Wenn mich ein Makler nun dazu auffordert einen unterschriebenen Widerrufsverzicht mitzubringen - was meint er damit und was soll ich dann mitbringen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Widerrufsrecht bezieht sich auf solche Fälle, in denen ein Mietvertrag abgeschlossen wurde, ohne dass die Wohnung dem Interessenten gezeigt wurde bzw. er diese überhaupt gesehen hat.

Nach dem neuen Maklerrecht hast du eine 14taegige Widerrufsfrist fuer den Mklervertrag. Wenn der Makler schon in dieser Zeit taetig werden soll(z.B. Besichtigungen), braucht er diesen Verzicht. Ist fuer dich kein Nachteil ober Risiko

oliverknowsit 18.06.2015, 19:11

Wie kann ich sowas dann formulieren?

0
Gerhart 18.06.2015, 21:17

Damit würde das Recht auf Widerruf beseitigt. Der Mietinteressent ist nicht verpflichtet auf einen Widerruf zu verzichten. Was soll das Ganze?

0
ALEMAN2015 19.06.2015, 04:59
@Gerhart

Natuerlich ist er nicht verpflichtet, aber er will doch, das der Makler jetzt arbeitet und nicht erst in 2 awochen.

0
albatros 19.06.2015, 00:40

stimmt so nicht, es gibt kein allgemeines widerrufsrecht ...

0

Er meint damit, er will es schriftlich von Dir haben, daß Du den Auftrag nicht widerrufst.

oliverknowsit 18.06.2015, 18:53

Aber was ist denn dann der 'Auftrag'? Der Besichtigungstermin? Aber ich soll es ja erst zu dem Termin mitbringen...

0
Reanne 18.06.2015, 19:14
@oliverknowsit

Wer hat den Makler beauftrag, eine Wohnung vermieten oder zu suchen? Wenn der Eigentümer den Makler beauftragt hat, zahlst Du gar nichts, sondern der Eigentümer. Das Gesetz ist ab 1.6.2015 in kraft. Geh zur Besichtigung und wenn der Makler nach dem Wisch fragt, fragst Du, was Du nicht widerrufen sollst. Mir scheint, die Makler finden neue Tricks, um Mieter mit der Courtage zu beglücken. Also pass bitte gut auf und lass Dich nicht über den Tisch ziehen.

0

Was möchtest Du wissen?