Wenn Sie Eltern trennen/scheiden? Hat die Mutter /Frau irgendwie weiteren Ansprüche auf Finanziel..

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In Deutschland wäre es so, dass sie nach der Unterhaltsreform Vollzeit arbeiten gehen müsste. Es gilt hier folgende Faustregel:Kinder 0-3 der Frau ist keine Werktätigkeit zuzumuten,Kinder 4-12 sie muss Teilzeit arbeiten, ab 12 voll. Aber das sind, wie gesagt, nur Faustregeln, bei Krankheit der Frau oder der Kinder kann der Richter auch anders entscheiden. Wenn hier nichts vorliegt, müsste sie in Deutschland Vollzeit arbeiten und ihrem Mann Unterhalt zahlen, sofern ihr Gehalt nach Abzug des Selbstbehaltes dann noch als unterhaltsrelevant angesehen werden kann. Fakt ist trotzdem, wenn der Mann nicht arbeiten kann, muss die Frau zahlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mutter bekommt für den 14 Jährigen (nicht Volljährigen) Sohn Kindergeld zugesprochen und ihr steht nach der Trennung eine monatliche Unterhaltszahlung zu, insofern sie nicht ein höheres Einkommen besitzt als wie ihr Ex.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vater muss zu 100% zahlen ( für den 14 jährigen Sohn), wenn er eine schwere Behinderung hat bekommt er auch Einkommen, ausserdem kriegt er auch Geld weil er so krank ist. Notfalls muss er Hartz4 beantragen. Im speziellen Fall kann das auch bis zum Gericht gehen. Das hat mit dem Job der Frau nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lara1985
30.08.2012, 15:55

Was heißt:Das geht bis zum Gericht? Jede Scheidung geht bis zum Gericht. Auch im Übrigen ist die Antwort komplett falsch. Wenn sie eigenes Einkommen hat, wird das natürlich angerechnet,siehe unten.Und dann kommt es natürlich drauf an, ob man schon geschieden ist oder in Trennung lebt. Trennungsunterhalt kann grundsätzlich GAR NICHT ausgeschlossen werden. Nach der Scheidung ist grundsätzlich jeder wieder für sich selber zuständig. Wenn er nicht arbeiten kann, bleibt der Unterhalt für ihn, sehr wahrscheinlich , je nach Richter, trotzdem an ihr hängen.

0

Normalerweise hat die Mutter Unterhaltsanspruch dem Vater gegenüber.

Aber wenn ´der Vater nicht zahlen kann, muss die Mutter Hartz4 beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von autoblogzde
30.08.2012, 12:41

Wenn die Mutter einen teilzeit Job hat?

0
Kommentar von Lara1985
30.08.2012, 15:49

Falsch! Es hat auch der Ehemann der Ehefrau gegenüber einen Unterhaltsanspruch. Wenn er erwerbsunfähig ist und sie sich trennen, muss sie ihm Unterhalt zahlen und sie ist auch den Kindern gegenüber unterhaltspflichtig.Mit Hartz 4 ist da gar nichts.

0
Kommentar von Lara1985
30.08.2012, 15:50

Nein, hat sie nicht. Auch nicht normalerweise. Wenn ihr Einkommen höher ist als seins, dann muss sie für ihn zahlen.

0

Was möchtest Du wissen?