Wenn man...0

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die wichtigste Komponente wird hier außer Acht gelassen: Dein Alter!!

Es ist ein Unterschied ob Du mit 13 Jahren alle 2 Tage diese Menge konsumieren willst, oder ob Du 15,16,17 Jahre alt bist

Außerdem geht es eigentlich um was anderes: Wenn es um die seelische Abhängigkeit geht, ist es wichtiger zu wissen, warum man trinkt.

Wenn Du trinkst um Hemmungen, Schüchternheit, oder auch Unzufriedenheit zu überwinden;- aber auch "Mut-Antrinken", schlechte Laune... Frust und Unlust...

Wer aus diesen Gründen vorrangig trinkt hat ein Problem.

Dazu muss man aber auch sehen, dass Zeiten in denen Jugendliche Risikoverhalten an den Tag legen... man auch mal dem Druck der Clique nachgibt.... normal sind und schon immer die Generationen beschäftigt haben.

Wenn Du die oben aufgeführten Gründe für Deine Trinkmotivation aber dauerhaft so benennen kannst... dann wird es schwierig.

Wie so oft: Die Dosis macht das Gift... und hier die Atz des Trinkens

Norbert

Nein ist man nicht. Alkoholiker ist man erst, wenn man sogut wie jeden Tag betrunken ist um beispielsweise Probleme zu vergessen. Wenn man Alkohol nur als Genuss zu sich nimmt, ist das kein Alkoholproblem. Kommt aber auch auf dein Alter an, wenn du erst 14 oder so bist, dann ist das schon außergewöhnlich.

Das stimmt so nicht

2

Es kommt nicht nur auf die Regelmäßigkeit an sondern auch auf die Menge da das relativ wenig ist würd ich sagen nein

Du hast dann auf jeden Fall ein Alkohol-Problem!

Was möchtest Du wissen?