wenn mdk gesund schreibt

1 Antwort

und was bringt dir das wenn du dich wieder "krank schreiben lässt"? Klar mußt du nicht hin, aber du kannst dir 100 % sicher sein das deine Firma dich wieder zum MDK schickt und das irgendwann dein Arzt der dich krank schreibt auch Ärger bekommt.

bei dieser firma bin ich nur noch bis 31.03.14 beschäftigt. neue vorladung vom mdk würde auch wieder dauern, bis dahin ist der monat um, habe ja nicht vor nach dem 31. noch au geschrieben zu sein, da ich eine neue arbeit aufnehme. wegen der neuen krankheit würde ich zu einem anderen facharzt gehen, wegen meinem rücken, deswegen war ich noch nie krank geschrieben.

0
@berlibabe

bei allem was ist die Firma zahlt dein Gehalt dafür das du da arbeitest. Auch wenn dir das egal ist aber das ist kein feines Verhalten! Davon mal abgesehen du willst bestimmt ein Zeugnis von denen. Wenn sie dir ganz blöd kommen hetzten sie dir einen Detektiv auf die Fersen und wenn sie beweisen können das du nicht krank bist zahlst du alles....

Aber es ist eh egal was jemand hier schreibt - du hast deine Meinung und du bist ja fest davon überzeugt das das so funktioniert wie du dir das vorstellst.

Zur Info das dauert dann nicht so lange mit der neuen Vorladung die KK ist ja schon gewarnt. Warum gehst du nicht hin und machst einen Aufhebungsvertrag dann bist du sofort raus und könntest sogar bei der anderen Firma früher anfangen.

0
@Tina2012

Die firma zahlt mein gehalt, ja! welches im verhältnis zu meiner arbeit eh nicht im verhältnis steht, da ich nun 3 monate die arbeit von 2 vollzeitkräften erledigen musste und als ich nun wegen einer gehaltserhöhung bzgl. der enormen mehrarbeit gefragt habe, hat sie mit diesem verhalten angefangen um mich rauszugraulen und als ich nicht freiwillig ging, kam die kündigung. Das ist kein feines verhalten von einem chef! nach allem was ich für die firma in den letzten jahren getan habe!

da ich nicht körperlich krankgeschrieben bin sondern auf die psyche durch das verhalten meiner chefin, die mich beleidigt, anschreit und schikaniert, kann selbst ein detektiv nichts bringen denn ich bin nicht bettlägerich krank!

ein aufhebungsvertrag kommt für mich nicht in frage, dies hat viele gründe und mein zeugnis habe ich schon bekommen.

0

MDK Termin abgesagt?

Hallo

Es geht um eine Freundin. Sie hat ein MDK Termin bekommen weil ihr Arbeitgeber die Arbeitsunfähigkeit angezweifelt hat. Allerdings hat sie dann am Tag des MDK Termins den MDK termin abgesagt weil sie am nächsten Tag wieder arbeiten gehen wollte. Dann hat sie plötzlich am Abend bevor sie wieder arbeiten gehen wollte (wenige Stunden vor Arbeitsanfang) eine andere Krankheit bekommen und hat sich erneut krank gemeldet und ist am nächsten morgen zum Hausarzt und der hat sie dann wieder krank geschrieben.

Jetzt meine Frage dazu: Hat das Konsequenzen das sie den Termin abgesagt hat weil eigentlich wollte sie ja wieder arbeiten gehen aber auf Grund der "neuen" Krankheit konnte sie ja dann doch nicht arbeiten gehen ?

...zur Frage

MDK schreibt mich auf einmal gesund! wie soll ich mich nun verhalten?

Moin Community,

ich habe am 25.07 ein Schreiben von der KK bekommen, dass der MDK mich zum 05.08 wieder gesund schreibt und die Leistung KG eingestellt wird. Mein behandelnder Arzt, der mich bis zum 19.08 weiterhin krankgeschrieben hat, ist bis zum 11.08 im Urlaub. Nach einem Telefonat mit meinem AG, schlug dieser mir vor, vom 05.08-11.08.2013 Urlaub zu nehmen, sollte ich das machen? Würde ich ab dem 5.08 wieder arbeiten gehen, würde ich dem MDK ja in seiner "Diagnose" Recht geben! Ich habe heute persönlich schriftlich Widerspruch bei der KK eingereicht und habe am 02.08 einen Termin beim Vertretungsarzt.

...zur Frage

Warum muss ich zweimal zum MDK?

Ich bin seit acht Wochen krank geschrieben und musste bereits Anfang meiner Krankheit zum MDK welcher meine Krankheit ebenfalls zusagte. Meine krankschreibung endet in einer Woche und ich muss wieder zum MDK? Warum macht mein Arbeitgeber das und darf er das?

...zur Frage

Was wenn der MDK mich wieder gesund schreibt?

Hey Leute,

Folgendes:
Ich bin 19 Jahre alt und mache seit dem 01.09.16 ein Bfd im Krankenhaus, bin seit dem 02.11.16 aber krank geschrieben weil es mir psychisch nicht gut geht, das alles ist mir Zuviel, ich komme mit dem Tod der Patienten nicht klar, nehme das mit nach Hause und gehe deswegen nur mit Bauchschmerzen zur Arbeit, leide an Schlafmangel und weine fast jede Nacht weil mich die ganze Situation ziemlich unglücklich macht.
Meine Eltern zeigen kein Verständnis und sind dazu noch gegen meinen neuen Freund den ich seit 3 Monaten habe.(Fernbeziehung)
Meine Familie versucht ihn mir andauern auszureden, lügen mir Sachen vor das sie angeblich was im Internet gefunden hätten über ihn und das ich verblendet seit..das ganze macht mir ziemlich zu schaffen..hab kaum noch Hunger, schlafen tue ich in der Nacht höchstens 2-3 Stunden.
Mir geht's einfach schlecht. In der Zeit wo ich krank geschrieben bin hab ich bis heute bei meinem Freund verbracht, wollte Abstand von meinen Eltern.
Nur wenn ich bei ihm bin vergesse ich das ganze, bin mal wieder glücklich und kann lachen..
Ich habe nun entschieden zu Kündigen auch wenn ich dann arbeitslosengeldsperre bekomme aber ich schaff das nicht weiter..
Jetzt muss ich Donnerstag zur sozialmedizinischen Untersuchung & ich hab Angst das die mir jetzt sagen ich muss wieder arbeiten auch wenn es nur 4 Wochen Kündigungsfrist ist die ich dann arbeiten müsste..ich schaffe das nicht nochmal dahin..noch dazu die Arbeitskollegen..das arbeitsklima ist grausam da wird man so fertig gemacht wenn man auch nur 1 Tag krank war und ich bin jetzt schon länger krank..
Was mache ich denn wenn der mdk sagt ich muss arbeiten?

Danke im vorraus😊 ich weiß der Text ist ziemlich lang🙄

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?