Wenn Menschen nicht mit Behinderung zur Welt kamen, aber nicht logisch denken können, ist das dann genetisch bedingt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Johanna,

Danke für deine Frage. Eine Behinderung bedeutet nicht zwangsläufig, das ein Mensch nicht logisch denken kann! Denn auch ein Mensch der keine Behinderung hat kann sich durch seine Gedanken egal ob sie logisch oder irrational sind be und verhindern. Zu dem geht jeder mit anderen Gedanken an Dinge heran . Je nach dem was er bisher dazu erlebt hat und welche Ansichten, Definitionen und Bewertung der jenige über die Welt, über andere und über sich selbst entwickelt oder anderen abgekauft hat. Denn nicht sind die Gedanken die wir haben auch wahr! Denken und Gedächtnis(Sprich Arbeitspeicher) hängen und arbeiten zwar mit einander zusammen, sind zwei unterschiedliche Dinge. Schließlich kannst du auch Dinge denken(wie Ideen= Geistesblitze haben) an die du dich schon nach ca 40 Sekunden nicht mehr erinnern (Gedächtnis)kannst! Zu dem bestehen so wohl das denken als auch das Gedächtnis aus 3 verschieden Ebenen die immer wieder durchlaufen werden! So ist das visualisieren( sich vorstellen= geistig vor sich sehen) einfach eine Methode die uns unterstützt in der Gegenwart Dinge an zu gehen die wir für die Zukunft tun oder haben wollen die wir jedoch noch nicht haben! Das ist wie das räumliche Sehen wenn wir ein Haus bauen wollen was noch nicht da ist! Denn visualisieren kommt von visuell(Sehen) beinhaltet aber auch die Möglichkeit sich die anderen Sinne bei dem was du dir vorstellen willst mit an zu sprechen! Sportler zum beispiel spielen im Geist so mit allen Sinnen ihren bevorstehenden Sieg durch denn das hilft Zweifel zu verhindern genauso allerdings können so durch Visualisierung auch Zweifel verstärkt werden, wenn der jenige der es tut sich ständig vorstellt was alles schlimmes Passieren kann!(Katastrophen Denken) Doch nicht alles was wir denken muss wahr sein oder wahr werden! Denn wir können unser denken genauso wie unser Gedächtnis wie die Sportler trainieren und verändern! Und so kann etwas was für uns erst einmal in einer Situation logisch war gegebenenfalls in einer ähnlichen Situation nicht mehr logisch erscheinen , weil zum Beispiel andere Gedanken, anderes Wissen oder andere Gefühle da sind!

Und all die Gedanken zu dem Thema die du bis hier her gelesen hast, wurden einer ehemaligen Förderschülerin geschrieben!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hi Sirka, wir kennen uns doch von der Mail.

0

Wohl kaum. Hat mit Prägungen zu tun.

Inwiefern?

0
@Johanna842

Indem das Kind nicht entsprechend gefördert wurde, sodass es nie gelernt hat logisch zu denken. Kann allerdings auch mit dem IQ zu tun haben, der kann auch recht niedrig liegen ohne dass es per Definition eine Behinderung ist.
Man muss aber auch differenzieren. Kann der Mensch überhaupt nicht logisch denken oder betrifft es nur wenige Bereiche?

1

Was möchtest Du wissen?