Wenn Trump Europa gut findet, warum schickt er dann nur den Vizepräsidenten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Er hat auch anderes zu tun. 

Außerdem ist es nicht unnormal, dass Staaten nicht von ihrem "Chef" vertreten werden. Obama war auch nicht persönlich da, sondern sein Vize:)

Na er hat ja auch zu tun, weil er in den USA ja auch Regierungschefs empfängt.

Ich vermute übrigens, dass noch die Administration unter Obama geplant hat, wer zu dem Nato-Gipfel fährt, Präsident oder Vize-Präsident...

Trump findet nur sich selber gut, aber nicht Europa.

Davon abgesehen ist es üblich, dass der Rest der Welt seine Antrittsbesuche beim mächtigsten Mann der Welt absolviert und nicht umgekehrt.

Und wie du sicherlich schon festgestellt hast, hat Trump von Politik nicht die geringste Ahnung. Auf einer Sicherheitskonferenz wäre das wie offenes Feuer auf einem Pulverfass. Das wußte die Administration gottlob zu verhindern und haben statt dessen lieber jemanden geschickt, der mehr Ahnung als Trump hat, was ja allerdings auch keine große Kunst ist.

Er ist doch oft in Europa gewesen und fühlt sich sauwohl in Schottland http://www.trumpgolfscotland.com/). Da hat er auch schon zur Probe eine ordentliche Mauer gebaut.

0
@schmerberg

Stimmt, damals war er aber nur ein Angeber und windiger Geschäftemacher.

Heute ist er Präsident des mächtigsten Landes der Welt und findet es nicht schön, dass Europa wirtschaftlich mächtiger als die USA ist. Darum ist der Brexit ja auch so toll für ihn. Je schwächer Europa, desto stärker die USA.

1

Was Herr TUMB so labert: Heute so, morgen so. Ist doch BESSER wenn er wegbleibt und seinen Unsinn DORT verzapft, wo er gewählt wurde!

Weil es viele Dinge gibt um die er sich kümmern muss und Pence relativ moderat ist und mit anderen Staatsoberhäuptern besser auskommt als Trump

Was möchtest Du wissen?