Wenn per Nachnahme verschickt und einen Mitbewohner das Paket annehmen lässt, wird diesem dann gesagt bitte zahlen Sie den gewissen Betrag ....?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein neutrales Paket kann alles enthalten, dass erkennt man nicht. Dem Postboten ist das auch wurscht. Er sagt nur: "Der Nachnahmebetrag ist X,XX €". Schon mal was von Postgeheimnis gehört?

Wenn Werbeaufkleber oder bekannte Absender draufstehen, dann ist natürlich klar, was drin ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, anhand des Absenders könnte man Vermutungen haben, was im Paket ist, aber der Verkäufer stimmt das garantiert nicht mit dem Paketzusteller aus, sodass man grundsätzlich davon ausgeht, dass der Paketinhalt nicht bekannt ist. Ganz davon abgesehen hätte der Zusteller auch keinerlei Ambitionen den Inhalt zu wissen.

Andererseits sind die Leute auch nicht dumm, denn angenommen der Absender wäre aus Flensburg, kann man davon ausgehen, dass keine Blumenzwiebeln enthalten sind... ;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand sieht, was in Deinem Nachnahmepaket ist, die Hauptsache ist, es wird beim Zusteller bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird zur post gebracht und du bekommst nen zettel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Nachnahme ist der Betrag sofort fällig. Der Mitbewohner ist jedoch nicht verpflichtet, das Paket anzunehmen. 

Der Postbote hinterlässt dann einen Zettel für den Adressaten, wo er das Paket abholen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Bote öffnet das Paket nicht. Er will nur von demjenigen, der es entgegennimmt, das Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

woher soll die post wissen was im paket ist? die kennen nur den zu kassierenden betrag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?