Wenn Schule einen fertig macht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Schule hat dich fest in den Klauen, du siehst nur sie und die Pflichten drumherum. Alles andere gibt es gerade in deinem Leben nicht, traurig und völlig klar, dass du daran verzweifelst. du hast real keinen Grund, dich reinzusteigern und diese Erkenntnis musst du begreifen. Nimm ein leeres Blatt und gliedere einen deiner Tage. Wann stehst du auf, schule, Hausaufgaben und dann? was tust du für dich und deine Lebensfreude? wann hast du zum letzten Mal herzhaft gelacht? schau in den Spiegel, gefällt dir, was du siehst? was hörst du für Musik, wann warst du im Kino, wann mit Freunden unterwegs? wann hast du die Schule vergessen können und dich doch schnell wieder konzentriert, wenn Schultag war? du brauchst ein reiches Umfeld mit lauter schönen Dingen, die du gern tust, Sport, musik, abenteuer. Mach deine Augen auf und erkenne, wer da auf dich wartet, mit dir sprechen möchte, wer dich braucht! Du siehst nur dich und wenn du so weiter wie mit Scheuklappen rumläufst, erfüllt sich deine Prophezeiiung und du schaffst die Prüfung tatsächlich nicht. du redest dir das alles ein, weil du nichts anderes hast. Sorge für eine ausgefüllte Freizeit, dafür, dass du dich nach getaner Arbeit auf etwas freuen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deepdarksecrets
22.11.2015, 10:21

Das Problem ist, das meine Mama mich immer dazu zwingt zu lernen. Selbst wenn ich die ganze Woche lerne kann ich Sonntag nicht einfach mal ein paar Stunden chillen. Sie sagt immer 'du lebst jetzt nurnoch für die Schule'. Dann könnte ich direkt wieder anfangen zu heulen. Mit 18 weiß ich doch wohl selbst wann ich lernen muss. Und ich denke da ist es auch meine Sache. Jetzt muss ich mich heute wieder 4 Stunden mit irgendwas in meinem zimmer beschäftigen das sie denkt ich lerne. Ich habe es einfach lieber wenn sie mich machen lässt und ihren Mund hält aber das akzeptiert sie nicht. Meine Noten sind ja nichtmal schlecht. Ich glaube von ihr kommt auch dieser Gedanke das ich das alles nicht schaffe. Ich sollte sie ignorieren aber das schaffe ich nie, einfach weil sie so sehr nervt.

0

Du bist in der Pubertät und da stürmen viele Veränderungen, auch körperliche, auch hormonelle, auf einen ein.

Alerdings ist das auch wiederum nichts unabwendbar schicksalhaftes. Auch hier hilft etwas Organisation, Konzentration aufs Wesentliche, Disziplin und weniger Jammerattitüde und Selbstmitleid entscheidend weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

konzentriere dich doch auf die positiven dinge im leben, vielleicht brauchst du einfach malwieder einen kick, der dir die richtige Richtung zeigt. meiner Meinung nach siehst du alles viel zu ernst, man kann auch in der schule spass haben, nach der schule...mach das was dir spass macht und suche dir aufjedenfall irgendeine Leidenschaft, sein es Musik, ein sport oder kochen, gesundes essen... du kannst auch sport machen, das geht es einem meistens besser. aufjedenfall nehme nicht alles so ernst und konzentriere dich auf das hier und jetzt, versuche das beste aus dir herauszuholen und das geht bestimmt bald vorbei, das ist bestimmt nur so eine Phase die jeder irgendwann mal hat oder hatte. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?