Wenn uns Gott erschaffen hat, wer hatt ihn erschaffen.?

Support

Liebe/r Branx,

Deine Frage mag interessant sein, jedoch provozieren solche Fragen leider auch immer wieder religiös stark tendenziöse Äußerungen, die hier nicht erwünscht sind. Ich möchte Dich und auch die hier Antwortenden bitten, Rücksicht darauf zu nehmen. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Bitte schaut diesbezüglich doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Herzliche Grüße,

Karina vom gutefrage.net-Support

16 Antworten

Das Henne-Ei-Problem bezieht sich auf den Fall, dass die Kausalitätsrichtung ungeklärt ist. Eine Entsprechung wäre die Frage, ob Gott den Menschen oder der Mensch Gott erschaffen hat. Das Problem, auf das du verweist, ist das eines infiniten Regresses.

Wenn man Gott als das Wesen definiert, das alles erschaffen hat - so wie Ihn alle Christen, Juden, Muslime und viele Hindus und Buddhisten sehen - dann ist Er per Definition nicht erschaffen worden. Denn wäre Er erschaffen worden, dann wäre Er nicht Gott. Dieser Gedanke lässt sich am besten an einer Metapher veranschaulichen. Bei einem fahrenden Zug wird jeder Waggon scheinbar von dem Waggon vor ihm gezogen. Nur die Lok selbst nicht, und trotzdem ist sie es, die alle Waggons zieht. Die Frage „Wer zieht die Lok?“ ist bedeutungslos, weil die Lokomotive nicht gezogen werden muss. Warum? Weil sich das Konzept des ‚Gezogen-Werdens‘ einfach nicht auf die Lokomotive übertragen lässt. Analog dazu ist Gott die Lokomotive der Schöpfung, was die Frage „Wer hat Gott erschaffen?“ bedeutungslos macht.

Natürlich, was die Meisten, mit dieser Frage wirklich meinen, ist: „Wenn doch jede Seinsform eine Ursache benötigt, wie kann dann Gott ohne Ursache existieren? Wenn aber Gott tatsächlich ohne Ursache existieren sollte, warum kann dann das Universum nicht ohne Ursache existieren?“ Eine auf der Hand liegende Erklärung wäre, dass nicht jede Seinsform notwendigerweise eine Ursache erfordert, sondern dass alles, was einen Anfang hat, eine Ursache erfordert. Das Universum hat einen Anfang, also erfordert es eine Ursache. Der Relativitätstheorie zufolge ist die Zeit eine Dimension des Universums. Daher ist die Zeit auch Teil dieser Natur (natürlich).

Die wichtigste Frage wäre, was für einen Sinn "Gott" hätte wenn er existieren würde.

Was möchtest Du wissen?