Wenn man zu viele Schlaftabletten nimmt,dann muss man doch nicht direkt sterben oder?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit den ganz normalen Schlaftabletten kann man sich nicht umbringen. Man bekommt sicherlich ein paar Vergiftungserscheinungen, aber sie wirken in der Regel nicht tödlich. Da müsste man schon außerordentlich viele von nehmen und da würde man sich mit Sicherheit übergeben, bevor sie alle resorbiert sind.

Man kann auch noch daran sterben, wenn man sich übergeben hat. Ich kenne zwei Fälle davon, beim ersten waren es sehr starke Schlaftabletten und davon eben einfach zu viele, als dass das Erbrechen noch etwas gebracht hätte, und beim zweiten ist die Person eingeschlafen und dann am eigenen Erbrochenen erstickt....

0
@Maryclarence

Ich bin vom Fach und kenne mich da sehr gut aus. Bei dem ersten Fall vermute ich, dass da noch andere Tabletten im Spiel waren. Der Laie würde sie vielleicht Schlaftabletten nennen, weil der Arzt sie verschrieben hat, weil der Schlaf gestört war. Beim zweiten Fall liegt die Sache so, dass das natürlich ein echter Unglücksfall war - der Wirkstoff an sich hat aber keine tödliche Wirkung gehabt, sondern die Verkettung der Umstände hat dann tödlich gewirkt.

0
@Scramjet

Beim ersten Fall waren es sehr starke Schlaftabletten, die mit Alkohol eingenommen wurden, Whisky um genau zu sein (hatte ich vergessen zu schreiben, sorry...) und beim zweiten ändert das aber doch nichts daran, dass er nun tot ist und das ohne die Tabletten wohl nicht passiert wäre... Und wenn man z.B. von sehr starken Schlaftabletten, die man eigentlich nur im Krankenhaus bekommt, z.B. 50 Stück nimmt ist das natürlich nicht gerade gesund... Sorry, ich schweife ab...

0
@Maryclarence

Der Alkohol spielt da natürlich beim ersten Fall auch eine Rolle. Beim zweiten ist das Ergebnis natürlich das Gleiche - dennoch geht es ja um die Unterscheidung, ob das durch die Schlaftabletten an sich kommen kann. Es kann Dir auch genauso passieren, dass Du nach einer durchzechten Nacht im Schlaf an Erbrochenem erstickst, weil der Alkohol auch den Atem- und Hustenreflex mindert bzw. sogar ausschalten kann. Der Wirkstoff in den handelsüblichen Schlaftabletten führt normalerweise nicht zum Tod. Und wird auch nicht in Mengen von 50 Stück abgegeben, im Krankenhaus schon garnicht - da bekommt man die Tabletten nur einzeln.

1
@Scramjet

PS: Und wenn man Unmengen eines Wirkstoffes zu sich nimmt (und das gilt genauso auch für Pflanzen oder sogar Lebensmittel) - irgendwann gibt es immer eine letale Dosis. Es gibt sogar Medikamente, von denen Du ganz andere Packungsgrößen bekommst, wo Du nicht im Traum dran denken würdest, dass sie tödlich sind und wo es nur eine N1 braucht mit 10 Tabletten, damit Du tot bist.

0

Natürlich. Vom Fach. Wie ich diese Aussage von Möchtegern-Profis immer wieder liebe. kotz

Überdosieren kannst du ALLES. Selbst pflanzliches Zeug. Nur ist die Menge entscheidend. Ach, immer diese Laien...

0

Es gibt zahlreiche Fälle, wo die Leute dann sogar mehrere Tage lang durchgeschlafen haben und es überlebt haben. Aber du solltest die Tabletten nicht so einwerfen nach dem Motto "zu viel schadet nichts".

In den Tabletten is heutzutage ganz wenig Brechmittel drinne, man würde sich vorher übergeben (;

Wobei man dann aber (wie schon gesagt) trotzdem daran sterben kann...

0

Was möchtest Du wissen?