Wenn Raucher den Tabakrauch durch die Nase ziehen, gehen doch auf Dauer die reinigenden, filternden Schleimhäute kaputt, oder?

3 Antworten

Nicht nur die, auch die Schleimhäute hin bis zu den Lungenbläschen und auch das Flimmerepithel in den Bronchien wird geschädigt.

Da kommt es auf die paar Schleimhäute in der Nase ach nicht mehr an.

Natürlich. Das ist aber nichts gegen die Schädigung der Reinigungsfunktion in den Bronchien.

Auch wenn der Rauch nicht durch die Nase geht, so kommt er doch immer mit Schleimhäuten in Berührung. Egal ob im Mund, im Hals oder in den Bronchien.

Warum Putz man sich den Po ab?

Versteht mich nicht falsch ich putze mir auch den Po ab. Aber was ist der "Vorteil" dahinter ? Beim Zähneputzen verstehe ich das, man entfernt Essensreste die ein super Nährmedium für Bakterien sind, die den Ph senken und so die Zähne eingreifen würden. Zusätzlich wird den Zähnen Flur zugefügt was sie wiederstandfähiger macht. Sprich Zähneputzen= Zahnerhalt.

Auch das Händewaschen hat einen tieferen Sinn: Da die Hände unser Hauptwerkzeug sind, sind sie auch oftmals mit pathogenen Keimen belastet und da wir uns mindestens 80 mal am Tag unbewusst ins Gesicht greifen und das Gesicht und die darin liegenden Schleimhäute (Mund, Nase, aber auch Augen) Schwachstellen in unserer Bariere gegen Krankheits Erreger sind, ist es auch sinnvoll sich die Hände zu waschen um das Risiko zu minimieren zu erkranken. Sprich Händewaschen= minimiert Erkrankungsrisko

So zu meiner eigentlichen Frage: Was ist der "Vorteil" sich den Po nach der Toiletten Gang abzuputzen?

Wir berühren unseren Anus für gewöhnlich nicht außer eben versehentlich bei jenem fraglichen abputz Vorgang.

Der Kot erhält keine "neuen" pathogenen keime da er ja schon in uns drin war. So werden keime die in der Ampulla recti sind nicht auf einmal schädlich weil sie 5 centimeter weiter unten an unserem äußerem Schließmuskel sind. (Außer Frage natürlich ist die Schädlichkeit von Darmkeimen im Mund aber dahin gelangen diese nicht siehe oberen Punkt)

Natürlich können Trockene Kotreste Juckreiz hervorrufen aber das ist leider ein Nebenprodukt unserer modernen Sitzklos die die Physiologie des Außtrieb des kotes behindert. Wenn man hockt so wie im Tierreich ist der Sphinkter deutlich entlastet und wölbt sich bei der Defäkation sogar etwas nach außen so das die äußere Haut des Anus ,eben die die sonst geputzt wird, sauber bleibt.

Also warum macht man das ? Gesellschaftliche Norm? Oder gibt es doch einen echten Grund hinter diesem Verhalten.

Übrigens Sorry wegen der Ausführlichkeit meiner "einfachen" Frage aber ich wollte das ihr meine Gedankengänge zu dem Thema versteht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?