Wenn sich die Betreiber einer Internetseite nicht an die eigenen AGBs halten, kann man dagegen dann gerichtlich vorgehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lässt sich mit Deinen Infos nicht ohne weiteres beantworten!

Dafür gibt es für gewöhnlich Anwälte! Hast Du recht, wird der Betreiber abgemahnt und muss eine Unterlassungserklärung unterschreiben!

Das kostet schon mal!

Hält er sich nicht daran, wird es richtig teuer!

Abmahnen können und dürfen nur Anwälte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magst du die Frage mal etwas ausführlicher stellen? Welche Seite, gegen welche Bestandteile der AGB verstößt die Seite, warum willst du dagegen gerichtlich vorgehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MarcoLeBellier 11.10.2016, 19:25

Ich überlege rechtliche Schritte gegen eine Internetseite einzuleiten die immer wieder die eigenen AGBs verletzen

0
KuarThePirat 11.10.2016, 19:26
@MarcoLeBellier

Ja, das liegt daran, dass es hier keine Rechtsberatung geben darf. Du kannst nichtsdestotrotz die betreffenden AGB Bestandteile wiedergeben.

0
KuarThePirat 11.10.2016, 19:30
@KuarThePirat

Danke für die Erläuterung im Kompliment. Da wirst du keine Chancen haben. Wenn du dir die Mühe machst die AGB zu lesen, dann wirst du feststellen, dass a) die Richtlinien ausschließlich für die Nutzer verbindlich sind und b) sich die Seite das Hausrecht offen hält und es keinerlei Anspruch auf Verfügbarkeit oder "Nicht-Löschen" gibt.

Der Betreiber könnte im Rahmen der AGB deinen Account und jede Frage löschen ohne den AGB zu widersprechen.

0

Ohne Schaden wirst du keinen Erfolg habe den Betreibern von GF eine Abmahnung zukommen zu lassen.

Warin besteht denn dein Schaden??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?