Wenn Nacktheit in einer Kultur als normal angesehen werden würde, wie würden dann sexuelle Reize wahrgenommen werden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sexuelle Reize würden dennoch wahrgenommen. Aber Nacktheit an sich wäre kein sexueller Reiz.

Es wird ja gerne behauptet, wir würden heutzutage in einer sexualisierten Gesellschaft leben, weil es überall Nacktheit gibt. In der Werbung, im Fernsehen, in Kinofilmen etc.

Ich sehe das genau anders:

Ich kann Frauen im Minirock oder im Bikini sehen oder auch ganz nackt beim FKK, ohne dabei etwas Sexuelles zu denken. Weil wir in einer Gesellschaft leben, wo der Anblick nackter Haut nicht gleich als sexuelle Einladung verstanden wird, sind wir eben nicht sexualisiert.

Gesellschaften, wo sich Menschen verhüllen müssen, weil jeder Millimeter sichtbare Haut sofort als sexuelle Provokation angesehen wird, die sind sexualisiert!

Meine eigene Erfahrung ist tatsächlich diese:

Als ich ein Teenager war, gab es noch kein Internet. Die wenigsten Menschen hatten einen Computer zu Hause, und der konnte gerade so das Spiel Tetris grafisch darstellen. Das Privatfernsehen war gerade am Entstehen, es gab nur ARD, ZDF und das jeweilige dritte Programm für das Bundesland. Nacktszenen im Fernsehen gab es nicht. Und wenn ich mit 16 Jahren am Bahnhofskiosk in die Nähe der Ecke mit den Sexheftchen kam, wurde ich vom Besitzer gleich verscheucht. Es gab also kaum eine Möglichkeit, als Minderjähriger auch nur an ein Foto von einer nackten Frau zu gelangen. Nicht einmal nur oben ohne. Umso mehr hat mich jeder Anflug von Nacktheit sofort aufgegeilt.

Ich weiß noch, wie irre mich die TV-Werbung eines Duschgels erregt hat, wo für Sekundenbruchteile eine nackte Frau zu sehen war, die ins Wasser sprang. Wenn meine Eltern nicht da waren, habe ich den Werbeblock vor der Tagesschau komplett auf Videokassette aufgezeichnet, in der Hoffnung, dass dieser Spot dabei ist. Und als ich ihn tatsächlich auf Video hatte, habe ich auf Pause gedrückt, wenn die nackte Frau ins Bild kam und zu dem zittrigen Standbild onaniert.

Und im Urlaub in Österreich war ich mit dem Schlauchboot auf dem See rumgepaddelt, als ich eine Frau entdeckt habe, die sich oben ohne auf einem Tretboot sonnte. Das waren wohl die ersten nackten Brüste die ich in meinem Leben zu sehen bekam. Ich wurde davon dermaßen erregt, dass ich sie aus einiger Entfernung angestarrt und dabei im Schlauchboot onaniert habe, ohne dabei die Badehose auszuziehen. Zum Glück hatte sie die Augen geschlossen und nichts bemerkt.

Heute ist es doch ganz normal, dass man im Fernsehen oder Internet mal jemand nackig sieht, ohne dass man gleich dermaßen rallig wird.

Klingone 20.07.2017, 23:43

Hallo, dann sind wir wohl beide etwa gleichalt (fast 50). Bei mir war es genauso. Danke für Deine Antwort!

0

Hallo,

denk mal an die Naturvölker, die noch nackt herumlaufen. Sexualität kommt erst in den Sinn, wenn zwei zusammenliegen und kuscheln. Nacktsein wird so wahrgenommen wir bei uns Frauen ohne Kopftuch im Vergleich mit diversen arabischen Ländern ...

Es kann sein, das eine Erektion bei den Boys und Männern die anderen sexuell erregt in dem Sinne "der will Sex!" - aber auch daran gewöhnt man sich mit der Zeit, denn ein Steifer bedeutet eben nicht immer, das man Sex will.

Wenn man sich überlegt, mit Freunden (Clique, Fußballteam oder andere Gruppe) allein zu sein - Wie beim gemeinsamen Duschen - dann machen alle zusammen FKK, Hauptsache kein "Fremder" ist dabei oder kann sie sehen. Nun gehen alle zwangslos miteinander um, wie die Leute beim FKK eben. Nur weil alle nackt sind, denkt noch keiner an Sex. Mal davon abgesehen, das wir ja sowieso täglich daran denken, auch dick angezogen im Winter :-)))

Also ich denken, man gewöhnt sich an die Nacktheit und erst wenn zwei zusammenliegen und mit Petting anfangen, beginnt der Sex-Bereich.

Hat jemand andere Ideen?

Viele Grüße vom Klingonen

Es gibt warscheinlich dann andere sexuelle Reize, nicht nur anschauen... Berührungen würde dann in einer Beziehung stärker ausgeübt würden

Sexuelle Reize werden immer wahrgenommen. Ob mit oder ohne Kleidung.

Der Umgang damit ist kulturell bestimmt. Also nackte Völker haben andere Tabus.

Könnte also dann in München anders sein als in Amsterdam.

Immernoch über sehen und fühlen.

Die Menschen die aktiv Nacktkörperkultur betreiben,liegen auch nicht ständig

übereinander.

Ich denke es wird nicht anders sein als angezogen!

die frage ist schwer zu beantworten. die antworten würdn auf theorie und mutmaßungen basieren. aber ich denke mal, dass da viel plötzlich outdoor laufen würd...

Was möchtest Du wissen?