wenn mann schlechte klassenarbeit noten hatt kann mann sich bei mitmachen verbessern

10 Antworten

In der Schule setzt sich die Note aus der schriflichen und aus der somi Note zusammen. Die Somi Note (also sonstige Mitarbeitsnote) wiederum setzt sich daraus zusammen, wie oft du dich meldest, und wie gut deine Beiträge zum Unterricht sind und ob du immer aufpasst oder halt nur quatsch machst und den Unterricht störst, wenn du vielleicht mal ein (gutes) Referat hältst kannst du diese Note natürlich auch anheben :) auch kleine Tests zählen zu der Note dazu! In den Nebenfächern zählt diese Note sogar noch mehr als die schriftliche Note!

hast du das gemeint ? (durch die grammatisch mit fehlern vollgepumpte Überschrift ist das nicht so klar... (nicht böse gemeint :) ))

Ja, du solltest dich am Unterricht beteiligen, Hausaufgaben erledigen (auch wenn das banal klingt!) und, falls du freiwillig ein Referat oder ähnl. halten kannst, dich dafür melden. Deine mündliche Note wird sich verbessern und wenn du dich interessiert am Unterricht beteiligst, wird sich das hoffentlich auch aufs Schriftliche auswirken :-).

Ja. Je schlechter die Klassenarbeitsnote war, umso leichter ist es, sie durch mündliche Mitarbeit zu überbieten.

Wer jedoch schon eine 2 geschrieben hat, wird es sehr schwer haben, durch verbesserte mündliche Mitarbeit noch auf eine 1 im Zeugnis zu kommen.

Wenn du aufmerksam am Unterricht teilnimmst, wirst du dich beinahe zwangsläufig verbessern! Selbst wenn es sich nicht unmittelbar in einer Mitarbeitsbeurteilung auswirken sollte, wirst du genug vom jeweiligen Stoff aufnehmen, dass du bessere Noten schreibst!

Natürlich keine Angst falls du z.B in einer Klassenarbeit eine 5 hast und in epo also mündlich 1-3 dann kommst du locker mit einer 3-4 durch im Zeugnis ;)

Was möchtest Du wissen?