im gegenüber das Schwein schlechter zu stellen? Jeder Mensch, der sich anmaszt diesbezüglich Wertungen vor zu nehmen, enthebt sich von selbst des Fuges, darüber entscheiden zu dürfen.

Ein Gesetz, dasz regeln würde, dasz ich zwar Fleisch vom niedlichen Angora-Kaninchen essen darf, aber nicht vom Chihuahua, ist genau so entfugt, wie ein Gesetz, dasz zwar das Leuchten des Morgensternes genehmigt und gleichzeitig den Abendstern verbietet. 

Es gibt Dinge, die sind weder per Gesetzt noch Verfügung verbietbar. Beim Essen von Hundefleisch, geht es einfach um das Essen von einem Tier, dasz weder schlechter noch besser ist, als Schwein, oder Meerschwein. 

0
KateJoann 07.07.2015, 04:57

Mir würde schon ein Verbot für die Tierhaltung reichen. Das würde dich automatisch auf den Fleischkonsum auswirken, weil es einfach nich mehr so viel Fleisch gäbe und DAS wäre umsetzbar und ein Schritt in die richtige Richtung.

0
realsausi2 07.07.2015, 09:04
@KateJoann

Mir würde schon ein Verbot für die Tierhaltung reichen.

Seit Anbeginn seiner Existenz isst der Mensch Fleisch. Das wird ihm kein Verbot austreiben.

Natürlich gibt es in der Produktion von Fleisch für den Markt unhaltbare Zustände. Aber ein Verbot der Tierhaltung wird die nicht lösen, zumal es niemals durchsetzbar wäre. Dann würden sich Menschen ihr Schwein im dunklen Keller halten.

Jeder von uns hat die Macht, etwas zu verändern, in dem er sein Konsumverhalten ändert. Was nicht gekauft wird, wird auch nicht mehr produziert. Hier wirkt nur Aufklärung ohne mahnenden Zeigefinger. Nicht die Verteufelung von Fleischgenuss sondern allein die Aufklärung kann die Verhältnisse zu Gunsten der Tiere verändern.

1
Rixon 07.07.2015, 15:23
@realsausi2

Der Mensch war ganz zu beginn Pflanzenfresser. Sonst könnten wir keine Farben sehen. Raubtiere sehen eher Schwarz/Weiß. Er hat sich im laufe der Evolution dann notgedrungen zum Allesesser entwickelt. Aber ein Allesesser ist ein Allesesser weil er "alles" essen kann, und nicht weil er muss. 

0
Abahatchi 08.07.2015, 00:25
@KateJoann

Mir würde schon ein Verbot für die Tierhaltung reichen.

Das wird aber schwierig, dies durch zu setzen. Wie willst Du nur so viele Menschen entlausen?

1
Abahatchi 08.07.2015, 00:12

Ich habe das Recht, zu essen, was ich möchte. Außer vielleicht Menschenfleisch.

Es gibt Menschen, die knabbern an ihren Fingernägeln oder kratzen ihre Mückenstiche auf und sabbern dann das unter den Fingernägeln hängende auf. Manche lecken auch ihre Wunden und somit Blut. Viel fehlt also nicht mehr zur Legalisierung.

0
Mich würde es DEFINITIV STÖREN, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ...

So ein Verbot würde fatale Auswirkungen haben: Einfach mal nach "Prohibition" googeln! Da geht es um ein gerelles Verbot zur Herstellung und dem Genuss von Alkohol. Ein "Fleischverbot" würde einen illegalen Handel mit Gammelfleisch provozieren. So füllt man Krankenhäuser.


DepravedGirl 06.09.2015, 05:15

Vielen Dank für deine Antwort !

0
Mich würde es DEFINITIV STÖREN, wenn Verzehr und Verkauf von Fleisch verboten wäre, weil ...

Da Fleisch bzw. das Eiweiß im Fleisch sehr gesund ist (gerade für Kinder im wachstum) würde es mich definitiv stören!

kiniro 06.07.2015, 18:17

Erzähl das doch bitte mal Jerome Eckmeier.

0
xTourniquetx 21.07.2015, 13:17

Das, was der Körper braucht, kann man super mit pflanzlicher Ernährung ausgleichen! Da braucht man kein Hormonversuchtes Fleisch.

Aber ich will jetzt auch nicht als Hardline Veganer kommen, also lass ich dir mal deine Essweise, ich wollte nur darauf hinweisen, dass das wissenschaftlich gesehen nicht ganz korrekt ist, dass Kinder so unbedingt Fleisch brauchen. :)

0

Was möchtest Du wissen?