wenn sich jemand bei einem Spiel anmeldet und dann nicht bezahlt und nicht kommt weil er das falsche Datum gebucht hatte muss er es bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Veranstalter würde lediglich dann einen Schadensersatzanspruch gemäß dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) besitzen, sofern er eine Leistung erbracht hat, welche am Ende aufgrund des Nichterscheinens am Ende auch nicht honoriert wird. Wichtig für einen Schadensersatzanspruch hierbei ist immer, dass der Geschädigte am Ende einen Verlust machen würde bei einer Nichtbezahlung.

also welche norm? es ist ja ein dienstvertrag also 611 und?

Das kommt drauf an, was vertraglich vereinbart ist! Es sollte ja Vertragsbedingungen geben, die man bei/ vor der Buchung zur Kenntnis nehmen kann....

Baumpflanzi 25.02.2017, 12:05

die AGb sind nicht bekannt

dass müsste auch ohne zu lösen sein

0
SaVer79 25.02.2017, 12:35

Bevor man prüft, ob Schadensersatzansprüche bestehen, müsste man hier erstmal prüfen, ob nicht ein wirksamer Vertragsschluss vorliegt und deshalb der Preis für das Paintball Spiel geschuldet wird

0
SaVer79 25.02.2017, 12:54

Weder noch, denn wenn der Vertrag wirksam ist und kein Rücktrittsrecht bestand, dann schuldet des Spieler den vertraglichen vereinbarten Preis und keinen Schadenersatz

1

Was möchtest Du wissen?