Wenn Pfändung bezahlt ist, kann ich gleich danach neu eingegangenes Geld abheben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In Höhe des Freibetrages von 1045 Euro kannst du jederzeit über das Geld verfügen. Alles was drüber liegt, wird dann an den Gläubiger gezahlt werden.

Meine Pfändung wäre aber komplett beglichen, wenn ich die 1300 Euro einzahle. Trotz beglichener Forderung bekommt er dann den Rest des Geldes? =(

Wäre nicht fair, ich möchte dem Gläubiger doch nicht mehr Geld zahlen als nötig.

0

Wenn du es zahlst und alles geprüft wurde,schickt der Pfänder eine Info an die Bank oder an dich ,die reichst du ein und dann wird dein Konto wieder freigegeben.

Ein P-Konto muss nicht komplett wieder freigegeben werden, da man trotz Pfändung in Höhe des Freibetrages von 1045 Euro über das Geld verfügen kann. Deshalb heißt die Sache ja auch Pfändungsschutzkonto, damit man trotz einer Pfändung noch Geld bekommt um seine laufenden Kosten zu decken.

0
@YK1972

Heißt das also, dass zuviel eingezahltes Geld vom Gläuber auch gepfändet wird?

Beispiel:

Auf meinem Konto gehen 5000 Euro ein, es ist aber nur ein Pfändungsbetrag von 1300 Euro offen.

Bekommt der Gläubiger die ganzen 5000 Euro oder bekommt er nur die 1300 Euro und ich kann über den Rest verfügen?

0

Klar ,wenn die Pfändung bezahlt ist ,der Gläubiger das bei der Bank bestättigt ,ist dein Konto wieder frei.

Was möchtest Du wissen?