Wenn meine Frau keiner Kinder will und für mich der größte Wunsch ist, wäre es für euch ein trennungsgrund?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Wenn es nicht klappt (vielleicht auf Grund von Krankheit) ist es kein Grund, die Beziehung in Frage zu stellen. Wenn aber einer Ziele hat (Familiengründung), die denen des anderen völlig widersprechen, dann liegt es nahe, dass jeder für sich seine Ziele verfolgt. 

Kurz: Wenn deine Frau nie Kinder haben will, solltet ihr euch trennen. Denn einer von euch müsste auf zu Vieles verzichten. In Sachen Kinderkriegen ist ja kein Kompromiss zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von insane0705
17.06.2017, 10:30

Danke :(

0

Wie viele Schon gesagt haben bin ich auch der Meinung das du nochmal Klartext reden musst mit ihr. Und sie auch klare Antworten geben muss.
Wenn sie keine Kinder möchte wäre das klar ein Trennungsgrund. Der Wunsch nach Kindern und Familie lässt sich nicht unterdrücken und kann sehr negative Auswirkungen auf dich und auch auf die Beziehung haben. Dann ist keiner mehr glücklich. Wenn es dann zu Ende ist ist es womöglich auch für dich zu spät eine neue Partnerin zu finden die nicht bereits Kinder hat und/oder noch weitere gemeinsame möchte.
An diesem Thema brechen oft Beziehungen. Man kann keinem einen Vorwurf machen das er Kinder möchte oder eben nicht.
Es müssen aber unbedingt beide wollten und bereit sein. Sonst wird man auch mit Kind nicht glücklich.
Kann auch sein das sie mit dem nächsten direkt ein Kind bekommen würde. Da spielen so viele Faktoren eine Rolle.
Viel Glück!!!🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von insane0705
17.06.2017, 10:45

Danke

0

Hallo!

Eine Beziehung von mir ist im April 2011 sogar wegen dem Thema auseinandergegangen -----> sie wollte unbedingt Kinder, ich nicht. Irgendwann drehte sich das nur noch um dieses eine Thema, es gab ständig Aufhänger deswegen und bei allen möglichen Gelegenheiten musste ich mir anhören lassen, "dass du ja keine Kinder willst" und es mit viel schöner wäre, überhaupt und sowieso. 

Es entstand tatsächlich eine Distanz, das Beziehungsleben machte kaum noch Freude, das Feuer erlosch und wir trennten uns im Guten. Kaum waren wir aber getrennt, begann eine persönliche gute Freundschaft -----> wir haben uns erst letzte Woche mal wieder getroffen, war nett :)

Allerdings ist das jetzt lediglich meine private Geschichte & was du tust, solltest du aus deinem Ansporn und mit deinem Herzen tun :) Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von insane0705
17.06.2017, 11:49

Vielen Dank

1

Ciao :-)

Es ist eine schwierige Situation, denn du möchtest Vater werden, sie will noch nicht Mutter werden. Die Frage ist wie groß die ist Zeitspanne sie möchte 1-4Jahre oder 5-10 Jahre?

Gar nicht so einfach, denn reden hilft anscheinend nicht, aber dies wäre so wichtig, dass ihr wirklich genau darüber redet ohne Hinhaltetechniken.

Vllt. hilft ihr bei der Entscheidung auch mal Tatsachen in Form von Studien.


Denn ab dem 30. Lebensjahr nimmt die Fruchtbarkeit allmählich ab.
Bei einer 40-Jährigen liegt die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu
werden, deutlich niedriger als bei einer Frau zwischen 20 und 25 Jahren.
Hinzu kommt, dass die Zahl der Fehlgeburten in höherem Alter steigt.
Bei Männern nimmt die Fruchtbarkeit ab dem 40. Lebensjahr langsam ab.
Immer mehr Paare dieser Altersgruppe unterziehen sich einer
Kinderwunsch-Behandlung


Ältere Schwangere entwickeln aber leider auch vermehrt medizinische Funktionsstörungen wie Diabetes, Beschwerden des Nervensystems oder Fibrome, die sich auf den Schwangerschaftsverlauf und die Geburt auswirken können.

Die Neuerkrankung an bereits durchgestandenen Krankheitsbildern steigt
von 5,5 Prozent in der Gruppe der unter 29-Jährigen auf 11,8 Prozent bei
den über 35-Jährigen.


Studien über die Auswirkungen des Alters auf die Geburt eines Kindes
berichten auch von einem Anstieg in der Häufigkeit der
Schwangerschaftskomplikationen wie hohem Blutdruck, schwangerschaftsbedingter Diabetes, Blutungen im letzten Drittel der Schwangerschaft, einer tief liegenden Plazenta und Frühgeburten.
Das Auftreten von Schwangerschaftskomplikationen steigt von 10,43
Prozent bei Frauen im Alter von 20 - 29 Jahren auf 19,29 Prozent bei
Frauen im Alter von 35 - 39 Jahren.

Welche Auswirkungen hat mein höheres Alter auf mein Baby?


Es ist schon länger bekannt, dass ältere Frauen ein höheres Risiko tragen, ein Baby mit Down Syndrom zu gebären. Die Wahrscheinlichkeit steht 1 zu 400 bei Frauen im Alter von 35 Jahren und steigt auf bis zu 1 zu 109 bei Frauen im Alter von 40 Jahren. Für eine Frau im Alter von 45 Jahren steht das Risiko bei 1 zu 32 (verglichen mit 1 zu 1.500 im Alter von 25 Jahren) .

 Es gibt weitere,viel seltenere Chromosomanomalien wie das Patau S Syndrom und das Edwards Syndrom, deren Wahrscheinlichkeit ebenfalls mit dem Alter steigt.

Natürlich muss das nicht passieren, aber es kann durchaus sein.

LG




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
17.06.2017, 12:46

Du hast ja in allem recht, aber ich denke, das geht am Problem vorbei.

Wenn unser Fragesteller zu seiner Frau sagt "Lass uns jetzt ein Baby machen, denn wenn wir viel länger warten, steigt das statistische Risiko für ein Down-Syndrom", wird sie das vermutlich nicht umstimmen.

Ich denke, sie will keine Kinder, traut sich aber nicht, es ihm direkt so zu sagen.

0

Wow.. Das ist hart. Ich bin Papa von 3 Kindern und ich finde ihr wärt im idealen Alter. Unsere 3 kids sind das Beste was mir neben meiner Frau im Leben passieren konnte.

 Aber überreden bringt nichts. Kinder brauchen neben viel Liebe und Zeit auch Verzicht. Wenn man dazu nicht bereit bist .. .lass das mit den Kindern.

Bin wie andere der Meinung,dass du klaren Tisch machst. Sag ihr dass du nicht mehr allzu lange warten willst.

Ohne klares glückliches und überzeugtes ja ihrerseits ..... lass es...bei jedem Problem...und die gibt's mit Kinder ,wärst du verantwortlich.

Umgekehrt kommt bei dIr der Punkt wo du sie verantwortlich machst dass du deine Familie nie gründen konntest.

Wenn nicht jetzt kommt der Knall später. Sorry aber dass meine Meinung.

Wünsche dir viel Kraft 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von insane0705
17.06.2017, 10:54

Muss ich dir recht geben ...:(

0

Leider schreibst du nicht was sie drauf antwortet wenn du nach dem "Wann" frägst. Welchen Grund gibt sie denn an ? Auch schreibst du nicht wie lange ihr schon zusammen seid. Wenn du in 5 Jahren frägst, dann tätigt sie die Aussage "Du Schatz, sei mir nicht böse, aber ab 35 ist es eine Risiko-Schwangerschaft....das will ich dann doch nicht. Man muss nix übereilen, aber sollte auch nicht ewig warten. Wenn eine Familiengründung schon immer mein Wunsch war, dann würde ich nicht darauf verzichten und unter Umständen mich trennen, da wir dann doch 2 verschiedene Einstellungen haben. Habt ihr das vor der Ehe schon besprochen und sie war auch für Familiengründung ? Wäre schon sehr frech wenn sie dich bloß hinhalten würde........da wäre bei mir Trennung garantiert. Schon alleine weil sie nicht mit offenen Karten gespielt hat und das Vertrauen futsch wäre......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von insane0705
17.06.2017, 10:53

Sind jetzt fast 6 Jahre zusammen bald und fast 2 Jahre verheiraten und ja wir haben vor der Ehe auch drüber gesprochen und das sie auch ne Familien sie vorstellt und auch ein Kind haben will ... aber wie gesagt das ist jetzt schon 2 Jahre her ...und ich will nicht noch länger warten . Es ist ja such nicht gesagt das es sofort klappt ...

0

Das wäre ein Trennungsgrund für mich. Ganz klar! Über viele Dinge kann man reden, aber doch nicht über so einen fundierten Wunsch.

Zudem finde ich "Überzeugungsarbeit" hier auch einen falschen Weg. Bei so etwas müssen es einfach beide grundsätzlich zusammen wollen. Sonst gibt es irgendwann sicherlich Probleme.

Insofern, wenn du das Gefühl hast sie will nicht, dann such dir Eine die das will. Und sei konseqzent und knick nicht ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von insane0705
17.06.2017, 11:01

Danke

0

Eindeutig ja. 

Kinder sind ein Thema, bei dem beide Partner die selbe Meinung haben sollten. 

Hätte mein Mann in jungen Jahren keine Kinder gewollt, dann hätte ich mich getrennt, denn mir als Frau ist es nicht unbegrenzt möglich, welche zu bekommen und mir wäre zu spät gewesen, erst mit 30 anzufangen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, das Problem ist, dass deine Frau sich verhält, wie viele Frauen das gelernt haben: Nicht konfrontieren, nicht verletzen.

Also sagt sie "vielleicht später", um einem klaren "Nein" aus dem Weg zu gehen. Sie liebt dich und will dich nicht verletzen, und sie will dich auch nicht verlieren - aber sie will keine Kinder. Wenn sie nur lange genug "vielleicht später" sagt, dann, so denkt sie (vielleicht unbewusst), merkst du es schon, oder es erledigt sich von selbst.

Aber "Kinderwunsch ja oder nein" ist etwas, was vor Beginn der Patnerschaft geklärt werden sollte. Wenn einer unbedingt Kinder will und der andere nicht, kann es mit der Partnerschaft nichts werden.

Natürlich gibt es Paare, die es entspannt angehen und sagen "Wenn's passiert, ist es OK, und wenn nicht, machen wir es uns zu zweit schön", aber das muss eben vorher geklärt werden.

So leid es mir tut: Wenn deine Frau tatsächlich keine Kinder will (danach sieht es für mich aus) und du unbedingt, dann müsst ihr euch trennen. Du kannst sie nicht zwingen, nicht einmal überzeugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke,dieses Thema wird immer zwischen euch stehen.

Deine Frau hat noch so 9/10 Jahre Zeit......du dagegen wirst bis ins hohe Alter zeugungsfähig sein (ob es okay ist,mit 70+ noch Vater zu werden sei dahingestellt)

Also liegt der Wunsch wie ein Damokles-Schwert über euch.

Du musst selber wissen,was stärker ist,die Liebe zu deiner Frau oder der Wunsch nach Kindern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von insane0705
17.06.2017, 10:31

Danke:(... es ist so schwierig alles

0
Kommentar von insane0705
17.06.2017, 10:47

Und ist dein Wunsch schon in Erfüllung gegangen ?

0
Kommentar von insane0705
17.06.2017, 10:50

:) schön

0

Ist es denn so das Sie keine Kinder haben möchte, oder keine Kinder bekommen kann? Ich habe auch schon mal ein Paar kennengelernt wo Sie immer sagte Sie wolle keine Kinder, und zum Schluss kam raus das Sie nie welche haben könnte. Sie hat es Ihm verschwiegen aus Angst, das Er,Sie darauf verlassen könnte.

Wenn man in so einer wichtigen Frage, nicht auf einem Nenner ist..

ist es ein großer Störfaktor in der Beziehung. Versuche noch mal ganz Ruhig mit Ihr zu reden oder geht einmal zu einer Paarberatung, das könnte euch helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von insane0705
17.06.2017, 10:35

Sie sagt um mich glaub ich hinzuhalten das sie irgendwann welche will

0

Klar ist das ein Trennungsgrund, wäre es für mich genauso und das lange bevor ich 30 bin. Jeder Grund ist ein Trennungsgrund, den du nicht mit dir selbst vereinbaren kannst. Aber bevor du dich überstürzt trennst rede in Ruhe mit ihr. Scheint so, als würde sie keine Kinder wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mit ihr nochmal inruhe darüber reden und schauen was sie von der ganzen Situation hält wann sie denn bereit dafür ist usw. Wenn sie klar und deutlich sagt, dass sie keine Kinder will, dann würde ich schon überlegen mich zu trennen. Aber wenn sie noch etwas Zeit braucht gibt ihr die Zeit.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von insane0705
17.06.2017, 10:29

Ja habe ich ja schon aber sie sagt mir nicht wann sie gedenkt es mal zu probieren ...

0
Kommentar von Ladyyankee
17.06.2017, 13:24

Dann sprich Klartext mit ihr weil sie kann nicht ewig so weiter machen. fragt sie nach einer ungefähren Zeit das ist dein gutes Recht.

0

Ne, das ist immer eine Entscheidung, die beide Partner mittragen müssen. Ist natürlich nicht gut, wenn beide auf die unterschiedliche Meinung aufbauen. Da wird es langfristig zu einem Problem werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von insane0705
17.06.2017, 10:27

Oh man :/

0

Ja waere es. Ein Kinderwunsch ist etwas was dein Leben auf Dauer verändert, wenn du dir das so sehr wünscht, wirst du nicht glücklich, wenn sie deinen Wunsch nicht erfüllen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von insane0705
17.06.2017, 10:32

Weiß nicht mehr was ich nach soll

0
Kommentar von Emmyliyy
17.06.2017, 10:34

Rede erst noch einmal Klartext mit ihr..

0

Ja , sage es doch so: wenn es in absehbarer zeit nicht geht muß ich mich trennen. allerdings ist es auch nicht der bringer, jemanden da "zwingen" zu müssen. Von daher wäre eine trennung das bessere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du unbedingt ein Kind haben willst und sie dagegen ist, trennen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor du über Trennung nachdenkst,rede doch mal intensiv mit ihr und einfühlsam.Sag ihr,dass du sie liebst und zu eurem perfekten Glück nur noch Kinder fehlen....dass du sie dir als unheimlich tolle Mutter vorstellen kannst usw..Wenn sie dann nicht allein mit ihrer Sprache rausrückt,dann frag sie,wovor sie Angst hat und sag auch,dass du dich auch ganz viel um das Kind kümmern möchtest....und dass dein Kinderwunsch so unfassbar groß ist,dass es dich immer mehr belastet. ....
Wünsche dir viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nashota
17.06.2017, 10:37

Komplimentierte Überredungsversuchen sollte man sich sparen. Was nicht im Herzen ist, nützt auch nichts mit erzeugter Schleimspur. Kinder sollten neben in Liebe auch in eigener Überzeugung, sie zu wollen, gezeugt werden.

3
Kommentar von schokocrossie91
17.06.2017, 10:40

Das grenzt an emotionale Manipulation.

2
Kommentar von Googlefanx
17.06.2017, 10:42

Ihr seid krass.;)

0
Kommentar von Googlefanx
17.06.2017, 11:08

Das ist ja wohl logisch.

0

Wenn einer nicht will, sollte er von Anfang an den Mund aufmachen. Nur das ist fair.

Fordere deine Frau auf, dass sie Klartext reden soll. Du willst Kinder und möchtest wissen, ob du (noch mehr) Zeit in den Sand setzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von insane0705
17.06.2017, 10:33

Habe ich schon aber sie versucht mich denk ich hinzuhalten

0
Kommentar von Googlefanx
17.06.2017, 10:49

Dass er nachdrücklicher nachhakt ist ja ok,aber so wie DU formulierst,klingt es schon sehr verletzend.

0
Kommentar von Googlefanx
17.06.2017, 11:13

Hab doch nix von hinhalten geschrieben. ..

0

Bei Kindern gibt es keine Kompromisse und deshalb sind sie einer der größten, wenn nicht der ultimative Deal-breaker. Wenn sie keine will und du schon, dann werdet ihr als Paar nicht glücklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Googlefanx
17.06.2017, 10:47

Er hat geschrieben,dass sie dem Kinderwunsch nicht wirklich abgeneigt ist....nur halt Zeit braucht....Deal-breaker...was für ein schlimmes Wort...welchen Deal hat man denn in Beziehungen?

0
Kommentar von schokocrossie91
17.06.2017, 10:58

Mit jemandem, der Manipulation als angemessen in einer Beziehung sieht, diskutiere ich gar nicht.

2
Kommentar von Googlefanx
17.06.2017, 11:08

lol

0
Kommentar von Googlefanx
17.06.2017, 11:10

Erklären kannste deine Beziehungswortschöpfung also nicht...war klar.

0
Kommentar von Googlefanx
17.06.2017, 11:11

Und was ich geschrieben habe,hat was mit Einfühlsamkeit zu tun...nix Manipulation. ;)

0

Was möchtest Du wissen?