wenn mein penis steif ist uriniere ich sehr schwer und er tropft links und rechts?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dass du während der Erektion nicht urinieren kannst, ist so gewollt. Da nach der Prostata die Harnröhre auch als Samenröhre genutzt wird, darf während des Sex kein Urin dazukommen. Daher verschließt die Prostata im Zuge der Erektion den Blasenausgang und gibt ihn erst wieder frei, wenn die Erektion abgeklungen ist.

Hinsichtlich des seitlichen tröpfelns beim Urinieren, versuch mal, ob du das auch beobachten kannst, wenn du die Vorhaut beim Urinieren zurückziehst. Ggf. ist sie bei dir etwas länger und daher mit ein paar Falten ausgestattet, die zu einer Urinumleitung führt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo amirmann,

das ist völlig normal und ist von der Natur zweckmäßigerweise
so gewollt:

Dein Samenleiter mündet in das letzte Ende der Harnröhre (ca. ab den Penisansatz) und ist bei einem schlaffen Glied blockiert, damit erstens kein Sperma unnütz verschwendet und zweitens die Harnröhre durch das Sperma nicht verklebt wird.

Richtet sich dein kleiner Freund zu voller Größe auf, wird die Harnröhre abgeknickt und der Samenleiter freigegeben, damit du dein Ejakulat aus deinen Hoden abschießen kannst. Gleichzeitig wird verhindert, das du urinierst, denn es wäre für die Fortpflanzung unlogisch, das soeben in der Vagina platzierte Sperma mit dem Harn wieder auszuwaschen, ganz abgesehen davon, wie ekelhaft das für die Frau wäre!

Das Problem, glaube ich, kennt jeder Mann, wenn er nach dem Aufstehen eine Morgenlatte hat - also ein wenig Vorsicht und mit dosiertem Druck pinkeln!

Lg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sachse69 19.06.2017, 08:08

Der Verschluss wird aber dadurch erreicht, dass die Prostata den Blasenausgang verschließt, denn die Samenleiter aus den Hoden münden in der Prostata, dort wird der größte Teil des Ejakulats dazugegen und dann geht es durch die Harnröhre Richtung Penis. Nach dem Ende der Erektion gibt die Prostata den Blasenausgang wieder frei und der Urin geht durch die Harnröhre und nimmt ggf. verbliebene Spermareste mit. Ab der Prostara gibt es nur eine Röhre, durch die beides geht, nur durch den Verschluss der Harnblase nicht glechzeitig.

0
peps2212 19.06.2017, 14:04
@Sachse69

Danke, ich habe mich wohl zu sehr auf mein Wissen aus dem Biologieunterricht verlassen und offenbar haben sich da ein paar Lücken eingeschlichen in den letzten 25 Jahren - Sorry, aber vom Prinzip her war es ja auch nicht so ganz falsch. Aber so lernt man jeden Tag wieder etwas Neues dazu bzw. eingerostetes Wissen wird wieder aktualisiert, danke nochmals!

0

Da ist eben dann Druck auf der Leitung. Deswegen kommt es eben nicht ganz so elegant raus wie wenn die Harnröhre ganz entspannt hängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Völlig normal, denn im steifen Zustand ist der Penis nicht zum Urinieren gedacht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er steif ist wird die Harnröhre zugedrückt. Scheif pinkeln villt. Von der schlecht aufliegenden Vorhaut.

Is aba auch gut so^^ wäre peinlich beim sex ma eben zu pissen xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

biologie 1. klasse?

man kann nicht normal urinieren bei steifem penis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?