Wenn man wirklich maximal leben will muss man bereit sein jederzeit zu sterben?

3 Antworten

Viele richten ihr Leben nach dem Tod aus und viele kommen nicht damit klar, was sie einschränkt.

Also ja, ich teile den Kontext von dem Spruch

Die Maximierung von Thrill-Erfahrungen macht das was Leben ist nicht mehr. Es macht die Erfahrung von aufregenden Ereignissen mehr. Aber die sind nur das sprichwörtliche Leben und nicht, das was Leben ist.

Kommt drauf an, auf welche Weise man (nicht) umkommen will? Aber ich finde schon diese "Maximalismus-Kultur" (falls das überhaupt noch "Kultur" ist) sehr fragwürdig. Wieso nicht SINNVOLL leben?

Was möchtest Du wissen?