Wenn Marihuana legal wäre, dürfen dann Piloten rauchen?

7 Antworten

Hallo, 

der Gebrauch wäre trotzdem verboten, denn Marihuana macht (wie Alkohol) dumm im Kopf - klar, sonst würde man es nicht nehmen -, führt zur Selbstüberschätzung, verlängert die Reaktionszeiten und beeinträchtigt die Entscheidungsfindung, gerade unter Zeitdruck. 

Infos gibt es (sinnigerweise unter „Psychiatrie“) im 

TEIL-MED der EU-Verordnung 1178/2011 über die Ausbildung des fliegenden Personals (MED.B.055 Psychiatrie) und in den AMC, den 

„Acceptable Means of Compliance and Guidance Material to Part-MED; Aircrew Part-MED 

AMC11 MED.B.055 Psychiatry 

(c) Psychotropic substances Use or abuse of psychotropic substances likely to affect flight safety is disqualifying.“ 

Und genau deshalb finden auch bei und nach der Erstuntersuchung regelmäßige Drogentests statt. Auch Alkohol fällt bei den Fliegerärzten unter „psychoaktive“ Substanzen; die Grenze liegt bei 0,2 ‰ 12 Stunden vor einem Flug. 

Das kann man noch nicht sagen. Aber es wird wahrscheinlich wie beim alkohol gewisse richtlinien geben, d.h. Eine bestimmte menge THC im blut darf nicht übertreten werden, oder man muss eine gewissen zeit warten..

Piloten dürfen mehrere Stunden vor Dienstbeginn nichts trinken, ob es 12 oder 24 Stunden weiß ich nicht mehr. Das gleiche gilt für andere Drogen, egal ob legal oder nicht.

Was möchtest Du wissen?