Wenn schon sportliches Gehen ein Sport ist?

8 Antworten

Man kann sich auch unnötig über Dinge aufregen...

Ich schaue Gehen auch nicht an, weil es einfach ulkig aussieht. Aber du kannst gerne mal 50 Kilometer in dem Tempo gehen und dann beurteilen, ob das ein Sport ist oder nicht. Im Gegensatz zu Schach oder erst recht zu zocken zähle ich Gehen schon zu den Sportarten.

Ja, ne.

Ich kann ja auch versuchen, alle Atome des Universums mit den Fingern zu zählen.

Macht das ganze nicht unabsurd.

Absurdität kann man definieren als: Widerspruch, Verkettung widersprechender/paradoxer Objekte, oder unbegründetes wahlloses Ausschöpfen aller Möglichkeiten.

Sportliches Gehen hat keinen Mehrwert, es ist die wahllose Kombination aus gerade-noch Gehen und Blockade des Laufens auf kosten von Effizienz, also der paradoxe Versuch von Kombination von Laufschnelligkeit und Gehbewegung.

Es ist muskloskeletal schädigend, und die Effizienz des Muskel-Sehnen-Apparates wird laut Studien ab der Geschwindigkeit beim Laufen maximiert. Ergo, Verletzungsanfälligkeit, paradox, noch mehr Absurdität.

Während die minimalste irreduzible Operation der Fortbewegung, das Laufen bzw. Rennen, als solche nicht eine wahllose, sondern notwendige Auswahl ist, und damit keine wahllose Ausschöpfung.

0
@Gymrat22

Zeit? Ne Sache von zwei Minuten. Sinnvolles Training in Logik macht's.

0
@BrainDlc99USD

Rausgehen und n bisschen Sport machen macht's auch.
Kannst ja mal versuchen 50km zu gehen ohne einmal den Boden nicht zu berühren

2

das Gehen, ist ein Sport weil es sehr genaue spezifische Regeln hat, zudem ist es sogar Olympische Disziplin.

Auch Schach ist ein Sport, wegen eben dieser sehr genauen Regeln und den Wettbewerbscharakter

Das was du da aufzählst zeugt nur von Unwissen.

Gehen (Walking) ist olympisch und anstrengender als laufen, da der Körper bei schnellem gehen in den Laufschritt übergeht um Energie zu sparen.

Jedenfalls mehr Sport wie Radfahren.

Aber meine Devise ist sowieso: Sport ist Mord und Massensport ist Massenmord.

Was möchtest Du wissen?